PERHAB Franz

 

Partei: Österreichische Volkspartei

(Ersatz für Dr. Karl-Heinz Dernoscheg, MBA)

 

Angelobung BR 728 13

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 07.12.2005

 

EU-Ausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2005

 

Mitglied am 07.12.2005

 

Finanzausschuss (Ersatzmitglied) am 07.12.2005

 

Landesverteidigungsausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2005

 

Mitglied am 07.12.2005

 

Ausschuss für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft (Ersatzmitglied) am 07.12.2005

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 07.12.2005

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2005

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied) am 07.12.2005

 

Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit (Mitglied) am 29.11.2005

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 19.12.2005

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Privatfernsehgesetz geändert wird (799/A) BR 734 54

 

Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Wachebediensteten-Hilfeleistungsgesetz, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Pensionsgesetz 1965 und das Richterdienstgesetz geändert werden (1417 d.B.) BR 736 95–96

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz über die Gewährung eines Bundeszuschusses an das Bundesland Kärnten aus Anlass der 85. Wiederkehr des Jahrestages der Volksabstimmung (1145 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das EU-Quellensteuergesetz, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Bodenschätzungsgesetz 1970, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Elektrizitätsabgabegesetz, die Bundesabgabenordnung, die Abgabenexekutionsordnung, das Finanzstrafgesetz, das Alkoholsteuergesetz, das Tabakmonopolgesetz 1996 und das Zollrechts-Durchführungsgesetz geändert werden - Abgabenänderungsgesetz 2005 (AbgÄG 2005) (1187 d.B.) BR 729 167

 

Bundesgesetz über die Durchführung von Volks-, Arbeitsstätten-, Gebäude- und Wohnungszählungen und Bundesgesetz, mit dem das Postgesetz 1997, das Meldegesetz 1991 und das Bildungsdokumentationsgesetz geändert werden (1193 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz geändert wird (1247 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Volkszählungsgesetz 1950 geändert wird (180/A) BR 730 75–77

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesstraßen-Mautgesetz 2002, das ASFINAG-Gesetz und das ASFINAG-Ermächtigungsgesetz 1997 geändert werden (1262 d.B.) BR 731 58–61

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Einfuhr von Arzneiwaren (Arzneiwareneinfuhrgesetz 2002) und das Apothekengesetz geändert werden (751/A), Vereinbarung (gemäß Art. 15 a B-VG zwischen dem Bund dem Land Wien) zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (1268 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz geändert wird (778/A) und Bundesgesetz, mit dem das Zahnärztegesetz geändert wird (780/A) BR 732 62–63

 

Bundesgesetz, mit dem das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Bankwesengesetz, das Investmentfondsgesetz, das Immobilien-Investmentfondsgesetz, das Sparkassengesetz, das Bausparkassengesetz, das Hypothekenbankgesetz, das Pfandbriefgesetz, das E-Geldgesetz, das Börsegesetz, das Kapitalmarktgesetz, das Wertpapieraufsichtsgesetz, das Finanzkonglomerategesetz, das Betriebliche Mitarbeitervorsorgegesetz, das Pensionskassengesetz und das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert werden (Finanzmarktaufsichtsänderungsgesetz 2005 - FMA-ÄG 2005) (1279 d.B.) BR 732 80–81

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Neuordnung der Rechtsverhältnisse der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft und der Post und Telekombeteiligungsverwaltungsgesellschaft (ÖIAG-Gesetz 2000) geändert wird (754/A) BR 733 132–133

 

Antrag der Bundesräte Wolfgang Schimböck, Kolleginnen und Kollegen betreffend Wirtschaftsstandort Österreich, Stärkung der Klein- und Mittelbetriebe (KMU) in den Regionen (durch Privatisierung für die Vergabe von Aufträgen an regionale kleine und mittlere Unternehmen im Beschaffungswesen des Bundes) (152/A(E)-BR/2006) BR 733 156–157

 

Bundesgesetz, mit dem das Wirtschaftskammergesetz 1998 geändert wird (830/A) BR 735 81–82

 

Bundesgesetz, mit dem das Ausländerbeschäftigungsgesetz geändert wird (2. EU-Erweiterungs-Anpassungsgesetz) (1365 d.B.) BR 735 91–92

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988 und das Umsatzsteuergesetz 1994 geändert werden - KMU-Förderungsgesetz 2006 (KMU-FG 2006) (829/A) BR 735 97–98

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Maßnahmen für Lehrstellen suchende Lehrlinge (1477/M-BR/2005) BR 729 36–37

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein BR 729 36–37

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Ing. Siegfried Kampl betreffend Auswirkungen des "Blum-Bonus" im Bereich der Lehrlingsausbildung (1481/M-BR/2005) BR 729 32–33

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

 

Stefan Schennach betreffend Gerichtsverfahren in der causa "Operation Spring" (Großeinsatz der österreichischen Polizei gegen Schwarzafrikaner im Jahr 1999) (1490/M-BR/2006) BR 731 12–13

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger

 

Peter Mitterer betreffend Verordnungsentwurf bezüglich zweisprachige Ortstafeln (1506/M-BR/2006) BR 734 23–24

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel)

 

Erwin Preiner betreffend geplante Stationierung von US-Abfangraketen an Österreichs Grenze (1512/M-BR/2006) BR 735 23–24

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Hans Winkler (in Vertretung von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik)

 

Peter Mitterer betreffend Konsequenzen ohne Beschluss des BAWAG P.S.K. - Sicherungsgesetzes (1526/M-BR/2006) BR 737 30–31

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser