LUNACEK Ulrike, Mag.

 

Partei: Die Grünen

 

Wahlkreis 9 (Wien)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 9

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Hauptausschuss (Mitglied) am 30.10.2006

 

Unterausschuss des Außenpolitischen Ausschusses zur Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes:

Bericht der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten betreffend Südtirol; Autonomieentwicklung 2003-2006 (III-20 d.B.)

 (Mitglied) am 06.03.2007

 

Unterausschuss des Außenpolitischen Ausschusses zur Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes:

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Novellierung des Entwicklungshelfergesetzes (13/A(E))

 (Mitglied) am 06.03.2007

 

Zur Obfraustellvertreterin gewählt in der Unterausschusssitzung am 07.03.2007

 

Dem Unterausschuss wurde am 19.06.2008 noch die Vorbehandlung folgender Verhandlungsgegenstände übertragen:

Bericht der Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten betreffend Fortschreibung des Dreijahresprogramms der Österreichischen Entwicklungspolitik 2007 bis 2009
 (III-132 d.B.)

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einsetzung einer EU-Beauftragten für die Rechte der Frauen im Bereich der Entwicklungspolitik (703/A(E))

 

Außenpolitischer Ausschuss (Mitglied) am 29.11.2006

 

Zur Obmannstellvertreterin gewählt in der Ausschusssitzung am 29.11.2006

 

Familienausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2006

 

Finanzausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2006

 

Gleichbehandlungsausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2006

 

Ständiger Unterausschuss in Angelegenheiten der Europäischen Union (Mitglied) am 30.10.2006

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 29.11.2006

 

Landesverteidigungsausschuss (Ersatzmitglied) am 29.11.2006

 

Ausschuss für Menschenrechte (Mitglied) am 29.11.2006

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Mitglied) am 29.11.2006

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht des Hauptausschusses betreffend die Erstattung eines Vorschlages für die Wahl eines Mitgliedes der Volksanwaltschaft (3 d.B.) 4 45–47

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (Fremdenrechtspaket 2005), das Asylgesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005), das Fremdenpolizeigesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005) geändert wird (3/A) 4 144–145

 

Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Alfred Gusenbauer anlässlich des Amtsantrittes der am 11.1.2007 ernannten Bundesregierung (1/RGER) 9 215–216

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (11 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Konsulargebührengesetz 1992 geändert wird (32 d.B.) 14 134–136

 

Erste Lesung: Bundesfinanzgesetz 2007 samt Anlagen  (39 d.B.) und Erste Lesung: Bundesfinanzgesetz 2008 samt Anlagen  (40 d.B.) 18 108–110

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem die Opfer der anti-homosexuellen Sonderstrafgesetze amnestiert, rehabilitiert und entschädigt werden (Amnestie-, Rehabilitierungs- und Entschädigungsgesetz - AREG) (151/A) 20 205–208

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (39 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2007 (Bundesfinanzgesetz 2007 - BFG 2007) samt Anlagen (70 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (40 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2008 (Bundesfinanzgesetz 2008 - BFG 2008) samt Anlagen (71 d.B.) 21 108–110

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (39 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2007 (Bundesfinanzgesetz 2007 - BFG 2007) samt Anlagen (70 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (40 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2008 (Bundesfinanzgesetz 2008 - BFG 2008) samt Anlagen (71 d.B.) 21 386–387

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (39 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2007 (Bundesfinanzgesetz 2007 - BFG 2007) samt Anlagen (70 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (40 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2008 (Bundesfinanzgesetz 2008 - BFG 2008) samt Anlagen (71 d.B.) 21 405–407

 

Bericht des Ausschusses für Sportangelegenheiten über die Regierungsvorlage (66 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Sportförderungsgesetz 2005 geändert wird (104 d.B.) 24 137–138

