623/AB XXIV. GP

Eingelangt am 10.03.2009
Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

BM für europäische und internationale Angelegenheiten

Anfragebeantwortung

 

Die Abgeordneten zum Nationalrat Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen haben am 15. Jänner 2009 unter der Zl. 63 l/J-NR/2009 an mich eine schriftliche parlamentarische Anfrage betreffend „Datenverluste und Datensicherheit 2008" gerichtet.

Diese Anfrage beantworte ich wie folgt:

Zu den Fragen 1 bis 4:

Im Jahr 2008 wurden 2.228 PCs, 314 Notebooks, 719 Mobiltelefone und 57 dienstliche Taschencomputer eingesetzt.

Zu Frage 5:

Es wurden ein Notebook und drei Mobiltelefone als unauffindbar sowie ein dienstlicher Taschencomputer und acht Mobiltelefone als gestohlen gemeldet.

Zu Frage 6:

Alle Diebstähle wurden polizeilich angezeigt. Es gab keine straf- oder disziplinarrechtlichen Verfahren.

Zu Frage 7:

Keine.

Zu Frage 8:

Es befanden sich dienstliche Daten - im Rahmen des Zuständigkeitsbereiches der jeweiligen Bediensteten - auf den Geräten.

Zu Frage 9:

Auf keinem der abgefragten Geräte befanden sich als „vertraulich" oder „geheim" klassifizierte Daten im Sinne des Informationssicherheitsgesetzes.

Zu Frage 10:

Der Zeitwert der gestohlenen bzw. als unauffindbar gemeldeten Geräte beträgt:

Notebook: ca. EUR 200,--

Dienstlicher Taschencomputer: ca. EUR 100,--

Mobiltelefone: insgesamt ca. EUR 150,--

Zu den Fragen 11 und 13:

Die Daten auf den Geräten des BMeiA sind vor dem Zugriff Unbefugter - auch für den Fall des Diebstahls - durch geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen geschützt.


Zu Frage 12:

Es wurden alle Verluste erfasst. Die Erfassung erfolgt zentral in der Abteilung für Informations- und Kommunikationstechnologie meines Ressorts.

Zu Frage 14:

Es wurden rund 300 bösartige Programme wie Viren, Würmer und Trojaner festgestellt und entsprechend behandelt. Diese Vorfälle werden auf technischer Ebene protokolliert.

Zu den Fragen 15 und 16:

Ich verweise auf die Beantwortung der parlamentarischen Anfrage Zl. 4152/J-NR/2008 durch meine Amtsvorgängerin.

Zu Frage 17:

Alle in meinem Ressort getroffenen Vorkehrungen zum Schutz vor Diebstählen und Datenverlusten sowie deren Registrierung werden laufenden internen Evaluierungen unterzogen und bei Bedarf entsprechend verbessert.