Pädagoginnen- und Pädagogenbildung, Bericht des Qualitätssicherungsrates, siehe BILDUNGSWESEN IV

 

Pädagogische Hochschulen, siehe BILDUNGSWESEN IV sowie auch VIII

 

Pakt für Wettbewerbsfähigkeit, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION

 

"Panama Papers", siehe STRAFRECHT sowie auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

"Panama-Leaks", siehe ANTRÄGE, DRINGLICHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STRAFRECHT sowie auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Paris, Übereinkommen von (Klimaschutzübereinkommen), siehe STAATSVERTRÄGE und UMWELTSCHUTZ

 

Parks, siehe UMWELTSCHUTZ

 

Parlamentarische Bundesheer-Beschwerdekommission, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

Parlamentarische Bundesheerkommission für Beschwerdewesen, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

Parlamentsgebäudesanierung, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, POLITISCHE PARTEIEN und RECHNUNGSHOF

 

Parlamentsgebäudesanierungsgesetz, siehe BAUWESEN

 

Parlamentsmitarbeitergesetz, siehe NATIONALRAT V

 

Parlamentsmitarbeiterinnen- und Parlamentsmitarbeitergesetz, siehe auch ÖFFENTLICHER DIENST

 

Parlamentsmitarbeiter/innengesetz, siehe NATIONALRAT V

 

Parteienfinanzierung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und POLITISCHE PARTEIEN sowie auch STRAFRECHT

 

Parteien-Förderungsgesetz, siehe POLITISCHE PARTEIEN

 

Parteiengesetz, siehe POLITISCHE PARTEIEN

 

Passagier- und Fahrgastrechte, Agentur für; Jahresbericht, siehe VERKEHR V

 

Passagier- und Fahrgastrechteagenturgesetz, siehe VERKEHR V

 

Pässe und Ausweise

 

- Asylwerber mit falscher Identität aufgrund gefälschter Ausweise, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

- Ausstellung eines Waffenpasses für Jäger, siehe auch PETITIONEN

 

- Behindertenpass, siehe BEHINDERTE

 

- Datenbank zur Kontrolle von Reisedokumenten, siehe DATENVERARBEITUNG

 

- elektronisches Auslesen von Reisepässen, siehe DATENVERARBEITUNG

 

- Gebühren für die Ausstellung von Reisepässen an Minderjährige, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

- gefälschte Personaldokumente, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

- Grenzübertritt ohne Reisedokumente, siehe GRENZEN

 

- Idenditätskarte für Freunde", siehe auch FLÜCHTLINGE

 

- Neugestaltung des Behindertenpasses, siehe BEHINDERTE und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Parkausweise für Menschen mit Behinderung, siehe BEHINDERTE

 

- Parkausweise für Menschen mit Behinderung, siehe BEHINDERTE und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Registrierungsdokumente von Flüchtlingen, siehe FLÜCHTLINGE

 

- Visa-Betrug, siehe auch VÖLKERRECHTLICHE VERTRETUNGEN

 

- Visa-Erleichterung für türkische Staatsbürger, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Passwesens (293 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 43 19

Bericht 493 d.B. (Hannes Weninger)

Bundesrat

Verhandlung 68 101–126

Genehmigung des Abschlusses 68 126

Beschluss

Beschluss im Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 24.04.2015

Bericht 9352/BR d.B. (Ing. Eduard Köck)

Beschluss im Bundesrat

Beschluss im Bundesrat

Verhandlung BR 841 72–81

Beschluss (kein Einspruch) BR 841 81

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Carmen Schimanek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beschäftigungsausweis in der Bauwirtschaft (1431/A(E))

Nationalrat

Einbringung 102 6

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie am 12.11.2015

 

Carmen Schimanek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beschäftigungsausweis in der Bauwirtschaft (1432/A(E))

Nationalrat

Einbringung 102 6

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales am 12.11.2015

 

Ing. Waltraud Dietrich, Kolleginnen und Kollegen betreffend neuen Parkausweis für Behinderte mit kopiersicherem Hologramm (1761/A(E))

Nationalrat

Einbringung 134 7

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 135 2

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend vom Bundeskriminalamt als gefälscht erkannte und der Botschaft der Bundesrepublik Nigeria als echt bestätigte Führerscheine (40/J 20.11.2013)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (76/AB 20.01.2014)

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pensionistenausweise, die auf dubiosen Seiten zu bestellen sind (177/J 03.12.2013)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (159/AB 30.01.2014)

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pensionistenausweise, die auf dubiosen Seiten zu bestellen sind (178/J 03.12.2013)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (167/AB 03.02.2014)

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pensionistenausweise, die auf dubiosen Seiten zu bestellen sind (179/J 03.12.2013)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (181/AB 03.02.2014)

 

Harald Vilimsky, Kolleginnen und Kollegen betreffend gefälschte Ausweise von Fremden 2013 (318/J 18.12.2013)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (305/AB 18.02.2014)

 

Harald Vilimsky, Kolleginnen und Kollegen betreffend günstige EU-Pässe rumänischer Behörden für Moldawier (444/J 23.01.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (413/AB 20.03.2014)

 

Harald Vilimsky, Kolleginnen und Kollegen betreffend gefälschte Ausweise von Fremden 2013 - Neueinbringung wegen Nichtbeantwortung (der Anfrage 318/J durch 305/AB) (901/J 27.02.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (769/AB 24.04.2014)

 

Mag. Helene Jarmer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verhinderung von Missbrauch bei Behindertenparkausweisen - Folgeanfrage (1367/J 29.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (1166/AB 05.06.2014)

 

Harald Vilimsky, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visaliberalisierung und illegale Einwanderung (1357/J 28.04.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (1259/AB 26.06.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verkauf von Pässen verstorbener Muslime an Schlepperbanden (1639/J 26.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (1533/AB 24.07.2014)

 

Wendelin Mölzer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Fremdenpass (für den ehem. kasachischen Botschafter in Wien) (2188/J 11.07.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2044/AB 10.09.2014)

 

Martina Schenk, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausstellung von Waffenpässen (3287/J 11.12.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (3123/AB 10.02.2015)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pässe für den Kosovo (3572/J 28.01.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (3416/AB 27.03.2015)

 