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (100 d.B.): Abkommen zur Änderung des Partnerschaftsabkommens zwischen den Mitgliedern der Gruppe der Staaten in Afrika, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits, unterzeichnet in Cotonou am 23. Juni 2000 (174 d.B.), Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (98 d.B.): Internes Abkommen zwischen den im Rat vereinigten Vertretern der Regierungen der Mitgliedstaaten über die Finanzierung der im mehrjährigen Finanzrahmen für den Zeitraum 2008-2013 bereitgestellten Gemeinschaftshilfe im Rahmen des AKP-EG-Partnerschaftsabkommens und über die Bereitstellung von Finanzhilfe für die überseeischen Länder und Gebiete, auf die der vierte Teil des EG-Vertrags Anwendung findet (175 d.B.) und Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (99 d.B.): Internes Abkommen zwischen den im Rat vereinigten Vertretern der Regierungen der Mitgliedstaaten zur Änderung des Internen Abkommens vom 18. September 2000 über die zur Durchführung des AKP-EG-Partnerschaftsabkommens zu treffenden Maßnahmen und die dabei anzuwendenden Verfahren (176 d.B.) 27 265–267

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (97 d.B.): Protokoll über explosive Kampfmittelrückstände (Protokoll V) (173 d.B.), Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (133 d.B.): Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Energiegemeinschaft über den Sitz des Sekretariats der Energiegemeinschaft (177 d.B.) und Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (29 d.B.): Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Sicherheit von Personal der Vereinten Nationen und beigeordnetem Personal (178 d.B.) 27 273

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und der Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates zum Europäischen Rat (3/RGER) 30 113–115

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und der Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates zum EU-Reformvertrag (4/RGER) 38 65–67

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, BGBl. Nr. 1/1930 geändert wird (Abhaltung einer Volksabstimmung bei Abschluß eines Staatsvertrages, der eine Gesamtänderung des Bundes-Verfassungsgesetzes bewirkt) (394/A) 38 222–223

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Damit Österreich souverän und neutral bleibt - kein Abschluss des EU-Reformvertrages" (9/AS) 40 83–85

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Ing. Peter Westenthaler, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Justiz betreffend Gewalt gegen Kinder - Stunde der Wahrheit für (Bundesministerin für Justiz Dr. Maria) Berger (2597/J) 42 179–180

 

Anfragebeantwortung betreffend Tschadeinsatz und Sicherheitsratsitz (1792/AB) 46 208–209

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über den Außenpolitischen Bericht 2006 (III-80 d.B.) der Bundesregierung (347 d.B.) 46 241–243

 

Bericht des Ausschusses für Sportangelegenheiten über den Antrag 485/A(E) der Abgeordneten Petra Bayr, Franz Glaser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Nachhaltigkeitskriterien für die Ausstattung österreichischer Sportler/innen bei Großveranstaltungen 2008 (412 d.B.) 46 291

 

Bericht des Ausschusses für Sportangelegenheiten über den 20. Sportbericht des Bundeskanzlers (III-109 d.B.) 2005 - 2006 (458 d.B.) 51 106–108

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (447 d.B.): Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Nutzbarmachung des Inn und seiner Zuflüsse im Grenzgebiet (470 d.B.) 53 108–110

 

Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (417 d.B.): Vertrag von Lissabon zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft samt Protokollen, Anhang und Schlussakte der Regierungskonferenz einschließlich der dieser beigefügten Erklärungen („Reformvertrag“) (484 d.B.), Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 284/A(E) der Abgeordneten Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erwirkung einer neuerlichen Ratifizierung in Form einer Volksabstimmung eines neu aufgelegten Vertrages für die Europäische Union (485 d.B.), Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 343/A(E) der Abgeordneten Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beibehaltung der österreichischen Neutralität (486 d.B.), Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 394/A der Abgeordneten Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, BGBl. Nr. 1/1930 geändert wird (487 d.B.), Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 407/A(E) der Abgeordneten Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verhalten des Bundeskanzlers im Zuge der Verhandlungen über einen "Vertrag zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft" am Europäischen Rat am 18. und 19. Oktober 2007 (488 d.B.) und Bericht des Hauptausschusses über den Antrag 465/A der Abgeordneten Ing. Peter Westenthaler, Kolleginnen und Kollegen auf Durchführung einer Volksbefragung gem. Art. 49b B-VG über den EU-Reformvertrag (483 d.B.) 55 126–128

