3513/J XXIV. GP

Eingelangt am 23.10.2009
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

ANFRAGE

 

 

der Abgeordneten Zanger

und Kollegen

 

an den Bundesminister für Land-, Forst-, Umwelt- und Wasserwirtschaft

 

betreffend der Beteiligungsverwaltung der Österreichischen Bundesforste AG

 

Die Österreichischen Bundesforste AG ist 100%ige Gesellschafterin der Österreichischen Bundesforste Beteiligungs GmbH, welche wiederum Anteile an 14 Unternehmen hält. Diese Beteiligungsstrategien und das bisher durchgeführte Beteiligungsmanagement führten zu Bilanzverlusten im Jahr 2005 und zu gestiegenen Verlusten im Jahr 2006.

 

In diesem Zusammenhang richten die unterfertigenden Abgeordneten an den Bundesminister für Land- und Forst, Umwelt- und Wasserwirtschaft nachstehende

 

 

 

ANFRAGE:

 

1.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2007?

 

2.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2008?

 

3.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

4.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2007?

 

5.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2008?

 

6.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

7.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2007?

 

8.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2008?

 

9.     Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

10. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2007?

 

11. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2008?

 

12. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

13. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2007?

 

14. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2008?

 

15. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

16. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2007?

 

17. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2008?

 

18. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

19. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2007?

 

20. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2008?

 

21. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

22. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2007?

 

23. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2008?

 

24. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

25. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2007?

 

26. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2008?

 

27. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

28. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2007?

 

29. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2008?

 

30. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

31. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2007?

 

32. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2008?

 

33. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

34. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2007?

 

35. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2008?

 

36. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

37. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2007?

 

38. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2008?

 

39. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

40. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2007?

 

41. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2008?

 

42. Wie gestaltet sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Beteiligung bei der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.)?

 

43. Welche Ergebnisse wurden in der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

44. Welche Ergebnisse wurden in der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

45. Welche Ergebnisse wurden in der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

46. Welche Ergebnisse wurden in der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

47. Welche Ergebnisse wurden in der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

48. Welche Ergebnisse wurden in der „Foria Forstmanagement GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

49. Welche Ergebnisse wurden in der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

50. Welche Ergebnisse wurden in der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

51. Welche Ergebnisse wurden in der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

52. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2007 erzielt?

 

53. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2008 erzielt?

 

54. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH & Co KG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

55. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

56. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

57. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Eishöhlen GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

58. Welche Ergebnisse wurden in der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2007 erzielt?

 

59. Welche Ergebnisse wurden in der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2008 erzielt?

 

60. Welche Ergebnisse wurden in der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

61. Welche Ergebnisse wurden in der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

62. Welche Ergebnisse wurden in der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

63. Welche Ergebnisse wurden in der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

64. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

65. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

66. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

67. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2007 erzielt?

 

68. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2008 erzielt?

 

69. Welche Ergebnisse wurden in der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

70. Welche Ergebnisse wurden in der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

71. Welche Ergebnisse wurden in der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

72. Welche Ergebnisse wurden in der „DAG Beteiligungs GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

73. Welche Ergebnisse wurden in der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2007 erzielt?

 

74. Welche Ergebnisse wurden in der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2008 erzielt?

 

75. Welche Ergebnisse wurden in der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

76. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2007 erzielt?

 

77. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2008 erzielt?

 

78. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

79. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2007 erzielt?

 

80. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2008 erzielt?

 

81. Welche Ergebnisse wurden in der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

82. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2007 erzielt?

 

83. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2008 erzielt?

 

84. Welche Ergebnisse wurden in der „Dachstein Tourismus AG“ im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) erzielt?

 

85. Falls es Gewinne in einer der Beteiligungen im Jahr 2007 gegeben hat, wie viel dieses Gewinnes floss an die Österreichischen Bundesforste AG?

 

86. Falls es Gewinne in einer der Beteiligungen im Jahr 2008 gegeben hat, wie viel dieses Gewinnes floss an die Österreichischen Bundesforste AG?

 

87. Falls es Gewinne in einer der Beteiligungen im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) gegeben hat, wie viel dieses Gewinnes floss an die Österreichischen Bundesforste AG?

 

88. Falls es Verluste in einer der Beteiligungen im Jahr 2007 gegeben hat, wie viel dieses Verlustes musste die Österreichischen Bundesforste AG übernehmen?

 

89. Falls es Verluste in einer der Beteiligungen im Jahr 2008 gegeben hat, wie viel dieses Verlustes musste die Österreichischen Bundesforste AG übernehmen?

 

90. Falls es Verluste in einer der Beteiligungen im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) gegeben hat, wie viel dieses Verlustes musste die Österreichischen Bundesforste AG übernehmen?

 

91. Falls es Verluste in den einzelnen Beteiligungen im Jahr 2007 gegeben hat, welche präventiven Maßnahmen wurden ergriffen?

 

92. Falls es Verluste in den einzelnen Beteiligungen im Jahr 2008 gegeben hat, welche präventiven Maßnahmen wurden ergriffen?

 

93. Falls es Verluste in den einzelnen Beteiligungen im Jahr 2009 (Stichtag 30.09.) gegeben hat, welche präventiven Maßnahmen wurden ergriffen?

 

94. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „aquasilva Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebs GmbH“?

 

95. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Foria Forstmanagement GmbH“?

 

96. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „SWH – Strom und Wärme aus Holz, Heizwerke Errichtungs- Betriebs GmbH“?

 

97. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Dachstein & Eishöhlen GmbH & Co KG“?

 

98. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Dachstein & Eishöhlen GmbH“?

 

99. Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Kraftwerk Tegesbach Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m. b. H.“?

 

100.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „aqua plus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH“?

 

101.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH“?

 

102.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „WIEN ENERGIE Bundesforste Biomasse Kraftwerk GmbH & Co KG“?

 

103.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „DAG Beteiligungs GmbH“?

 

104.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Mayr-Melnhof Holz Holding AG“?

 

105.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH“?

 

106.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „RegioZ Regionale Zukunftsmanagement und Projektentwicklung Ausseerland Salzkammergut GmbH & Co KEG“?

 

107.                    Was ist der Zweck der Beteiligung an der „Dachstein Tourismus AG“?