Mag. Philipp Schrangl, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Anzahl gültiger Reisedokumente (3879/J 25.02.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (3629/AB 23.04.2015)

 

Mag. Gernot Darmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend indische Staatsbürger mit afghanischem Reisepass (3933/J 27.02.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (3684/AB 24.04.2015)

 

Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend gefälschte Ausweise von Fremden 2014 (4069/J 06.03.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (3889/AB 05.05.2015)

 

Mag. Gernot Darmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend indische Staatsbürger mit afghanischem Reisepass (4123/J 11.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (3974/AB 11.05.2015)

 

Dr. Susanne Winter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausweispflicht in Österreich (4960/J 08.05.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (4776/AB 07.07.2015)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend gefälschte syrische Pässe bei Asylwerbern (6175/J 13.07.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (5972/AB 10.09.2015)

 

Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visakosten (7421/J 10.12.2015)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (7164/AB 10.02.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7856/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (7308/AB 24.02.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7848/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (7416/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7858/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Hans Peter Doskozil (7424/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7851/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (7479/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7855/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (7482/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7852/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (7501/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7845/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (7521/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7847/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (7541/AB 24.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7849/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (7578/AB 25.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7854/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (7588/AB 25.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7857/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (7622/AB 25.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7850/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (7644/AB 25.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7853/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (7650/AB 25.03.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diplomatenpässe (7846/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (7665/AB 25.03.2016)

 

Hermann Brückl, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Anzahl gültiger Reisedokumente (8346/J 24.02.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (7923/AB 15.04.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diebstahl von Blanko-Reisepässen (8355/J 24.02.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (7944/AB 18.04.2016)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Identitätsnachweis afghanischer Täter (9141/J 29.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (8737/AB 28.06.2016)

 

Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausweisdigitalisierung (10078/J 18.08.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (9637/AB 17.10.2016)

 

Hermann Brückl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherheitsniveau von Reisepässen (11449/J 24.01.2017)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend gefälschte Führerscheine (11151/J 15.12.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (10647/AB 14.02.2017)

 

der Bundesräte

 

Sonja Ledl-Rossmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Kompetenzübertragung (der Ausstellung der Behindertenparkausweise) auf das Sozialministeriumservice (3018/J-BR/2014 24.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (2798/AB-BR/2014 23.09.2014)

 

 

Passgesetz, siehe auch SICHERHEITSWESEN

 

Patentamt, Europäisches, siehe auch LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Patentamt, Österreichisches, siehe ÖFFENTLICHER DIENST sowie auch RECHNUNGSHOF

 

Patentamtsgebührengesetz, siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patentanwaltskammer, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patente, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch BILDUNGSWESEN IV, LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT und WAHLEN

 

Patentgesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patientencharta

 

Pauschalreisegesetz, siehe FREMDENVERKEHR

 

Peering Point Betriebs GmbH, Beurteilung der Umsetzung der Unternehmensziele, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes), siehe VEREINS- UND VERSAMMLUNGSRECHT

 

Pendlerpauschale, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pendlerverordnung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pensionen, bundesfinanzierte, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Pensionen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch I, ARBEITERKAMMERN, BUNDESREGIERUNG III, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, FLÜCHTLINGE, ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN, ÖFFENTLICHER DIENST und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pensionen der öffentlich Bediensteten, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und ÖFFENTLICHER DIENST sowie auch BUNDESHAUSHALT III, POST- UND FERNMELDEWESEN und RECHNUNGSHOF

 

Pensionisten, siehe auch PETITIONEN

 

Pensionsdatenübermittlungsverordnung - Post, siehe auch ÖFFENTLICHER DIENST

 

Pensionsgesetz, siehe ÖFFENTLICHER DIENST sowie auch SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionskassengesetz, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch VERTRAGSVERSICHERUNGEN und ZIVILRECHT

 

Pensionskonto, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Pensionsrechte, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsreformgesetz, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE I

 

Pensionssicherung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionssicherungsbeiträge im Verbund-Konzern, siehe auch SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionssplitting, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionssysteme der Architekten, Ingenieurkonsulenten und Rechtsanwälte; Gebarungsüberprüfung durch den Rechnungshof, siehe RECHNUNGSHOF

 

Personalstellenverordnung, Bundesgesetz zur Änderung der, siehe ÖFFENTLICHER DIENST

 

Personenbetreuung (Pflegekräfte), siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

Personennah- und Regionalverkehr

 

Personenstandgesetz, siehe PERSONENSTANDSRECHT

 

Personenstandsgesetz, siehe PERSONENSTANDSRECHT sowie auch BUNDESHAUSHALT III und RECHTSBEREINIGUNG

 

Personenstandsrecht

 

- Eintragung von Kindern aufgrund von Fehlgeburten ins Personenstandsregister, siehe auch PETITIONEN

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Albert Steinhauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Regelung des Personenstandswesens (Personenstandsgesetz 2013 - PStG 2013) zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 161/2013 geändert wird (340/A)

Nationalrat

Einbringung 18 10

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 19 6

 

Angela Lueger, Werner Amon, MBA, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Personenstandsgesetz 2013 und das Staatsbürgerschaftsgesetz 1985 geändert werden (612/A)

Nationalrat

Einbringung 41 7

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 42 4

Bericht 274 d.B. (Angela Lueger)

Zweite und dritte Lesung 44 76–83

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 24.10.2014

Bericht 9244/BR d.B. (Mag. Klaus Fürlinger)

Verhandlung BR 834 95–99

Beschluss (kein Einspruch) BR 834 99

Beschluss im Bundesrat

 

Mag. Aygül Berivan Aslan, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 22. März 1988 über die Änderung von Familiennamen und Vornamen (Namensänderungsgesetz - NÄG) StF: BGBl. Nr. 195/1988 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 161/2013 geändert wird (1784/A)

Nationalrat

Einbringung 136 10

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 137 4

 

Mag. Aygül Berivan Aslan, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 22. März 1988 über die Änderung von Familiennamen und Vornamen (Namensänderungsgesetz - NÄG) StF: BGBl. Nr. 195/1988 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 161/2013 geändert wird (1886/A)

