MÖRK Gabriele

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

Angelobung BR 728 13

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Mitglied) am 15.12.2005

 

Ausschuss für Bildung und Wissenschaft (Ersatzmitglied) am 21.12.2005

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Mitglied) am 15.12.2005

 

Geschäftsordnungsausschuss (Ersatzmitglied) am 15.12.2005

 

Justizausschuss (Mitglied) am 15.12.2005

 

Landesverteidigungsausschuss (Mitglied) am 15.12.2005

 

Zur Schriftführerin gewählt in der Ausschusssitzung am 07.02.2006

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 15.12.2005

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Mitglied) am 15.12.2005

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Ersatzmitglied) am 21.12.2005

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Ersatzmitglied) am 01.12.2005

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Übernahmegesetz, das Handelsgesetzbuch, das Börsegesetz, das Umwandlungsgesetz und das Spaltungsgesetz geändert werden und ein Bundesgesetz über den Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern erlassen wird (Übernahmerechts-Änderungsgesetz 2006 – ÜbRÄG 2006) (1334 d.B.) BR 733 80

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Erhebung von Gebühren und den Ersatz von Auslagen für Amtshandlungen österreichischer Vertretungsbehörden in konsularischen Angelegenheiten (Konsulargebührengesetz 1992 - KGG 1992) geändert wird (775/A) BR 735 40

 

Bundesgesetz, mit dem das Sachwalterrecht im allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch und das Ehegesetz, das Außerstreitgesetz, das Konsumentenschutzgesetz, das Vereinssachwalter- und Patientenanwaltsgesetz, die Notariatsordnung, das Gerichtsorganisationsgesetz und das Berufsrechts-Änderungsgesetz 2006 geändert werden (Sachwalterrechts-Änderungsgesetz 2006 – SWRÄG 2006) (1420 d.B.) BR 735 133

 

Bundesgesetz, mit dem die Rechtsanwaltsordnung geändert wird (1513 d.B.) BR 735 133

 

Bundesgesetz, mit dem das Heimaufenthaltsgesetz geändert wird (1512 d.B.) BR 735 133

 

Bundesgesetz, mit dem das Strafvollzugsgesetz, das Bundes-Personalvertretungsgesetz, das Ausschreibungsgesetz 1989, die Strafprozessordnung 1975 und das Jugendgerichtsgesetz 1988 geändert werden (1426 d.B.) BR 735 138

 

Übereinkommen über den Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik zu dem am 19. Juni 1980 in Rom zur Unterzeichnung aufgelegten Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht sowie zu dem Ersten und dem Zweiten Protokoll über die Auslegung des Übereinkommens durch den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften (1162 d.B.) BR 736 79–80

 

Satzung der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (1345 d.B.) BR 736 82

 

Zivilrechtsübereinkommen über Korruption samt Abkommen über die Errichtung der Staatengruppe gegen Korruption – GRECO und Entschließung (99) 5 über die Einrichtung der Staatengruppe gegen Korruption (GRECO) samt Anhang (1330 d.B.) BR 736 82–83

 

Internationales Übereinkommen zur Bekämpfung nuklearterroristischer Handlungen (1163 d.B.) BR 736 83

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung 1975, die Exekutionsordnung und das Sicherheitspolizeigesetz zur Verbesserung des strafrechtlichen Schutzes der Umwelt sowie gegen beharrliche Verfolgung und des zivilrechtlichen Schutzes vor Eingriffen in die Privatsphäre geändert werden (Strafrechtsänderungsgesetz 2006) (1316 d.B.) BR 733 57–59

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Ewald Lindinger, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend Gesetzes-Pfusch bei Brieffachanlagen (Aufhebung der Verpflichtung der Gebäudeeigentümer zur Kostentragung für den Ersatz der bisherigen Post-Hausbrieffachanlagen durch den Verfassungsgerichtshof) (2401/J-BR/2006) BR 734 113–114

 

Bundesgesetz, mit dem das Wohnungseigentumsgesetz 2002, das Mietrechtsgesetz, das Landpachtgesetz und das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz geändert werden (Wohnrechtsnovelle 2006 - WRN 2006) (1183 d.B.) und Bundesgesetz über die Pflicht zur Vorlage eines Energieausweises beim Verkauf und bei der In-Bestand-Gabe von Gebäuden und Nutzungsobjekten (Energieausweis-Vorlage-Gesetz - EAVG) (1182 d.B.) BR 736 68–70

 

Übereinkommen des Europarats zur Bekämpfung des Menschenhandels (1565 d.B.) BR 737 130–131

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

mangelnde Information der Konsumenten/innen über die digitale Umstellung des ORF (2423/J-BR/2006 25.07.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2225/AB-BR/2006 05.09.2006)

 

mangelnde Information der Konsumenten/innen über die digitale Umstellung des ORF (2424/J-BR/2006 25.07.2006)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (2235/AB-BR/2006 25.09.2006)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Bekämpfung des Menschenhandels (1487/M-BR/2006) BR 731 13–14

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger BR 731 13–14

 

Foltervorwürfe anerkannter Menschenrechtsvereine gegen die Türkei (1513/M-BR/2006) BR 735 28–29

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Hans Winkler (in Vertretung von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik) BR 735 28–29