LETZTES UPDATE: 01.07.2016; 01:52
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

134. Sitzung des Nationalrates am 16. Juni 2016, 9 Uhr (19/FS)

Übersicht

Fragestunde

Fragestunde in der 134. Sitzung des Nationalrates am 16. Juni 2016, 9 Uhr


Befragt: Dr. Sabine Oberhauser, MAS Regierungsmitglied

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
16.06.2016 Fragestunde  
1 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Erwin Spindelberger betreffend Verbesserungen für die Patientinnen und Patienten durch die Stärkung der Primärversorgung (221/M)  
2 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger betreffend ausreichende kassenärztliche Versorgung in der Psychiatrie und in der Kinderpsychiatrie (218/M)  
3 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein betreffend Mehrkosten im österreichischen Gesundheitswesen für Asylwerber (224/M)  
4 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Eva Mückstein betreffend Defizite bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen (226/M)  
5 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Mag. Gerald Loacker betreffend Leistungsgerechtigkeit für alle Krankenversicherten in Österreich (228/M)  
6 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Ulrike Weigerstorfer betreffend welche Planungen bestehen hinsichtlich der Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger? (217/M)  
7 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Ing. Markus Vogl betreffend Vorteile der Ausbildungsreform in der Pflege durch die Novelle zum Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (222/M)  
8 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Martina Diesner-Wais betreffend Stand des Ausbaus der stationären Kinderrehabilitation (219/M)  
9 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Andreas F. Karlsböck betreffend Mystery-Shopping-Untersuchung im niedergelassenen Bereich des Gesundheitswesens (225/M)  
10 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend WHO-Einstufung von Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend für den Menschen" (227/M)  
11 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Walter Schopf betreffend Fehl- und Überernährung als Mitverursacher von Herzinfarkt und Schlaganfall, Krebs oder Diabetes (223/M)  
12 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Dorothea Schittenhelm betreffend Einführung des neuen Brustkrebsscreening-Programms (220/M)