3485/AB XXIV. GP

Eingelangt am 22.12.2009
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

BM für Inneres

Anfragebeantwortung

 

Frau

Präsidentin des Nationalrates

Mag. Barbara Prammer

Parlament

1017 Wien

                                                                                                        

 

Die Abgeordneten zum Nationalrat Hagen, Kolleginnen und Kollegen haben am                  22. Oktober 2009 unter der Zahl 3491/J an mich eine schriftliche parlamentarische Anfrage betreffend „Krankenstände beim Bundesministerium für Inneres“ gerichtet.

 

Diese Anfrage beantworte ich nach den mir vorliegenden Informationen wie folgt:

 

Zu den Fragen 1 und 2:

Die Aufzeichnungen der Krankenstände sowie deren durchschnittliche Dauer für Beamte und Vertragsbedienstete werden aus dem PM-SAP-Managementinformationssystem (MIS) entnommen und stellen sich für die Jahre 2007 und 2008 in Arbeitstagen wie folgt dar:

 

 

2008

2007

Beamte

18,4

18,2

Vertragsbedienstete

15,3

15,9

 

Eine abschließende Statistik für das Jahr 2009 ist derzeit noch nicht verfügbar.

 


Zu Frage 3:

Die durchschnittliche Dauer der Krankenstände stellt sich für die einzelnen Berufsgruppen in den Jahren 2007 und 2008 wie folgt dar:

 

2008

2007

Exekutivdienst

18,3

18,2

Verwaltungsdienst

16,9

16,3

 

Wie bei den Voranfragen ist auch dazu eine abschließende Statistik für das Jahr 2009 derzeit noch nicht verfügbar.

 

Zu Frage 4:

Es gibt ein Gesundheitskonzept. Diesbezüglich verweise ich auf die Beantwortung der parlamentarischen Anfrage 1807/J vom 23. April 2009 (1835/AB XXIV GP).