LETZTES UPDATE: 28.09.2017; 08:27
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gesamtändernder Abänderungsantrag der Abgeordneten Jürgen Schabhüttl und Werner Amon, MBA zur Regierungsvorlage: Bundesgesetz, mit dem das Asylgesetz 2005, das Fremdenpolizeigesetz 2005 und das BFA-Verfahrensgesetz geändert werden (996 d.B. (406/SN)

Übersicht

Stellungnahme

Stellungnahme ESRA, Psychosoziales Zentrum*Zentrum für psychosoziale, sozialtherapeutische und soziokulturelle Integration*Ambulanz für Spätfolgen und Erkrankungen des Holocaust- und Migrations-Syndroms betreffend den Antrag im Ausschuss auf Ausschussbegutachtung (4/AUA) Gesamtändernder Abänderungsantrag der Abgeordneten Jürgen Schabhüttl und Werner Amon, MBA zur Regierungsvorlage: Bundesgesetz, mit dem das Asylgesetz 2005, das Fremdenpolizeigesetz 2005 und das BFA-Verfahrensgesetz geändert werden (996 d.B.)


Stellungnehmende(r): ESRA, Psychosoziales Zentrum*Zentrum für psychosoziale, sozialtherapeutische und soziokulturelle Integration*Ambulanz für Spätfolgen und Erkrankungen des Holocaust- und Migrations-Syndroms office@esra.at, Tel.: (+43 1) 214 90 14

bezieht sich auf: Gesamtändernder Abänderungsantrag der Abgeordneten Jürgen Schabhüttl und Werner Amon, MBA zur Regierungsvorlage: Bundesgesetz, mit dem das Asylgesetz 2005, das Fremdenpolizeigesetz 2005 und das BFA-Verfahrensgesetz geändert werden (996 d.B.) (4/AUA)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
25.04.2016 Einlangen im Nationalrat  
25.04.2016 Inhaltliche Stellungnahme  
25.04.2016 Eingelangt aufgrund eines Beschlusses auf Einholung schriftlicher Stellungnahmen gemäß § 40 Abs. 1 GOG, gefasst vom Ausschuss für innere Angelegenheiten