Nationalrat

Einbringung 150 8

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 151 2

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Angela Lueger, Werner Amon, MBA, Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Mag. Daniela Musiol, Christoph Hagen, Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Schaffung der rechtlichen Möglichkeit, fehlgeborene Kinder („Sternenkinder“) auf Wunsch der Eltern beurkunden zu lassen (262/UEA) 44 77, 78

Annahme der Entschließung (43/E) 44 84

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend mögliche Diskriminierung Homosexueller durch Meldezettel (1654/J 28.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (1551/AB 25.07.2014)

 

Mag. Gernot Darmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zentrales Personenstandsregister und Zentrales Staatsbürgerschaftsregister (2393/J 16.09.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2293/AB 13.11.2014)

 

Carmen Gartelgruber, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zentrales Personenstandsregister (Inhalt der Dienstanweisung zur Inbetriebnahme) (3044/J 12.11.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2876/AB 09.01.2015)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Namensrecht: Eingetragene Partnerschaften (3235/J 01.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (3064/AB 30.01.2015)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Probleme mit neuem Zentralen Personenstandsregister (ZPR) (3877/J 25.02.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (3627/AB 23.04.2015)

 

Hermann Lipitsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend die angekündigte Novelle des Personenstandsgesetzes im Zusammenhang mit der Entschließung (des Nationalrates vom 22. Oktober 2014) 43/E zu den "Sternenkindern" (7170/J 25.11.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (6890/AB 22.01.2016)

 

Mag. Philipp Schrangl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Richtigstellung des Geburtsdatums bei türkischen Personen (8359/J 24.02.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (7997/AB 21.04.2016)

 

Hermann Lipitsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend die angekündigte Novelle des Personenstandsgesetzes im Zusammenhang mit der Entschließung (des Nationalrates vom 22. Oktober 2014) 43/E zu den "Sternenkindern" (9808/J 06.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (9331/AB 05.09.2016)

 

Mag. Harald Stefan, Kolleginnen und Kollegen betreffend neue Identitäten von Tätern und Opfern (11058/J 01.12.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (10583/AB 31.01.2017)

 

der Bundesräte

 

Mag. Dr. Ewa Dziedzic, Kolleginnen und Kollegen betreffend Personenstandsänderungen für intergeschlechtliche Menschen (3169/J-BR/2016 14.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka (2931/AB-BR/2016 13.09.2016)

 

 

Personenstandswesen, siehe PERSONENSTANDSRECHT

 

Pestizide, siehe auch LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Petitionen

 

- Aufwertung der Petition im Rahmen des "Demokratiepakets", siehe BUNDESVERFASSUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Bürgerbeteiligung, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

Überreicht durch die Abgeordneten

 

Martina Schenk betreffend "Österreich braucht ein Anti-Mobbing-Gesetz" (Abgeordnete zum Nationalrat Martina Schenk) (1/PET)

Mitteilung des Einlangens 6 10

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 8 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Mag. Elisabeth Grossmann betreffend "Unterhaltssicherung - Stopp Kinderarmut!", (2/PET)

Mitteilung des Einlangens 7 19

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 8 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 40 25

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Georg Willi betreffend Österreich/Wien-Ost/ geplante S 1 (Wiener Außenring Schnellstraße) - S 1-Spange-Stadtstraße ("Hirschstetten-retten", Mieterbeirat Siedlung Hirschstetten, Plattform "Zukunft statt Autobahn" und div. andere Bürgerinitiativen und Vereinigungen) (3/PET)

Mitteilung des Einlangens 7 19

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 8 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "USt. (Umsatzsteuer) -Option-Ungleichbehandlung abstellen" (Grüne Bäuerinnen und Bauern Österreich, Linz) (4/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 9 90

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Michael Pock und Christoph Hagen betreffend Änderung des Versicherungsgesetzes 1953 (Art. 9); Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes 1992 (Art. 10); Änderung des Normverbrauchsabgabegesetzes 1991 (Art. 12) (Abgeordnete zum Nationalrat Michael Pock und Christoph Hagen) (5/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 11 18–19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Erwin Preiner betreffend Schutz der heimischen Fischbestände und Erhalt der Artenvielfalt in den österreichischen Gewässern (Fischereiverein unteres Lafnitztal und Fischereigesellschaft Jennersdorf-Raab) (6/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 11 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Carmen Gartelgruber betreffend "Sicheres Jochberg - Nein zur Schließung der Polizeiinspektion" (Gemeindeamt Jochberg) (7/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 12 69

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "Wir fordern einen Untersuchungsausschuss zum Thema Hypo Alpe-Adria" (Grüner Klub) (8/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 16 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 228 d.B. (Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber)

Verhandlung 34 143–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 34 157

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "Lückenlose Offenlegung der Hypo-Gläubiger" (Grüner Klub) (9/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 16 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 228 d.B. (Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber)

Verhandlung 34 143–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 34 157

 

Elmar Podgorschek, Mag. Werner Kogler, Ing. Robert Lugar und Dr. Rainer Hable betreffend umfassende Aufklärung des Hypo-Alpe-Adria-Finanzdebakels und Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses (Abgeordnete zum Nationalrat Elmar Podgorschek, Mag. Werner Kogler, Ing. Robert Lugar und Dr. Rainer Hable) (10/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 16 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 228 d.B. (Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber)

Verhandlung 34 143–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 34 157

 

Peter Wurm "gegen Raucherabzocke und Trafikanten-Sterben" (Ernst Gehring, Bundesobmann des Verbands der Tabaktrafikanten Österreichs, Ronald Walter, Trafikantensprecher FPÖ-Pro Mittelstand und Dr. Fritz Simhandl, ehem. Direktor der Monopolverwaltung) (11/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 17 68

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Hermann Gahr betreffend "gegen ein Flüchtlingsheim in Gries am Brenner" (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (12/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 24 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Mario Kunasek, Kolleginnen und Kollegen betreffend "verfassungsgesetzliche Bestandsgarantie für Gemeinden und Städte durch verpflichtende Volksabstimmung (bei Gemeindezusammenlegungen) " (13/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 24 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Hermann Gahr betreffend "Beseitigung der Ungleichbehandlung von Beamtinnen mit Karenzurlauben bei der Korridorpension" (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (14/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 25 67

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 375 d.B. (Johann Hechtl)

Verhandlung 59 266–275

Kenntnisnahme des Berichtes  59 275

 