 

Erklärungen des Bundesministers für Inneres und der Bundesministerin für Justiz gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates zu aktuellen Fragen der Inneren Sicherheit bzw. zu aktuellen Fragen des Gewaltschutzrechts und Opferschutzes  (5/RGER) 58 130–131

 

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Montenegro andererseits samt Schlussakte einschließlich der dieser beigefügten Erklärungen (520 d.B.) 59 206–207

 

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Albanien andererseits samt Schlussakte einschließlich der dieser beigefügten Erklärungen und Berichtigungsprotokolle (521 d.B.) 59 214–215

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Gusenbauer - es gilt das gebrochene Wort: rotes Chaos in der EU-Politik!" (15/AS) 65 59–61

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und der Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates zur österreichischen EU-Politik (7/RGER) 68 64–66

 

Bericht des Ausschusses für Menschenrechte über den Antrag 806/A(E) der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Menschenrechte in China vor den Olympischen Spielen 2008 - Freilassung von Gewissensgefangenen (660 d.B.) 68 189–190

 

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen, auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 5/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert wird (205/GO) 71 18–21

 

Erklärung des Vizekanzlers und Bundesministers für Finanzen gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates zum Thema: "Die richtigen Antworten in der Steuer- und Finanzpolitik Österreichs auf die globale Finanzkrise" (8/RGER) 72 100–102

 

Antrag der Abgeordneten Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, BGBl.Nr. 1/1930, geändert wird (Volksabstimmung bei Änderung der Grundlagenverträge der EU und bei einem möglichen Beitritt der Türkei zur EU) (907/A) 72 368–371

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (Fremdenrechtspaket 2005), das Asylgesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005), das Fremdenpolizeigesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005) geändert wird (3/A) 4 151–152

 

Bericht des Landesverteidigungsausschusses über die Regierungsvorlage (65 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Wehrgesetz 2001, das Heeresdisziplinargesetz 2002, das Heeresgebührengesetz 2001 und das Militärauszeichnungsgesetz 2002 geändert werden (399 d.B.) und Bericht und Antrag des Landesverteidigungsausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Auslandseinsatzgesetz 2001 und das Militärbefugnisgesetz geändert werden (400 d.B.) 41 355–356

 

Selbständige Anträge betreffend

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (Fremdenrechtspaket 2005), das Asylgesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005), das Fremdenpolizeigesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005) geändert wird (3/A)

Nationalrat

Einbringung 1 4

Erste Lesung 4

Verhandlung 4 144–153

Zuweisung an den Justizausschuss 4 153

Antrag der Abgeordneten Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 35 39

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 35 39

Debatte 35 194–203

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 35 203

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 65 66

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 65 298–299

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 71 13

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 71 28

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert wird (5/A)

Nationalrat

Einbringung 1 4

Zuweisung an den Justizausschuss 5 3

Antrag der Abgeordneten Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 35 39

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 35 328

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 71 17

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 71 17

Debatte 71 18–22

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 71 22

 

Novellierung des Entwicklungshelfergesetzes (13/A(E))

Nationalrat

Einbringung 1 5

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 5 3

 

rechtliche Absicherung von gleichgeschlechtlichen Paaren am Standesamt (126/A(E))

Nationalrat

Einbringung 14 7

Zuweisung an den Justizausschuss 15 3

 

ein Bundesgesetz, mit dem die Opfer der anti-homosexuellen Sonderstrafgesetze amnestiert, rehabilitiert und entschädigt werden (Amnestie-, Rehabilitierungs- und Entschädigungsgesetz - AREG) (151/A)

Nationalrat

Einbringung 14 8

Erste Lesung 20 205–212

Zuweisung an den Justizausschuss 20 212

 

Wiederaufnahme der Gespräche zwischen China und Tibet (176/A(E))

Nationalrat

Einbringung 17 8

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 18 8

 

