TODT Reinhard

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Wien

 

Siehe auch Index der XXI. GP

 

Angelobung BR 728 13

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Mitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 21.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Mitglied am 24.11.2003

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Mitglied am 03.11.2004

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Mitglied am 29.11.2005

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 29.11.2005

 

Ausschuss für Bildung und Wissenschaft (Mitglied) am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Mitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

EU-Ausschuss (Mitglied) am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Mitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Mitglied am 15.12.2005

 

Finanzausschuss (Mitglied) am 15.12.2005

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 10.12.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Ersatzmitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Ersatzmitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 15.12.2005

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Mitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 21.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Mitglied am 24.11.2003

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Mitglied am 03.11.2004

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Mitglied am 02.11.2005

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 02.11.2005

 

Ausscheiden am 18.11.2005

 

Mitglied am 15.12.2005

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 19.12.2005

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Ersatzmitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Ersatzmitglied am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Ersatzmitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Ersatzmitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 15.12.2005

 

Kulturausschuss (Mitglied) am 24.11.2003

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter gewählt in der Ausschusssitzung am 24.11.2003 (Innehabung der Funktion bis 16.05.2004)

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Zum Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 20.07.2004 (Innehabung der Funktion bis 07.10.2004)

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Mitglied am 03.11.2004

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.11.2004 (Innehabung der Funktion bis 01.11.2005)

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Mitglied am 15.12.2005

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 07.02.2006

 

Landesverteidigungsausschuss (Mitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Ausschuss für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft (Mitglied) am 17.05.2004

 

Ersatzmitglied am 21.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Ersatzmitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 29.11.2005

 

Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Ersatzmitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Ersatzmitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Ersatzmitglied am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Ausschuss für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (Ersatzmitglied) am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Ersatzmitglied am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Ersatzmitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Ersatzmitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 02.11.2005

 

Ausscheiden am 18.11.2005

 

Ersatzmitglied am 29.11.2005

 

Ausschuss für soziale Sicherheit und Generationen (Ersatzmitglied) am 28.01.2003

 

Umweltausschuss (Ersatzmitglied) am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

Ersatzmitglied am 03.11.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 29.11.2005

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Ersatzmitglied am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Ersatzmitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 01.11.2005

 

Ersatzmitglied am 29.11.2005

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 17.06.2003

 

Ausscheiden am 06.11.2003

 

Mitglied am 24.11.2003

 

Ausscheiden am 16.05.2004

 

Mitglied am 17.05.2004

 

Ausscheiden am 07.10.2004

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz über die Gewährung eines Bundeszuschusses an das Bundesland Kärnten aus Anlass der 85. Wiederkehr des Jahrestages der Volksabstimmung (1145 d.B.) BR 729 165

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das EU-Quellensteuergesetz, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Bodenschätzungsgesetz 1970, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Elektrizitätsabgabegesetz, die Bundesabgabenordnung, die Abgabenexekutionsordnung, das Finanzstrafgesetz, das Alkoholsteuergesetz, das Tabakmonopolgesetz 1996 und das Zollrechts-Durchführungsgesetz geändert werden - Abgabenänderungsgesetz 2005 (AbgÄG 2005) (1187 d.B.) BR 729 165

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundeshaushaltsgesetz geändert wird (1269 d.B.) BR 732 93

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988 und das Umsatzsteuergesetz 1994 geändert werden - KMU-Förderungsgesetz 2006 (KMU-FG 2006) (829/A) BR 735 96

 

Bundesgesetz, mit dem das Katastrophenfondsgesetz 1996 geändert wird (1357 d.B.) BR 735 105

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Übertragung der Aufgaben des Bundespensionsamtes an die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (Bundespensionsamtübertragungs-Gesetz - BPAÜG) erlassen wird und das Ausschreibungsgesetz 1989, das  Bundeshaushaltsgesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundespflegegeldgesetz, das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, das Beamten- Dienstrechtsgesetz 1979 und das Richterdienstgesetz geändert werden (1409 d.B.) BR 735 114