Mario Kunasek betreffend "Rettet das Bundesheer" (Abgeordneter zum Nationalrat Mario Kunasek) (15/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 25 67

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Carmen Gartelgruber betreffend "Sichere Wildschönau - NEIN zur Schließung der Polizeiinspektion in Oberau" (46 Bürger) (16/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 28 4

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Elisabeth Hakel betreffend Film + Fernsehfreunde - 20% der Gebühreneinnahmen für die Vergabe von Produktionen in Österreich (Bündnis Filmfernsehfreunde, 1070 Wien) (17/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 28 4

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Kulturausschuss 40 25

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Hermann Lipitsch betreffend Abschaffung der 500-Gramm-Grenze bei Fehlgeburten und freiwillige Eintragung aller Kinder ins Personenstandsregister (18/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 30 60

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 40 25

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

Bericht des Ausschusses für innere Angelegenheiten 275 d.B. (Nikolaus Prinz)

Verhandlung 44 76–83

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für innere Angelegenheiten 44 83–84

 

Mag. Alev Korun betreffend "Gegen Unmenschlichkeit" (gegenüber Flüchtlingen) (Initiative Ernst Löschner und Michael Kerbler gemeinsam mit 15 Trägerorganisationen) (19/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 30 60

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 265 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 41 110–127, 212–222

Kenntnisnahme des Berichtes  41 222

 

Johann Hechtl betreffend Blindenhunde als medizinischer Rehabilitationsbehelf (Schwarzataler Social Club, Ternitz) (20/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 32 13

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 229 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 36 240–253

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 36 253

 

Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich betreffend "Ausbau der Bahn und Bau der S 7! (Fürstenfelder Schnellstraße) " (Bürgermeister und Vizebürgermeister des Bezirkes Jennersdorf) (21/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 39 45

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 375 d.B. (Johann Hechtl)

Verhandlung 59 266–275

Kenntnisnahme des Berichtes  59 275

 

Martina Schenk betreffend "Mehr Sicherheit durch ein liberales Waffenrecht" (Interessensgemeinschaft Liberales Waffenrecht in Österreich) (22/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 39 45

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Christoph Hagen betreffend "Teilverkabelung der 380kV-Salzburgleitung 2 in jenen neun sensiblen Landschaftskammern, die im Umweltverträglichkeitsgutachten im Auftrag des Landes Salzburg die Sachverständigen zur Aussage veranlasst haben, der Behörde zu empfehlen, das Projekt der APG (380KV-Leitung) nicht zu genehmigen" (23/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 39 45

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Mag. Josef Lettenbichler betr. "Für die Beibehaltung der Hausapotheke in Kirchdorf in Tirol" (Gemeindebewohner von Kirchberg in Tirol) (24/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 40 24

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 375 d.B. (Johann Hechtl)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 53 57

Verhandlung 59 266–275

Kenntnisnahme des Berichtes  59 275

 

Christian Hafenecker, MA betreffend "Luftraum-Novelle stoppen, keine weiteren Einschränkungen für den Flugsport!" (Abgeordneter zum Nationalrat Christian Hafenecker, MA) (25/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 43 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Christian Hafenecker, MA betreffend "Nein zur Schließung des MilRG (Militärgymnasiums) Wiener Neustadt" (Abgeordneter zum Nationalrat Christian Hafenecker, MA) (26/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 43 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein betreffend "Verantwortung für behinderte und pflegebedürftige Menschen in Österreich" (Abgeordnete zum Nationalrat Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein) (27/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 44 41

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Ing. Christian Höbart betreffend "Rettet unsere Traditionen und Bräuche" (Abgeordneter zum Nationalrat Ing. Christian Höbart) (28/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 47 3

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber der Marktgemeinde Lanzenkirchen zum Freihandelsabkommen TTIP (29/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 48 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 725 d.B. (Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber)

Verhandlung 86 171–186

Kenntnisnahme des Berichtes  86 186

 

Mag. Dr. Matthias Strolz betreffend "Gläserne Parteien statt gläserner Bürger" (Abgeordneter zum Nationalrat Mag. Dr. Matthias Strolz) (30/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 48 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Dr. Reinhard Eugen Bösch betreffend "Einführung der dualen Lehrausbildung im Sozial- und Pflegebereich" (Abgeordneter zum Nationalrat Dr. Reinhard Eugen Bösch) (31/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 49 66

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Mag. Christiane Brunner betreffend Klima- und Energiewende 2014 (Klimabündnis Österreich GmbH, 1040 Wien) (32/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 49 66

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Norbert Sieber betreffend "Einführung der dualen Lehrausbildung im Sozial- und Pflegebereich" (Abgeordneter zum Nationalrat Norbert Sieber) (33/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 49 67

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Mag. Wolfgang Gerstl betreffend "Für die Erhaltung historischer Bauten und Ensembles in Wien" (Abgeordneter zum Nationalrat Mag. Wolfgang Gerstl) (34/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 50 5

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Hermann Gahr betreffend "Für eine Holzbauausbildung in Tirol" (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (35/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 50 5

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Werner Amon, MBA betreffend "Den Faschingsdienstag zum gesetzlichen Feiertag erklären" (Bund Österreichischer Faschingsgilden, Bad Hall) (36/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 50 5

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

 

Heinz-Christian Strache betreffend "Nein zur Schließung von Polizeidienststellen in Österreich" (FEG - Freie Exekutiv Gewerkschaft Österreichs) (37/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 53 57

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Erwin Preiner betreffend "Mehr Steuergerechtigkeit hilft auch den Kommunen" (Gemeinde Winden am See) (38/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 53 57

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Mag. Judith Schwentner betreffend "Zukunft trotz(t) Herkunft - Mehr Geld für Schulen mit hohem Anteil an sozial benachteiligten Kindern" (Die Grünen - Alternative Liste Graz) (39/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 53 57

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Unterrichtsausschuss 104 33

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Johann Hell, Mag. Judith Schwentner, Werner Neubauer, Mag. Gertrude Aubauer und Dr. Marcus Franz betreffend Stimmrecht für Pensionisten in den Organen der Selbstverwaltung im Bereich der Krankenversicherung (Abgeordnete zum Nationalrat Johann Hell, Mag. Gertrude Aubauer, Werner Neubauer, Mag. Judith Schwentner und Dr. Marcus Franz) (40/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 57 32