Verhandlungen der EU mit den AKP (Afrika, Karibik, Pazifik) -Staaten über wirtschaftliche Partnerschaftsabkommen (EPAs) (Economic Partnership Agreements) (213/A(E))

Nationalrat

Einbringung 21 16

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 22 12

 

rechtliche Gleichstellung von homosexuellen mit heterosexuellen Paaren (Einführung eheähnlicher Lebensgemeinschaften) (342/A(E))

Nationalrat

Einbringung 31 14

Zuweisung an den Justizausschuss 32 4

 

Einführung einer Klima- und Solidaritätsabgabe auf Flugtickets (365/A(E))

Nationalrat

Einbringung 31 15

Zuweisung an den Finanzausschuss 32 3

 

fixe Dotierung des Auslandskatastrophenfonds für humanitäre Hilfe mit versprochenen Geldern aus Regierungs-Tsunami-Hilfe (653/A(E))

Nationalrat

Einbringung 53 9

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 54 2

 

die Einführung einer allgemeinen Finanztransaktionssteuer auf EU-Ebene und globaler Ebene zur Finanzierung von Entwicklungszusammenarbeit sowie sozialer und ökologischer Maßnahmen (699/A(E))

Nationalrat

Einbringung 56 10

Zuweisung an den Finanzausschuss 57 3

 

Verhandlungen zur Überwindung der Teilung Zyperns (700/A(E))

Nationalrat

Einbringung 56 10

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 57 2

 

Einsetzung einer EU-Beauftragten für die Rechte der Frauen im Bereich der Entwicklungspolitik (703/A(E))

Nationalrat

Einbringung 56 10

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 57 2

 

Abhaltung von Workshops zu Menschenrechten in China mit ÖOC (Österreichischem Olympischen Komitee) und Sportverbänden, in Zusammenarbeit mit Menschenrechtsorganisationen (im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2008 in Beijing) (736/A(E))

Nationalrat

Einbringung 59 9

Zuweisung an den Ausschuss für Sportangelegenheiten 60 5

 

österreichische Entscheidung in der NSG (Nuclear Suppliers Group) sowie der IAEO (Internationalen Atomenergieorganisation) betreffend die Vereinbarung über zivile nukleare Kooperation zwischen den Vereinigten Staaten und Indien (737/A(E))

Nationalrat

Einbringung 59 9

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 60 4

 

Menschenrechte in China vor den Olympischen Spielen 2008 - Freilassung von Gewissensgefangenen (806/A(E))

Nationalrat

Einbringung 63 12

Zuweisung an den Ausschuss für Menschenrechte 64 5

Bericht 660 d.B. (Christian Füller)

Verhandlung 68 182–192

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Ausfuhrförderungsgesetz 1981 geändert wird (847/A)

Nationalrat

Einbringung 65 14

Zuweisung an den Finanzausschuss 66 5

Antrag der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 66 8

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 66 9

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Aufforderung an die Bundesregierung zum Beitritt zu einer Initiative für die Stärkung des sozialen Europa ("Enhancing Social Europe") sowie Unterstützung dieser Initiative beim Europäischen Rat in Brüssel am 8. und 9. März 2007 (39/UEA) 13 46, 49–50

Ablehnung des Entschließungsantrages 13 75

 

die verbindliche Geltung der wirtschaftlichen und sozialen Grundrechte der Europäischen Union für alle EU-Bürger/innen (154/UEA) 30 115

Ablehnung des Entschließungsantrages 30 184

 

Initiative zur Abhaltung einer europaweiten Volksbefragung über den EU-Reformvertrag (212/UEA) 38 67, 67–68

Ablehnung des Entschließungsantrages 38 116

 

einen "European Act for Democracy", der die Rechte in einem "Europäischen Vertrag der Bürgerinnen und Bürger" erweitert (419/UEA) 68 65–66, 66–67