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesministeriengesetz 1986 geändert wird (Bundesministeriengesetz-Novelle 2003) (69/A) BR 695 37–39

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Landesverteidigung betreffend Verdringlichung des Bedürfnisses freiheitlicher Bundesräte, die Wahrheit über den Kauf der Abfangjäger zu erfahren (2066/J-BR/2003) BR 695 107–109

 

Bundesgesetz, mit dem das Urheberrechtsgesetz geändert wird (Urheberrechtsgesetz-Novelle 2003 - UrhG-Nov 2003) (40 d.B.) BR 696 57–58

 

Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz, das Glücksspielgesetz, das Kapitalmarktgesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz und das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz geändert werden (32 d.B.) BR 696 76–77

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend finanzielle Auswirkungen des Budgetbegleitgesetzes insbesondere der Pensionsreform auf Länder und Gemeinden - Konsultationsmechanismus durch die Länder Burgenland, Kärnten, Salzburg und Wien ausgelöst - Runder Tisch beim Herrn Bundespräsidenten zur Pensionsreform - Konsequenzen des Runden Tisches für die Bundesregierung (2072/J-BR/2003) BR 696 93–97

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Finanzierung des Bundesministers für Finanzen durch die Industriellenvereinigung über den Verein zur Förderung der New Economy und andere damit im Zusammenhang stehende Sachverhalte, die die politische und rechtliche Verantwortlichkeit des Bundesministers für Finanzen Karl Heinz Grasser betreffen (2075/J-BR/2003) BR 697 117–120

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesstatistikgesetz 2000, das Bundes-Sportförderungsgesetz, das Publizistikförderungsgesetz 1984, das KommAustria-Gesetz, das Privatfernsehgesetz, das Parteiengesetz, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftlichen Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Bundesbahngesetz 1992, das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Schülerbeihilfengesetz 1983, das Bundesgesetz über die Förderung der Erwachsenenbildung und des Volksbüchereiwesens aus Bundesmitteln, die Fernmeldegebührenordnung, das Rundfunkgebührengesetz, das ÖIAG-Gesetz 2000, das Poststrukturgesetz, das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2001, das Katastrophenfondsgesetz, das ASFINAG-Gesetz, das Schieneninfrastrukturfinanzierungsgesetz, das Ausfuhrfinanzierungsförderungsgesetz 1981, das Ausfuhrförderungsgesetz 1981, das Bundesfinanzierungsgesetz, das Glücksspielgesetz, das Pensionskassengesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz 1996, das Bewertungsgesetz 1955, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Investmentfondsgesetz 1993, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Straßenbenützungsabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz, das Elektrizitätsabgabegesetz, das Erdgasabgabegesetz, das Energieabgabenvergütungsgesetz, das Mineralölsteuergesetz 1995, die Bundesabgabenordnung, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz, das Zollrechts-Durchführungsgesetz, das Produktpirateriegesetz, das Bundesgesetz über die Bundesrechenzentrum GmbH, das Zivildienstgesetz 1986, das Gesetz betreffend die Anlegung von Eisenbahnbüchern, die Wirkung der an einer Eisenbahn eingeräumten Hypothekarrechte und die bücherliche Sicherung der Pfandrechte der Besitzer von Eisenbahn-Prioritätsobligationen (Eisenbahnbuchgesetz), das Handelsgesetzbuch, das Altlastensanierungsgesetz, das Umweltförderungsgesetz, das Bundespflegegeldgesetz, das Behinderteneinstellungsgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Rezeptpflichtgesetz, das Tierseuchengesetz, das Tierarzneimittelkontrollgesetz, die Straßenverkehrsordnung 1960, das Innovations- und Technologiefondsgesetz, das Forschungs- und Technologieförderungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsmarktservicegesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Karenzgeldgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bundesimmobiliengesetz und das Marchfeldschlösser-Gesetz geändert, ein Bundesgesetz über die Leistung eines besonderen Erstattungsbetrages anlässlich der Aufnahme in ein Dienstverhältnis zum Fürstentum Liechtenstein als Richter oder Staatsanwalt, ein Luftfahrtentschädigungsgesetz, ein Bundesgesetz über die Vergütung von Steuern an ausländische Vertretungsbehörden und ihre im diplomatischen und berufskonsularischen Rang stehenden Mitglieder (Internationales Steuervergütungsgesetz - IStVG), ein Kohleabgabegesetz; ein Bundesgesetz, mit dem vorübergehende Maßnahmen im Bereich des Strafaufschubs getroffen werden, und ein Bundesgesetz über den Nachkauf von Luftraumüberwachungsflugzeugen erlassen werden sowie das Bundesgesetz über den Beirat für die Statistik des Außenhandels beim Österreichischen Statistischen Zentralamt aufgehoben wird (Budgetbegleitgesetz 2003) (59 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bezügegesetz, BGBl. Nr. 273/1972 und das Bundesbezügegesetz, BGBl. I Nr. 64/1997 , geändert werden (132/A) BR 697 158–160

