3132/AB XXIV. GP

Eingelangt am 30.11.2009
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

BM für Finanzen

Anfragebeantwortung

 

Frau Präsidentin

des Nationalrates

Mag. Barbara Prammer                                                 Wien, am      Dezember 2009

Parlament

1017 Wien                                                                GZ: BMF-310205/0183-I/4/2009

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Frau Präsidentin!

 

 

Auf die schriftliche parlamentarische Anfrage Nr. 3154/J vom 30. September 2009 der Abgeordneten Gerhard Huber, Kolleginnen und Kollegen beehre ich mich Folgendes mitzuteilen:

 

Zu 1.:

Aufgrund des der AGES per Gesetz übertragenen Aufgabengebietes hat die Absicherung des Handlungsspielraumes der AGES hohe Bedeutung.

 

Zu 2. bis 4. und 7.:

Ein Sanierungsplan seitens des Bundesministeriums für Gesundheit bzw. der verantwort­lichen Manager der AGES liegt nicht vor.

 

Zu 5.:

Es erfolgt quartalsweise eine Information durch die Beteiligungscontrollingberichte der AGES auf Basis des mit den Controllingrichtlinien geregelten einheitlichen Planungs-, Informations- und Berichterstattungssystems des Bundes.


Zu 6. und 8.:

Es wird auf die Zuständigkeit des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft als zuständige Eigentümerressorts verwiesen. Der Handlungsspielraum der AGES ist ausreichend abgesichert. Die AGES kann ihre Aufgaben erfüllen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Josef Pröll eh.