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 115 21

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Nein zum absoluten Rauchverbot!" (FPÖ-Initiative Freiheit & Verantwortung für Bürger und Gastronomie) (41/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 61 82

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 726 d.B. (Christian Hafenecker, MA)

Verhandlung 86 187–199

Kenntnisnahme des Berichtes  86 199

 

Mag. Gisela Wurm betreffend "Vergewaltigung verurteilen. Ein Nein muss genügen. Strafrecht in Österreich verbessern" (5178 Bürger/innen) (42/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 63 30

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 68 69

Verhandlung 70 211–228

Kenntnisnahme des Berichtes  70 228

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss

Erledigt durch 728 d.B. 83 223–269

 

Walter Bacher, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Anpassung des Pensionssicherungsbeitrages für ÖBB Pensionisten/innen sowie Bezieher/innen von Witwen/Witwer- und Waisenpensionen an das Sonderpensionsbegrenzungsgesetz" (Rudolf Srba, Gewerkschaft vida, 1020 Wien) (43/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 63 30

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verfassungsausschuss 104 33

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Walter Bacher, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Unterstützung des Erhalts einer bundesweiten, flächendeckenden Gesundheitsversorgung am Beispiel der Krankenhäuser Tamsweg und Mittersill" (Abgeordnete zum Nationalrat Walter Bacher, Dietmar Keck und Erwin Spindelegger) (44/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 63 30

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Hermann Gahr betreffend "Abschaffung der Sondermaut auf der A 13-Brenner Autobahn für den Ziel- und Quellverkehr" (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (45/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 63 30

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Erwin Preiner betreffend "Ausweitung des Top-Jugendtickets auf alle unter 26 Jahre" (unterstützt durch 1.574 Bürger/innen) (46/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 68 68

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Familienausschuss 104 32

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Carmen Schimanek betreffend Initiative hochwassersicheres Wörgl (Dr. Josef Schernthaner, Gerhard Unterberger, Hannes Fischer und Peter Weich) (47/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 72 25

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Mag. Wolfgang Gerstl betreffend "Rettet den Hörndlwald" (Abgeordneter zum Nationalrat Mag. Wolfgang Gerstl) (48/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 73 88

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Ing. Christian Höbart betreffend STOP dem Asylchaos in Traiskirchen (Abgeordneter zum Nationalrat Ing. Christian Höbart) (49/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 73 88

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Ing. Waltraud Dietrich betreffend "Für den Erhalt des Bankgeheimnisses - Stopp dem totalen Überwachungsstaat!" (Abgeordnete zum Nationalrat Ing. Waltraud Dietrich) (50/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 77 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber des Gemeinderates der Stadt Mödling für die Widerrufung der Zulassung von Pestizid-Produkten mit dem Wirkstoff Chlorpyrifos und ähnlichen giftigen Substanzen (51/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 77 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Werner Neubauer betreffend Änderung des derzeit geltenden Pensionskassengesetzes (PKG) zur Sicherung der Pensionskassen-Pensionen von Pensionisten und Anwartschaftsberechtigten (Abgeordneter zum Nationalrat Werner Neubauer) (52/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 82 3

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 886 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 113 257–279

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 279

 

Christian Lausch betreffend Bundesbesoldungsreform 2015 (Dienststellenausschuss beim Kommando Einsatzunterstützung, 1120 Wien) (53/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 88 12

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Mag. Christiane Brunner betreffend Stopp! Schluss mit der Megadeponie Marchfeldkogel (http://miteinanderbewegen.at) (54/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 88 12

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Mag. Christiane Brunner betreffend Rettung des regionsgeschützten Uhudlers (Aktionsgemeinschaft zur Rettung des Uhudlers im Südburgenland) (55/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 91 104

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Michael Pock betreffend "Schutz der Ziesel-Population in ihrem angestammten Lebensraum" (IGL-Marchfeldkanal, Helmut Bauer, 1210 Wien) (56/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 91 104

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Mag. Gernot Darmann betreffend "Rettung des Waffenpasses für Jäger" (Abgeordneter zum Nationalrat Mag. Gernot Darmann) (57/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 91 104

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 136 62

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Hermann Gahr betreffend Ausweitung des Schon- und Schutzgebiets für den Tiefbrunnen "Salche" der Gemeindewerke Telfs (Naherholungsgebiet Wildermieming) (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (58/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 100 88

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Hermann Gahr betreffend "Für die Errichtung einer (Filial-)Apotheke in Oberperfuss" (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (59/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 100 89

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1014 d.B. (Hermann Lipitsch)

Verhandlung 119 166–187

Kenntnisnahme des Berichtes  119 187–188

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber der Marktgemeinde Sieghartskirchen zur geplanten Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (engl.: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) (60/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 111 123

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber der Stadtgemeinde Ried im Innkreis zur Änderung des oö. Pflichtschulorganisationsgesetzes 1992 idgF (61/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 111 123

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Dr. Andreas F. Karlsböck betreffend Schaffung transparenter und breit nachvollziehbarer Grundlagen für die Verleihung und Aberkennung von Ehrendoktoraten an Österreichs staatlichen Universitäten (Abgeordneter zum Nationalrat Dr. Andreas F. Karlsböck) (62/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 111 123

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Ulrike Königsberger-Ludwig betreffend öffentliche Verkehrsmittel zu erschwinglichen Kosten für Bezieher/innen der erhöhten Familienbeihilfe (Abgeordnete zum Nationalrat Ulrike Königsberger-Ludwig) (63/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 93

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber der Stadtgemeinde Schwaz betreffend "TTIP/CETA/TISA-Abkommen" (64/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 94

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Peter Wurm betreffend Abänderung des Entwurfs zur Abänderung des Tabakgesetzes (65/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 94

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "TTIP/CETA/TISA-freie Gemeinde" (66/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 115 21

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Erwin Preiner betreffend "Mehr FinanzpolizistInnen für das Burgenland" (Abgeordneter zum Nationalrat Erwin Preiner) (67/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 115 21

 