 

Bundesgesetz, mit dem die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Bundespräsidentenwahlgesetz 1971, die Europawahlordnung, das Wählerevidenzgesetz 1973, das Europa-Wählerevidenzgesetz, das Volksbegehrengesetz 1973, das Volksabstimmungsgesetz 1972 und das Volksbefragungsgesetz 1989 geändert werden (81/A) BR 700 49–50

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Klaus Gasteiger, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Landesverteidigung betreffend Offenlegung des RH (Rechnungshof) -Berichtes bezüglich "Verdacht der Manipulation der Bewertungsergebnisse und der damit verbundenen Geschenkannahme durch Bedienstete des BMLV" (Bundesministeriums für Landesverteidigung) (im Zusammenhang mit der Typenentscheidung für den Eurofighter) (2083/J-BR/2003) BR 700 130–133

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Landesverteidigung betreffend Veröffentlichungen des Rechnungshof-Rohberichtes (im Zusammenhang mit der Typenentscheidung für den Eurofighter) - rechtliche und politische Konsequenzen (2109/J-BR/2003) BR 700 264–267

 

Bundesgesetz, mit dem das Asylgesetz 1997 (AsylG-Novelle 2003), das Bundesbetreuungsgesetz, das Bundesgesetz über den unabhängigen Bundesasylsenat und das Meldegesetz geändert werden (120 d.B.) BR 702 118–120

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für die Jahre 2001 und 2002, vorgelegt vom Bundeskanzler (III-252-BR/2003 d.B.) BR 702 168–169

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über Fachhochschul-Studiengänge (Fachhochschul-Studiengesetz) geändert wird (217 d.B.) und Protokoll über die weitere Fortführung der Aktion Österreich-Slowakei, Wissenschafts- und Erziehungskooperation (197 d.B.) BR 703 40–41

 

Österreichischer Familienbericht 1999 der Bundesregierung (III-208-BR/2000 d.B.) BR 703 154–157

 

Vertrag zwischen dem Königreich Belgien, dem Königreich Dänemark, der Bundesrepublik Deutschland, der Hellenischen Republik, dem Königreich Spanien, der Französischen Republik, Irland, der Italienischen Republik, dem Großherzogtum Luxemburg, dem Königreich der Niederlande, der Republik Österreich, der Portugiesischen Republik, der Republik Finnland, dem Königreich Schweden, dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland (Mitgliedstaaten der Europäischen Union) und der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien, der Slowakischen Republik über den Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik zur Europäischen Union samt Schlussakte (230 d.B.) BR 704 48–50

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Inneres betreffend den enormen Anstieg der Kriminalität bei gleichzeitig sinkender Aufklärungsquote (2136/J-BR/2003) BR 704 113–115

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2001) (III-238-BR/2002 d.B.) und Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2002) (III-248-BR/2003 d.B.) BR 705 119–121

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend neueste Entwicklungen in der sogenannten "Causa Grasser" (2151/J-BR/2004) BR 705 154–155

