107/BI XXV. GP

Eingebracht am 13.10.2016
Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

Bürgerinitiative

Parlamentarische Bürgerinitiative

 

betreffend

Freier Universitätszugang für österreichische Studenten!

 

 

 

 

Seitens der Einbringerlnnen wird das Vorliegen einer Bundeskompetenz in folgender Hinsicht angenommen:

Zulassungsbeschränkungen sind im Universitätsgesetz geregelt.

Es ist eine Frage der Generationengerechtigkeit, jedem österreichischen Maturanten bei der Auswahl seines Studiums freie Wahl zu lassen. Die momentan durchgeführten Aufnahmetests (nach neuester Entwicklung sogar mit Gebühren belegt) stehen einem freien Hochschulzugang diametral entgegen und müssen gesetzlich abgeschafft werden.

Dieses Anliegen wurde bis zur Einbringung im Nationalrat von           BürgerInnen mit ihrer Unterschrift unterstützt. (Anm.: zumindest 500 rechtsgültige Unterschriften müssen für die Einbringung im Nationalrat vorliegen.)

Anliegen:

Der Nationalrat wird ersucht,

sich für den freien Hochschulzugang für österreichische Studenten mit Matura als einziger Zulassungsvoraussetzung einzusetzen.

Absurderweise werden an vielen Universitäten Aufnahmetests durchgeführt, und dann aufgrund zu weniger Aufnahmetest-Teilnehmer alle aufgenommen - eine reine Schikane für alle Studienanfänger.

Besser wäre es, verpflichtende online Self-Assesments einzufordern um die Auseinandersetzung der Studienbewerber mit ihrem Wunschstudium zu fördern.

Ausnahmen für Kunst- und Sportstudien sollen berücksichtigt werden, da diese spezifische Veranlagungen erfordern.

Der Nationalrat wolle daher beschließen:

„Die Bundesregierung wird im Hinblick auf den freien Universitätszugang dazu aufgefordert,

-           sich für eine Abschaffung von Zugangsbeschränkungen an den Universitäten für Studenten mit österreichischem Maturazeugnis, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung einzusetzen.

-           sich für dafür einzusetzen, die Qualität der Matura anzuheben und den Zielbildungseinrichtungen ein Mitspracherecht bei den Mindestanforderungen einzuräumen.“

(Falls der Vordruck nicht ausreicht, bitte auf Beiblatt fortsetzen)


 

Parlamentarische Bürgerinitiative betreffend

Freier Universitätszugang für österreichische Studenten!

Erstunterzeichner/in

n

Name

Anschrift und E-Mail Adresse

Geb. Datum

Datum der Unterzeichnung

Eingetragen in die Wählerevidenz der Gemeinde

Felix Mayrbäurl