Hermann Gahr, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Die Mitspracherechte der Schulpartner/innen müssen erhalten bleiben!" (überparteiliche Initiative der Tiroler Schulpartner, Innsbruck) (68/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 115 21

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schaffung eines Bundesverfassungsgesetzes über die Freiheit zur unbeschränkten Verwendung von Bargeld im Zahlungsverkehr (Abgeordnete zum Nationalrat Heinz-Christian Strache, Ing. Norbert Hofer und MMag. DDr. Hubert Fuchs) (69/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 116 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Resolution für eine TTIP- und CETA-freie Landwirtschaft auf Initiative des Ortsbauernausschusses der Gemeinde Meggenhofen (70/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 117 47

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Erwin Preiner betreffend Ja zum Helfen - Nein zum Massenlager (für Asylwerber) (Großgemeinde Bruckneudorf) (71/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 121 54

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Petra Steger betreffend österreichischen Pferdesport (Abgeordnete zum Nationalrat Petra Steger) (72/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 121 54

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Michael Pock betreffend Prüfung der Möglichkeit und Konsequenzen der Entkriminalisierung von assistiertem Suizid (Wolfgang Obermüller, Mitglied des Vereins DIGNITAS, St. Johann in Tirol) (73/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 128 92

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 146 24

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Kffr. (FH) Elisabeth Pfurtscheller betreffend "Erhalt des Postamtes Prutz" (Gemeinde Prutz sowie die Gemeinden Faggen, Kauns, Kaunerberg, Kaunertal, Fendels, Ried, Ladis und Fiss) (74/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 128 92

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Hermann Gahr betreffend "Erhalt des Postamtes Zell am Ziller" (Marktgemeinde Zell am Ziller sowie die Gemeinden Zellberg, Hainzenberg, Gerlosberg und Rohrberg) (75/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 128 92

 

Hermann Gahr betreffend praktikable Lösungen bei der Registrierkassenpflicht für Vereine und Ehrenamtliche (Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr) (76/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 129 3

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1248 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 144 149–174

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 144 174

 

Mag. Gernot Darmann betreffend Wiedereröffnung der Polizeistation Hauptbahnhof Klagenfurt (FPÖ Klagenfurt) (77/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 131 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Michael Pock betreffend Aufnahme und Förderung von Elektroautos und Carsharing in die Straßenverkehrsordnung (Stadträtin Dr. Barbara Unterkofler und Gemeinderat Lukas Rößlhuber, Salzburg) (78/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 132 59

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 160

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Michael Pock betreffend Generationengerechtigkeit Jetzt! (JUNOS - Junge liberale NEOS, 1070 Wien) (79/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber bezüglich der Resolution der Marktgemeinde Walding "Abstandnahme von einer Deckelung der Mindestsicherung für Mehrkind-Familien" (80/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber bezüglich der Resolution der Marktgemeinde Spittal an der Drau "für eine TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) /CETA (Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen Kanada und der EU) /TiSA (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen) -freie Gemeinde" (81/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber bezüglich der Resolution der Gemeinde Paternion "für eine TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) /CETA (Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen Kanada und der EU) /TiSA (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen) -freie Gemeinde" (82/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber bezüglich der Resolution der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See "TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership/Transatlantisches Freihandelsabkommen) -freie Gemeinde" (83/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber bezüglich der Resolution der Stadtgemeinde Pregarten "TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership/Transatlantisches Freihandelsabkommen) -freie Gemeinde" (84/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Änderung des Starkstromwegegesetzes - StWG aus dem Jahre 1968 auf Initiative der Interessen-Gemeinschaft - Erdkabel (IG-E) (85/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 61

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betr. die Resolution der Marktgemeinde Thal "TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) & TiSA (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen)" (86/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 142 60

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1284 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 146 173–194

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 195

 

Petra Steger betreffend "Ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 27. Juni 1979 über das Dienstrecht der Beamten (Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979 - BDG 1979) geändert wird (Pensionszahlung: Aufhebung der Deckelung von dreißig Monaten anrechenbaren Präsenzdienstzeiten)", (87/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 142 60

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich betreffend "Resolution Bürgerinitiative Großhöflein - Lärmschutz", (88/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 145 2

 

Dr. Eva Mückstein, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Psychotherapie auf Krankenschein für alle - jetzt!", (89/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 146 24

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 160

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Dipl.-Kffr. (FH) Elisabeth Pfurtscheller betreffend "Ausbau der Fernpass-Route - Bau des Tschirgant-Tunnels", (90/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 149 2

 

Erwin Preiner betreffend "Erhalt des Finanzamtes am Standort Bruck an der Leitha", (91/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 150 82

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1463 d.B. (Hermann Lipitsch)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Hermann Gahr betreffend "Verbesserung der Postversorgung in der Berggemeinde Weerberg", (92/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den  152

 

Hermann Gahr betreffend "Erhalt und Ausbau des Bahnhofes Wiesing-Münster", (93/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 157

 

Anton Heinzl betreffend "Einsatz der österreichischen Bundesregierung gegen die Einführung einer diskriminierenden PKW-Maut in Deutschland", (94/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Martina Diesner-Wais betreffend "Umsetzung der kleinen Ökostromgesetznovelle", (95/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Dr. Erwin Rasinger, Mag. Gerald Loacker, Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Dr. Eva Mückstein, Erwin Spindelberger, Ulrike Weigerstorfer, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Medikamente für Polyneuropathie",  (96/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 160

 

Hermann Lipitsch betreffend "Die Geplante Novelle des Ökostromgesetzes 2012 im Zusammenhang mit den Interessen von Betreibern von Kleinkraftwerken in Kärnten und der Steiermark", (97/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 161

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "Vorschlag für ein Bundesverfassungsgesetz betreffend den Schutz der Rechte künftiger Generationen", (98/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 163

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich und Michael Bernhard betreffend "Kulturzentrum Mattersburg vor Abriss -  zur Rettung eines wichtigen Vertreters des Brutalismus in Österreich", (99/PET)

 

Erwin Angerer betreffend "Anerkennung von Heu als Lebensmittel", (100/PET)

 

Erwin Angerer betreffend "Erhalt der touristischen Einrichtungen am Reißeck/Kreuzeck sowie der dort befindlichen Schrägaufzüge", (101/PET)

 

