LETZTES UPDATE: 01.08.2017; 03:44
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kommunique des Unterausschusses des Unterrichtsausschusses (381/KOMM)

Übersicht

Kommunique

Kommunique des Unterausschusses des Unterrichtsausschusses Veröffentlichung der auszugsweisen Darstellung der 4. Sitzung des Unterausschusses des Unterrichtsausschusses am 15. März 2017 (2/A-UN)


Hauptgegenstand des (Berichts) zur Schulreform (2/A-UN)

bezieht sich auf: Handy- und Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen (45/BI)

bezieht sich auf: Einführung eines eigenständigen Pflichtfaches "Politische Bildung" (466/A(E))

bezieht sich auf: "Finanzielle Gleichstellung der Schulen in freier Trägerschaft mit den konfessionellen Privatschulen. GLEICHHEIT FÜR ALLE SCHULKINDER!" (2/BI)

bezieht sich auf: "Wir wollen mitbestimmen" - Bürgerinitiative für mehr Schüler/innenmitbestimmung und Schuldemokratie (3/BI)

bezieht sich auf: Demokratie macht Schule - MEINE MEINUNG ist nicht wuascht! (4/BI)

bezieht sich auf: Direktwahl der Landes- und Bundesschülervertretung durch die Oberstufenschüler/innen der österreichischen AHS, BMHS und BS (11/BI)

bezieht sich auf: "Barrierefreiheit" als Pflichtfach (13/BI)

bezieht sich auf: Einführung eines eigenständigen Unterrichtsfaches "Politische Bildung" an allen Schulen ab der 7. Schulstufe (3. Hauptschule, Neue Mittelschule oder Gymnasium) (19/BI)

bezieht sich auf: Änderung des Bundesverfassungsgesetzes und Bundesrahmengesetz zur Struktur und Organisationsgestaltung für elementarpädagogische Einrichtungen und Horte (26/BI)

bezieht sich auf: flexible Schuleingangsphase (136/A(E))

bezieht sich auf: "Unsere Kinder sind keine Versuchskaninchen" - die "Neue Mittelschule" muss gestoppt werden! (223/A(E))

bezieht sich auf: Schaffung von Schulombudsstellen für Schüler/innen und Eltern (324/A(E))

bezieht sich auf: Einrichtung weisungsfreier Ombudsstellen für Schüler und deren Eltern (370/A(E))

bezieht sich auf: Umsetzung der Vorschläge des Rechnungshofes zur Verwaltungsreform (379/A(E))

bezieht sich auf: Reform der Schulverwaltung (380/A(E))

bezieht sich auf: Finanzierung von Schulen in freier Trägerschaft (421/A(E))

bezieht sich auf: neue Ferienordnung (423/A(E))

bezieht sich auf: Durchsetzung der Änderung der Landeslehrer-Controllingverordnung (424/A(E))

bezieht sich auf: indexbasierte Mittelzuwendung für Schulen zur individuellen Förderung (427/A(E))

bezieht sich auf: Redimensionierung des Bundesinstituts für Bildungsforschung und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) (441/A(E))

bezieht sich auf: Abschaffung der vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) (482/A(E))

bezieht sich auf: Qualitätssteigerung des Schulwesens durch objektive Auswahlverfahren für Schulleiter/innen sowie Förderung der Schulleiter/innenausbildung (515/A(E))

bezieht sich auf: Einführung einer verpflichtenden Sprachstandserhebung vor Eintritt in die Primarschule bei Kindern mit Migrationshintergrund (518/A(E))

bezieht sich auf: Übernahme der Kosten für das Lehrpersonal an nichtkonfessionellen Schulen in freier Trägerschaft (523/A(E))

bezieht sich auf: Standortkonzepte für Integrationsmaßnahmen (1915/A(E))

bezieht sich auf: muttersprachlichen Unterricht als Wahlpflichtfach (559/A(E))

bezieht sich auf: Förderung für Schülerzeitungen (905/A(E))

bezieht sich auf: Bericht des Qualitätssicherungsrates für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung (Berichtszeitraum 2014) (III-173 d.B.)

bezieht sich auf: Herbstferien für alle - pädagogisch sinnvolle Erholungsphasen schaffen (1221/A(E))

bezieht sich auf: Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und Einführung der Inklusion in der Schule (1215/A(E))

bezieht sich auf: Förderung der Kooperationsfähigkeit im System Schule (1168/A(E))

bezieht sich auf: Erstellung einer Studie zur Lehrergesundheit (892/A(E))

bezieht sich auf: verpflichtenden gemeinsamen Ethik- und Religionenunterricht (886/A(E))

bezieht sich auf: Einführung des Unterrichtsfachs "Ethik und Religionen" (927/A(E))

bezieht sich auf: Anhebung der SPF-Quote und Erhaltung der Wahlfreiheit (1849/A(E))

bezieht sich auf: Berechtigung sonderpädagogischer Schulen, VS- bzw. NMS-Zeugnisse auszustellen (1850/A(E))

bezieht sich auf: Wahlfreiheit zwischen Sonderschulen und integrativen Maßnahmen (1502/A(E))

bezieht sich auf: Wahlfreiheit braucht Wahlmöglichkeit! Die Errichtung von Modellregionen ohne das Angebot von Sonderschulen oder Sonderschulklassen darf nicht so weit reichen, dass das Recht der Betroffenen auf Wahlfreiheit beschnitten wird (102/BI)

bezieht sich auf: Chancenindex für Schulen (1903/A(E))

bezieht sich auf: Gleiche Rechte für chronisch kranke Kinder (60/BI)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
15.03.2017 Kommuniqué  
11.04.2017 Einlangen im Nationalrat  

Schlagwörter