Ablehnung des Entschließungsantrages 68 97

 

die Einführung einer allgemeinen Finanztransaktionssteuer auf EU-Ebene und globaler Ebene zur Bekämpfung der globalen Finanzkrise und zur Finanzierung von Entwicklungszusammenarbeit sowie sozialer und ökologischer Maßnahmen (436/UEA) 72

Ablehnung des Entschließungsantrages 72

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Schließung der österreichischen Botschaft in Guatemala (215/J 21.12.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (197/AB 16.02.2007)

 

Schaffung einer Entwicklungsbank in der AWS (Austria Wirtschaftsservice) und damit Verschiebung von Personalkosten - "Entwicklungshilfe" für die AWS? (207/J 20.12.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer (199/AB 20.02.2007)

 

Schaffung einer Entwicklungsbank in der AWS (Austria Wirtschaftsservice) und damit Verschiebung von Personalkosten - "Entwicklungshilfe" für die AWS? (208/J 20.12.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (202/AB 20.02.2007)

 

Schaffung einer Entwicklungsbank in der AWS (Austria Wirtschaftsservice) und damit Verschiebung von Personalkosten - Entwicklungshilfe für die AWS? (272/J 22.01.2007)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (261/AB 16.03.2007)

 

Prozess für ein internationales Verbot und Verhängung eines österreichischen Moratoriums für Streumunition und Streubomben (361/J 22.02.2007)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Norbert Darabos (330/AB 13.04.2007)

 

chinesische Soldaten an der Jägerschule Saalfelden (454/J 06.03.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (440/AB 03.05.2007)

 

Diskriminierung von gleichgeschlechtlich verheirateten Bediensteten des Europäischen Patentamtes (EPA) (558/J 23.03.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (567/AB 23.05.2007)

 

Position des österreichischen Weltbank-Vertreters zu Rücktrittsforderung an Präsident Wolfowitz (661/J 17.04.2007)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer (574/AB 24.05.2007)

 

Konsequenzen der Vereinbarung über zivile nukleare Kooperation zwischen den Vereinigten Staaten und Indien auf das multilaterale Abrüstungs- und Rüstungskontrollvertragssystem sowie die diese Vereinbarung betreffende österreichische Position in der Nuclear Suppliers Group (NSG) und der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) (1381/J 19.09.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (1413/AB 16.11.2007)

 

Kandidatur Österreichs für den UN-Sicherheitsrat (1546/J 28.09.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (1509/AB 26.11.2007)

 

von Österreich umzusetzende Richtlinien und Verordnungen der Europäischen Union (1640/J 16.10.2007)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (1585/AB 04.12.2007)

 

Umwelt- und Sozialprobleme im Zusammenhang mit der Winterolympiade 2014 in Sotschi (1632/J 11.10.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (1623/AB 07.12.2007)

 

österreichische Unterstützung für Tibet als "Disneyland"? (2325/J 27.11.2007)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (2226/AB 18.01.2008)

 

österreichische Unterstützung für Tibet als "Disneyland"? (2324/J 27.11.2007)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (2392/AB 24.01.2008)

 

"Viel Show um Nichts": Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für das Tsunami-Hilfsprogramm (3103/J 08.01.2008)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (3121/AB 07.03.2008)

 

"Viel Show um Nichts": Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für das Tsunami-Hilfsprogramm (3104/J 08.01.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3122/AB 07.03.2008)

 

"Viel Show um Nichts": Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für das Tsunami-Hilfsprogramm (3105/J 08.01.2008)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer (3123/AB 07.03.2008)

 

"Viel Show um Nichts": Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds für das Tsunami-Hilfsprogramm (3354/J 21.01.2008)

Beantwortet von Bundesminister Werner Faymann (3343/AB 17.03.2008)

 

längst überfällige Vorlage eines EZA (Entwicklungszusammenarbeit) -Budget-Stufenplanes (3401/J 28.01.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3422/AB 27.03.2008)

 

längst überfällige Vorlage eines EZA (Entwicklungszusammenarbeit) -Budget-Stufenplanes (3402/J 28.01.2008)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer (3428/AB 28.03.2008)

 

