ANDROSCH Maurice, Ing.

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Niederösterreich am 05.07.2012 BR 811 8–9

 

Angelobung BR 811 9

 

Ausgeschieden infolge der vom Niederösterreichischen Landtag am 24.04.2013 vorgenommenen Neuwahl

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen (Ersatzmitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Geschäftsordnungsausschuss (Ersatzmitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Justizausschuss (Mitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Umweltausschuss (Ersatzmitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Mitglied) am 10.12.2012

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 12.03.2013

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie (Mitglied) am 10.12.2012

 

Ausscheiden am 23.04.2013

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz über die Einführung intelligenter Verkehrssysteme im Straßenverkehr und deren Schnittstellen zu anderen Verkehrsträgern (IVS-Gesetz – IVS-G) (1799 d.B.) BR 817 93

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesstraßengesetz 1971 geändert wird (2108 d.B.) BR 817 93

 

Bundesgesetz, mit dem das Güterbeförderungsgesetz 1995 – GütbefG, das Gelegenheitsverkehrs-Gesetz 1996 – GelverkG und das Kraftfahrliniengesetz – KflG geändert werden (1986 d.B.) BR 817 93

 

Bundesgesetz, mit dem das Kraftfahrgesetz 1967 (31. KFG-Novelle) und das Führerscheingesetz (15. FSG-Novelle) geändert werden (1985 d.B.) BR 817 93

 

Tätigkeitsbericht der Bundesanstalt für Verkehr 2011, vorgelegt von der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie (III-472-BR/2012 d.B.) BR 817 93–94

 

Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Unternehmensgesetzbuch, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Mietrechtsgesetz, das Verbraucherkreditgesetz und das Konsumentenschutzgesetz geändert werden (Zahlungsverzugsgesetz – ZVG) (2111 d.B.) BR 818 56

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 8. März 1979 über die Gemeinnützigkeit im Wohnungswesen (Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz - WGG) sowie das Bundesgesetz, mit dem im Zivilrecht begleitende Maßnahmen für die Einführung des Euro getroffen werden, geändert werden (2179 d.B.) BR 818 56

 

Jahresvorschau des BMJ (Bundesministeriums für Justiz) auf der Grundlage des Legislativ- und Arbeitsprogramms der Europäischen Kommission für 2013 sowie des Achtzehnmonatsprogramms des irischen, litauischen und griechischen Ratsvorsitzes (III-485-BR/2013 d.B.) BR 818 61

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Finanzausgleichsgesetz 2008 geändert wird (1784 d.B.) und Vereinbarung zwischen dem Bund, den Ländern und den Gemeinden über einen Österreichischen Stabilitätspakt 2012 - ÖStP 2012 (1792 d.B.) BR 812 74–75

 

Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG zwischen dem Bund und dem Land Niederösterreich zur Änderung der Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG zwischen dem Bund und dem Land Niederösterreich über die Errichtung und den Betrieb des Institute of Science and Technology - Austria samt Anhang (1783 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Fachhochschul-Studiengesetz BGBl. Nr. 340/1993, zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 74/2011, geändert wird (1994/A) BR 812 151

 

Bundesgesetz, mit dem das Kartellgesetz 2005, das Wettbewerbsgesetz und das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb 1984 geändert werden (Kartell- und Wettbewerbsrechts-Änderungsgesetz 2012 – KaWeRÄG 2012) (1804 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem Bestimmungen zum Schutz gebundener Unternehmer im Kraftfahrzeugsektor getroffen werden (Kraftfahrzeugsektor-Schutzgesetz – KraSchG) (1990 d.B.) BR 816 110–111

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Initiative für Religionsfreiheit und gegen Christenverfolgung" (21/AS-BR/2013) BR 819 31–32