X

Seite '34/AEA (XXIV. GP) - bundesweit einheitliche Regelungen für die Persönliche Assistenz' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

bundesweit einheitliche Regelungen für die Persönliche Assistenz (34/AEA)

Übersicht

Selbständiger Ausschuss-Entschließungsantrag

Entschließungsantrag des Ausschusses für Arbeit und Soziales betreffend bundesweit einheitliche Regelungen für die "Persönliche Assistenz" (zur Ermöglichung eines unabhängigen und selbstbestimmten Lebens für Menschen mit Behinderung)


bezieht sich auf: bundeseinheitliche Regelungen betreffend Persönliche Assistenz (1098 d.B.)

Grundlage der Entschließung bundeseinheitliche Regelungen betreffend "Persönliche Assistenz" (917/A(E))

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
15.03.2011 Ausschuss für Arbeit und Soziales: Antrag auf Annahme der Entschließung
Dafür: S, V, F, G, B. Dagegen: -
 
31.03.2011 100. Sitzung des Nationalrates: Antrag angenommen (153/E)
Dafür: S, V, F, G, B. Dagegen: -
S. 180
31.03.2011 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 173-174 Video 
Ulrike Königsberger-Ludwig (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 174-175 Video 
Mag. Helene Jarmer (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 175-176 Video 
Dr. Franz-Joseph Huainigg (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 176-177 Video 
Sigisbert Dolinschek (B) WortmeldungsartContra ProtokollS. 177-178 Video 
BM Rudolf Hundstorfer (S) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 178-179 Video 
Bernhard Vock (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 179 Video 
Werner Neubauer (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 179-180 Video