Versäumnisse und Konsequenzen aus der Visa-Affäre (missbräuchliche Erteilung von Visa an österreichischen Vertretungsbehörden) (3513/J 04.02.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3498/AB 04.04.2008)

 

Anrechenbarkeit des Tschad-Einsatzes als Teil der österreichischen EZA (Entwicklungszusammenarbeits) -Leistungen (4120/J 18.04.2008)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Norbert Darabos (4070/AB 10.06.2008)

 

Anrechenbarkeit des Tschad-Einsatzes als Teil der österreichischen EZA (Entwicklungszusammenarbeits) -Leistungen angesichts so gut wie nicht vorhandener Erhöhungen anderer EZA (Entwicklungszusammenarbeits) -Mittel (4119/J 18.04.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (4089/AB 13.06.2008)

 

"Das Reizwort Tibet wird gestrichen" - Abstimmungsverhalten und Positionierung des ÖOC bei Versammlung der Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) in Beijing (4131/J 23.04.2008)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (4146/AB 23.06.2008)

 

widersprüchliche Aussagen von Regierungs- und Nationalratsmitgliedern zur Teilnahme (offizieller Vertreter der Europäischen Union und der österreichischen Bundesregierung) an Eröffnungsfeiern der Olympischen Spiele in Beijing (4860/J 15.07.2008)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (4650/AB 29.08.2008)

 

widersprüchliche Aussagen von Regierungs- und Nationalratsmitgliedern zur Teilnahme (offizieller Vertreter der Europäischen Union und der österreichischen Bundesregierung) an Eröffnungsfeiern der Olympischen Spiele in Beijing (4859/J 15.07.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (4783/AB 10.09.2008)

 

Stand der EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich (4992/J 23.09.2008)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (4880/AB 23.10.2008)

 

Stand der EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich (4993/J 23.09.2008)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (4938/AB 20.11.2008)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

österreichische Teilnahme an der EUFOR-Mission im Tschad (31/M) 42 22–23

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik 42 22–23

 

Auslandskatastrophenfonds (38/M) 47 22–23

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik 47 22–23

 

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek (Grüne) an die Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten Dr. Ursula Plassnik
Wie sehen Sie nach den undemokratischen, unfreien und unfairen Wahlen die Zukunft einer sich auf Demokratie, Menschenrechte und Rechtstaatlichkeit stützenden Beziehung zwischen der EU und Russland? (32/M)

Zurückziehung am 28.01.2008

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Abgeordneten

 

Dr. Caspar Einem betreffend europäischen Verfassungsvertrag (9/M) 25 16

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer

 

Dr. Reinhard Eugen Bösch betreffend Verhinderung eines Vollbeitritts der Türkei zur EU (7/M) 25 25

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer

 

Mag. Andreas Schieder betreffend Modernisierung des diplomatischen Dienstes (34/M) 42 20

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik

 

Herbert Scheibner betreffend friedliche Lösung des Nahostkonflikts (33/M) 42 29–30

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik

 

Anton Heinzl betreffend internationale Nahost-Friedenskonferenz in den USA (35/M) 42 34

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik

 

Lutz Weinzinger betreffend Einsatz des österreichischen Bundesheeres im Tschad als Vorleistung für den nicht permanenten Sitz Österreichs im UN-Sicherheitsrat (30/M) 47 27–28

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 3/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (Fremdenrechtspaket 2005), das Asylgesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005), das Fremdenpolizeigesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005) geändert wird (237/GO) 65 66

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 65 298–299

 

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 847/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Ausfuhrförderungsgesetz 1981 geändert wird (234/GO) 66 8

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 66 9

 

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 3/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (Fremdenrechtspaket 2005), das Asylgesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005), das Fremdenpolizeigesetz 2005 (Fremdenrechtspaket 2005) geändert wird (256/GO) 71 13

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 71 28

 

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 5/A der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert wird (205/GO) 71 17

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 71 17

Debatte 71 18–22

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 71 22

 

Ordnungsrufe

 

erhalten 40 98