10269/J XXV. GP

Eingelangt am 16.09.2016
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

ANFRAGE

 

des Abgeordneten Mag. Philipp Schrangl
und weiterer Abgeordneten
an den Bundesminister  für Inneres
betreffend Polizeieinsätze in öffentlichen Bädern Salzburgs 2016

 

Die Salzburger Schwimmbäder kommen in den letzten Jahren immer öfter in die Schlagzeilen. Schlägereien, Diebstahl, Drogenmissbrauch, sexuelle Übergriffe und damit verbundene Polizeieinsätze gehören leider mittlerweile schon zum Alltag in den Freibädern. Auch in der letzten Badesaison gab es entsprechende Probleme.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterfertigten Abgeordneten an den Bundesminister für Inneres folgende

 

ANFRAGE

1.    Gab es im Jahr 2016 in Salzburgs Hallen- und Freibädern Polizeieinsätze?

2.    Wenn „JA“, wie viele? (aufgeschlüsselt nach Bädern)

3.    Wenn „JA“, wann haben sich diese ereignet? (nach Monaten)

4.    Wenn „JA“, wie viele polizeiliche Einsatzkräfte waren bei den jeweiligen Einätzen nötig?

5.    Wenn „JA“, wo waren die Einsatzorte?

6.    Wie viele strafrechtliche Delikte wurden zur Anzeige gebracht, und um welche Delikte handelt es sich dabei genau?

7.    Welcher Nationalität gehörten die Beschuldigten an? (aufgeschlüsselt nach Delikt und Nationalität)

8.    Wie hoch war die Aufklärungsquote?