LETZTES UPDATE: 29.11.2016; 01:52
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Entschließung des Nationalrates vom 9. Juli 2010 betreffend Verbesserung der Versorgung bei seltenen Krankheiten Entschließung des Nationalrates vom 9. Juli 2010 betreffend (117/E)

Übersicht

Schlagworte

Entschließung

Entschließung des Nationalrates vom 9. Juli 2010 betreffend Erarbeitung eines "Nationalen Aktionsplans seltene Erkrankungen" zur Verbesserung der Versorgung bei chronischen, progressiven, lebensverkürzenden und mit starken Schmerzen einhergehenden Krankheiten


bezieht sich auf: Etablierung von Kompetenzzentren mit assoziierten Versorgungsnetzwerken für seltene und chronische Erkrankungen in der Pädiatrie (862 d.B.)

bezieht sich auf: Etablierung von Kompetenzzentren mit assoziierten Versorgungsnetzwerken für seltene und chronische Erkrankungen in der Pädiatrie (520/A(E))

Grundlage der Entschließung Verbesserung der Versorgung bei seltenen Krankheiten Entschließungsantrag des Gesundheitsausschusses betreffend (24/AEA)

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
09.07.2010 74. Sitzung des Nationalrates: Beschlossen
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
S. 182
09.07.2010 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Dr. Andreas Karlsböck (F) Contra S. 177-178
  Mag. Ruth Becher (S) Pro S. 178
  Ursula Haubner (B) Contra S. 178-179
  Ridi Maria Steibl (V) Pro S. 179-180
  Martina Schenk (B) Contra S. 180-181
  Dr. Kurt Grünewald (G) Pro S. 181
16.07.2010 Übermittlung an das Bundesministerium für Gesundheit