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Mineralölsteuergesetz 1995, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Biersteuergesetz 1995, das Finanzstrafgesetz und die Bundesabgabenordnung geändert werden (Steuerreformgesetz 2005 - StReformG 2005) (451 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Katastrophenfondsgesetz 1996 geändert wird (462 d.B.) BR 709 100–102

 

Erklärung des Vizekanzlers Hubert Gorbach gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR zu den personellen Veränderungen in der Bundesregierung (13/RGER-BR/2004) BR 711 51–53

 

Bundesgesetz, mit dem das Militärbefugnisgesetz geändert wird (652 d.B.) BR 715 188

 

Bundesgesetz, mit dem das Sicherheitspolizeigesetz, das Grenzkontrollgesetz, das Bundesgesetz über die Führung der Bundesgendarmerie im Bereich der Länder und die Verfügung über die Wachkörper der Bundespolizei und der Bundesgendarmerie und das Beamten-Dienstrechtsgesetz geändert werden (SPG-Novelle 2005) (643 d.B.) BR 717 43–45

 

Bundesgesetz, mit dem das Filmförderungsgesetz geändert wird (704 d.B.) BR 717 167–168

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Stefan Schennach, Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Justiz betreffend die Rehabilitierung der Opfer der NS-Militärjustiz, insbesondere der Wehrmachtsdeserteure, im von der Bundesregierung ausgerufenen "Gedenkjahr 2005" (2307/J-BR/2005) BR 720 121–123

 

Bundesgesetz, mit dem das Fremdenpolizeigesetz 2005, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz und das Ausländerbeschäftigungsgesetz geändert werden (685/A) BR 728 174–175

 

Bundesgesetz, mit dem das Sicherheitspolizeigesetz geändert wird (SPG-Novelle 2006) (1188 d.B.) BR 729 78–79

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2004) (III-285-BR/2005 d.B.) BR 729 90–91

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die vorübergehende sachliche Immunität von Leihgaben zu Ausstellungen der Bundesmuseen, BGBl. I Nr. 133/2003, geändert wird (750/A) BR 734 79–80

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Offenlegung des Rechungshof-Rohberichtes zum Abfangjäger-Beschaffungsvorgang gegenüber dem Bundesrat (151/UEA-BR/2003) BR 700 266

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 700 277

 

Aufforderung an den Bundesminister für Landesverteidigung, ein Prüfungsverlangen zum Abfangjäger-Beschaffungsvorgang für den Zeitraum bis zur Vertragsunterzeichnung an den Rechnungshof zu richten (152/UEA-BR/2003) BR 700 267

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 700 277–278

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Hochwasserschäden 2002 (2074/J-BR/2003 27.05.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1903/AB-BR/2003 23.07.2003)

 

Lehrstellen suchende Jugendliche (2455/J-BR/2006 16.10.2006)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (2256/AB-BR/2006 21.11.2006)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Deckung der Mehrkosten des Eurofighters im Betrieb gegenüber dem des Draken aus den Budgetmitteln des Bundesministeriums für Finanzen (1279/M-BR/2003) BR 701 11–12

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser BR 701 11–12

 

Vorratsspeicherung von Telefondaten und Internetkontakten (1440/M-BR/2005) BR 723 17

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop BR 723 17

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Mag. John Gudenus betreffend "Patiententourismus" (1329/M-BR/2004) BR 709 13–14

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat

 

Engelbert Weilharter betreffend die Höhe der Einnahmen der Arbeiterkammern aus den AK-Beiträgen (1389/M-BR/2004) BR 716 13

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

 

Ing. Hermann Haller betreffend Erhaltung einer flächendeckenden bäuerlichen und naturnahen Landwirtschaft (1491/M-BR/2006) BR 733 15–16

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll

 

Ing. Siegfried Kampl betreffend Förderungen im Rahmen des Programms "Ländliche Entwicklung" (1494/M-BR/2006) BR 733 24–25

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll

 

Mag. Harald Himmer betreffend Fernsehfilmförderungsfonds (1501/M-BR/2006) BR 734 26–27

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel)

 

Ordnungsrufe

 

erhalten BR 705 154, 161