Dr. Marcus Franz betreffend "Anonyme statistische Erfassung von Schwangerschaftsabbrüchen in Österreich", (102/PET)

 

Überreicht durch die Bundesräte

 

Ferdinand Tiefnig betreffend "Fairer Umgang mit Vereinen bei der Besteuerung von Vereinsfesten" (32/PET-BR/2015)

Zuweisung an den Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen am 01.09.2015

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen BR 845 27

Bericht 9534/BR d.B. (Ing. Eduard Köck)

Verhandlung BR 850

 

Arnd Meißl betreffend Schließung der Sonderbetreuungsstelle Steiermark für Asylwerber in Spital/Semmering (Ortsteil Steinhaus) (33/PET-BR/2016)

Zuweisung an den Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen am 12.05.2016

 

Werner Herbert betreffend "Erhaltung des Arztes in Margarethen am Moos", (34/PET-BR/2017)

Zuweisung an den Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen am 31.01.2017

 

Pflanzenschutzgesetz, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT sowie auch STEUERN UND GEBÜHREN und VERWALTUNGSREFORM

 

Pflanzenschutzmittel, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT sowie auch GESUNDHEIT, HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE, LEBENSMITTEL und VETERINÄRWESEN

 

Pflanzenschutzmittelgesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pflanzgutgesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pflegeberufe, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT sowie auch GESUNDHEIT

 

Pflegeeltern, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch FAMILIENPOLITIK

 

Pflegefinanzierung, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

Pflegefondsgesetz, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pflegefreistellung, siehe ARBEITSRECHT I und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Pflegegeld, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch BÜRGERINITIATIVEN

 

Pflegehelferausbildung, siehe GESUNDHEIT

 

Pflegekarenz, siehe ARBEITSRECHT I und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Pflegelehre, siehe ARBEITSMARKT und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Pflegeregress, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pflegeregress (Konsumentenschutz), siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Pflegeteilzeit, siehe ARBEITSRECHT I und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Pflichtpraktika, siehe auch ARBEITSRECHT I, BILDUNGSWESEN IV, DATENVERARBEITUNG, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und LÖHNE UND GEHÄLTER

 

Pflichtschulerhaltungs-Grundsatzgesetz, siehe auch BILDUNGSWESEN VIII

 

Philippinen, Partnerschaftsabkommen mit der EU, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Photovoltaikanlagen, siehe ENERGIEWIRTSCHAFT und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

PISA (Programme for International Student Assessment), siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

PISA-Studie, siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

PISA-Studie (Programme for International Student Assessment), siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Plagiate, siehe WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG sowie auch BILDUNGSWESEN IV

 

Politikergehälter, siehe NATIONALRAT V

 

Politikerprivilegien, siehe auch SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Politische Akademie der ÖVP, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Politische Parteien

 

- Arbeitsmarktservice-Aufträge für Bildungsinstitutionen im politischen und ökonomischen Netzwerk von Parteien, siehe ARBEITSMARKT

 

- finanzielle Unterstützung wahlwerbender Gruppen durch die Kammern, siehe auch ARBEITERKAMMERN

 

- finanzielle Unterstützung wahlwerbender Gruppen durch die Kammern, siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Förderung der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit in den Bildungseinrichtungen der politischen Parteien, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Förderung parteinaher Gaststättenbetriebe, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- FPÖ-Bildungskonzept, siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- FPÖ-Politiker als Wahlbeobachter, siehe WAHLEN

 

- Maiaufmarsch der Wiener SPÖ, siehe VEREINS- UND VERSAMMLUNGSRECHT

 

- Meldeverpflichtung gemäß Parteiengesetz, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Parteibuchwirtschaft in der Schulverwaltung, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- parteipolitische Werbung an Schulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- Petition betr. "Gläserne Parteien statt gläsernen Bürger", siehe PETITIONEN

 

- Politiker als Werbeträger für Schulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- Politikerprivilegien, siehe auch SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

- politischer Proporz im Schulsystem, siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Politreform, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

- Registrierkassenpflicht für Feste politischer Parteien, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Schutz vor parteipolitischer Vereinnahmung, siehe auch RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

- Sonderaufgaben des Rechnungshofes nach dem Parteiengesetz 2012, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Sozialbau AG und ihre Verbindung zur SPÖ, siehe WOHNUNGSWESEN

 

- Sozialistische Jugend, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- Sozialistische Jugend Österreich, siehe auch VEREINS- UND VERSAMMLUNGSRECHT

 

- sozialistische Wahlkampfhelfer, siehe auch ARBEITERKAMMERN

 

- SPÖ-Donauinselfest, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und FRAUEN

 

- Strafverfahren gegen einen FPÖ-Funktionär, siehe STRAFRECHT

 

- Strafverfahren gegen Politiker/innen, siehe STRAFRECHT

 

- Universitätsdozent der Uni-Innsbruck im Fraktionsbüro der Südtiroler Grünen, siehe BILDUNGSWESEN IV

 

- Vandalismus gegen Wahlplakate, siehe STRAFRECHT

 

- Verdacht illegaler Parteienfinanzierung, siehe auch STRAFRECHT

 

- vermutete illegale Parteienfinanzierung im Zusammenhang mit der Veranstaltung "Rund um die Burg", siehe KUNST UND KULTUR

 

- vermutete parteipolitische Postenbesetzungen, siehe auch ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN

 

- vermutete parteipolitische Postenbesetzungen, siehe auch ÖFFENTLICHER DIENST

 

- vermutete Provisionsflüsse über die MediaSelect GmbH an politische Parteien, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- vermutete Provisionsflüsse über die MediaSelect GmbH an politische Parteien, siehe auch STRAFRECHT

 

- vermutete Verbindungen der Grünen zu linksextremen Organisationen, siehe auch DATENVERARBEITUNG

 

- Verwendung von Beamten für parteipolitische Befragungen, siehe ÖFFENTLICHER DIENST

 

- Wahlwerbung, siehe WAHLEN

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Dr. Rainer Hable, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Parteiengesetz, das Parteien-Förderungsgesetz und das Einkommensteuergesetz geändert werden (5/A)

Nationalrat

Einbringung 1 5

Erste Lesung 3 105–111, 174–177

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 3 177

 

Dr. Rainer Hable, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Parteiengesetz geändert wird (35/A)

