Suche

Seite '319/ME (XXIV. GP) - Bundeshaftungsobergrenzengesetz; Bundeshaushaltsgesetz, Bundeshaushaltsgesetz 2013 u.a., Änderung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundeshaftungsobergrenzengesetz; Bundeshaushaltsgesetz, Bundeshaushaltsgesetz 2013 u.a., Änderung (319/ME)

Übersicht

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur Festlegung von Haftungsobergrenzen des Bundes (Bundeshaftungsobergrenzengesetz - BHOG) erlassen, das AUA-Finanzierungsgesetz, das Bundesgesetz vom 14. Feber 1973 betreffend die Übernahme der Bundeshaftung für Darlehen und sonstige Kredite der Flughafen Wien Betriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung, das Bundesgesetz vom 8. November 1973 betreffend die Übernahme der Bundeshaftung für Anleihen, Darlehen und sonstige Kredite der Vereinigte Österreichische Eisen- und Stahlwerke - Alpine Montan Aktiengesellschaft, das Bundesgesetz vom 24. Jänner 1979 betreffend die Übernahme der Bundeshaftung für die Konversion von Anleihen, Darlehen und sonstigen Krediten der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-Aktiengesellschaft (Verbundgesellschaft) und der Sondergesellschaften, das Energieanleihegesetz 1982 und das BAWAG P.S.K.-Sicherungsgesetz aufgehoben, und das Bundeshaushaltsgesetz, das Bundeshaushaltsgesetz 2013, das IAKW - Finanzierungsgesetz, das Bundesgesetz vom 3. Juni 1964 betreffend die Finanzierung der Autobahn Innsbruck-Brenner, das Tauernautobahn-Finanzierungsgesetz, das Pyhrn Autobahn-Finanzierungsgesetz und das Arlberg Schnellstraße Finanzierungsgesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BM f. Finanzen Tel.: 51 433

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
03.10.2011 Einlangen im Nationalrat  
03.10.2011 Ende der Begutachtungsfrist 27.10.2011  
15.11.2011 Regierungsvorlage (1517 d.B.)  

Schlagwörter 

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.
Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.


Stellungnahmen

20 Ergebnisse
Aktualisierung von Nr.
Aktualisierung 03.11.2011 von Amt der Vorarlberger Landesregierung Nr. 20/SN-319/ME
Aktualisierung 02.11.2011 von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Nr. 19/SN-319/ME
Aktualisierung 02.11.2011 von Industriellenvereinigung Nr. 18/SN-319/ME
Aktualisierung 02.11.2011 von Wirtschaftskammer Österreich Nr. 17/SN-319/ME
Aktualisierung 28.10.2011 von Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte Nr. 16/SN-319/ME
Aktualisierung 28.10.2011 von BM f. Gesundheit Nr. 15/SN-319/ME
Aktualisierung 28.10.2011 von BM f. Justiz Nr. 14/SN-319/ME
Aktualisierung 28.10.2011 von BM f. Arbeit, Soziales u. Konsumentenschutz Nr. 13/SN-319/ME
Aktualisierung 28.10.2011 von BM f. Land- u. Forstwirtschaft, Umwelt u. Wasserwirtschaft Nr. 12/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von BM f. Inneres Nr. 11/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von Österreichische Kinderfreunde*Bundesorganisation Nr. 10/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von Bundesjugendvertretung Nr. 9/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend Nr. 8/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von Rechnungshof Nr. 7/SN-319/ME
Aktualisierung 27.10.2011 von Bundeskanzleramt - Frauensektion Nr. 6/SN-319/ME
Aktualisierung 25.10.2011 von Amt der Tiroler Landesregierung Nr. 5/SN-319/ME
Aktualisierung 25.10.2011 von Amt der Salzburger Landesregierung*Legislativ- und Verfassungsdienst Nr. 4/SN-319/ME
Aktualisierung 24.10.2011 von Österreichische Industrieholding AG Nr. 3/SN-319/ME
Aktualisierung 24.10.2011 von Bundeskanzleramt - Verfassungsdienst Nr. 2/SN-319/ME
Aktualisierung 19.10.2011 von Österreichischer Seniorenrat (Bundesaltenrat Österreichs) Nr. 1/SN-319/ME