LETZTES UPDATE: 11.06.2016; 01:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Versagen des Vertrauens gegenüber der Bundesministerin für Bildung und Frauen (114/UEA)

Übersicht

Misstrauensantrag

Misstrauensantrag der Abgeordneten Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen gegen Bundesministerin für Bildung und Frauen Gabriele Heinisch-Hosek


Eingebracht von: Dr. Walter Rosenkranz

bezieht sich auf: Zukunftsraub wegen Hypo-Desaster: keine Budgetkürzungen bei Bildung, Wissenschaft und Forschung (1312/J)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
24.04.2014 20. Sitzung des Nationalrates: Misstrauensantrag S. 74, 75-76
24.04.2014 20. Sitzung des Nationalrates: Antrag abgelehnt
Dafür: F, G, dagegen: S, V, T, N (G teilweise dafür)
S. 111