Nationalrat

Einbringung 3 7

Erste Lesung 9 311–314

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 9 314

Bundesrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Angela Lueger

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Zweite und dritte Lesung 17 260–274

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 27.03.2014

Bericht 9154/BR d.B. (Josef Saller)

Verhandlung BR 828 99–105

Beschluss (kein Einspruch) BR 828 106

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 26.03.2014, BGBl. I Nr. 24/2014

 

Dieter Brosz, MSc, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Finanzierung politischer Parteien (Parteiengesetz 2012 - PartG) geändert wird (48/A)

Nationalrat

Einbringung 3 8

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 4 4

 

Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Parteiengesetz und das Parteien-Förderungsgesetz geändert werden (202/A)

Nationalrat

Einbringung 9 17

Erste Lesung 18 137–140

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 18 140

 

Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Parteiengesetz geändert wird (204/A und Zu 204/A)

Nationalrat

Einbringung 9 17

Zurückziehung des Verlangens auf erste Lesung innerhalb von drei Monaten

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 21 235

 

Dieter Brosz, MSc, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Klubfinanzierungsgesetz 1985 geändert wird (1491/A)

Nationalrat

Einbringung 111 13

Erste Lesung 113 297–300

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 113 300

 

Claudia Angela Gamon, MSc (WU), Kolleginnen und Kollegen betreffend Behebung der Mängel im Parteiengesetz 2012 (1537/A(E))

Nationalrat

Einbringung 113 11

Zuweisung an den Rechnungshofausschuss 114 4

Bericht 1314 d.B. (Mag. Ruth Becher)

Verhandlung 150 198–210

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 150 210

 

Ing. Waltraud Dietrich, Kolleginnen und Kollegen betreffend Abschaffung der (Steuer-) Privilegien für politische Parteien und Vorfeldorganisationen (1796/A(E))

Nationalrat

Einbringung 136 11

Zuweisung an den Finanzausschuss 137 3

 

Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Parteien-Förderungsgesetz 2012 und das Parteiengesetz 2012 geändert wird (1985/A)

Nationalrat

Einbringung 160

Zuweisung an den Verfassungsausschuss am 31.01.2017

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aussetzung der Valorisierung der Parteienförderung (9/UEA) 6 43–44, 44–45

Ablehnung des Entschließungsantrages 6 80

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Wahlwerbungskostenbeschränkung (10/UEA) 6 44, 45–46

Ablehnung des Entschließungsantrages 6 80

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Angelika Rosa Mlinar, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Aussetzung der Valorisierung der Parteienförderung (28/UEA) 7 236–237, 237–238

Ablehnung des Entschließungsantrages 7 242

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung von Regierungsvorlagen zur Reduktion der Bundes- und Landesparteienförderung und Verwendung der Minderaufwendungen für die Sanierung des Parlamentsgebäudes (41/UEA) 9 236, 236–237

Ablehnung des Entschließungsantrages 9 272

 

der Abgeordneten Dr. Rainer Hable, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Reduktion des im Parteiengesetz festgelegten Korridors für die Parteienförderung des Bundes und der Länder sowie Außerkraftsetzung aller diesbezüglichen Valorisierungsklauseln (70/UEA) 12 253, 253–254

Ablehnung des Entschließungsantrages 12 262

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Reduktion der Bundes- und Landes-Parteienförderung (350/UEA) 64 78, 78–79

Ablehnung des Entschließungsantrages 64 118–119

 

der Abgeordneten Claudia Angela Gamon, MSc (WU), Kolleginnen und Kollegen betreffend Behebung der Mängel im Parteiengesetz 2012 (648/UEA) 113 178–179, 180–181

Ablehnung des Entschließungsantrages 113 215

 

der Abgeordneten Ing. Waltraud Dietrich, Kolleginnen und Kollegen betreffend Abschaffung der (Steuer-) Privilegien für politische Parteien und Vorfeldorganisationen (725/UEA) 136 258–259, 259–260

Ablehnung des Entschließungsantrages 136 292

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zusammenarbeit der Partei "Die Grünen" mit dem "Schwarzen Block" (Ausschreitungen im Zusammenhang mit einer Demonstration gegen den Akademikerball 2014) (706/J 20.02.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (668/AB 17.04.2014)

 

Dr. Georg Vetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbandsverantwortlichkeitsverfahren gegen die SPÖ (642/J 17.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (681/AB 17.04.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesfördermittel für Organisationen mit Abgrenzungsproblemen zur Gewalt - Sozialistische Jugend (SJ) (1477/J 14.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (1374/AB 14.07.2014)

 

Dr. Georg Vetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbandsverantwortlichkeitsverfahren gegen die SPÖ (1831/J 25.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (1743/AB 25.08.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend verdeckte Förderung eines SPÖ-Unternehmens durch das BMKKVöD (Bundesministerium für Kunst und Kultur, Verfassung und öffentlichen Dienst) ? (2148/J 10.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2064/AB 10.09.2014)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Cannabis-Werbung der Jungen Grünen (2571/J 24.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (2478/AB 24.11.2014)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Cannabis-Werbung der Jungen Grünen (2616/J 26.09.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (2499/AB 26.11.2014)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5651/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (5331/AB 18.08.2015)

 

Mag. Harald Stefan, Kolleginnen und Kollegen betreffend hetzerische Verbalentgleisungen des Klubvorsitzenden der Wiener SPÖ (5461/J 18.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (5356/AB 18.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5648/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (5422/AB 20.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5642/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (5431/AB 20.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5652/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (5433/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5645/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (5451/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5647/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (5456/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5653/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (5467/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5643/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (5474/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5641/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (5478/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5650/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (5486/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5646/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (5492/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5654/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (5503/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5649/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (5509/AB 21.08.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP bzw. an nahestehende Vereine der Regierungsparteien (5644/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (5517/AB 21.08.2015)

 

Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend JVP (Junge ÖVP) -Clubbings (5806/J 06.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (5634/AB 04.09.2015)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Stand der Ermittlungen in der Causa rund um den Klubwechsel eines Wiener Landtagsabgeordneten (im Zusammenhang mit einer Abstimmung über eine Änderung des Wiener Wahlrechts) (6185/J 13.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (5988/AB 11.09.2015)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend versteckte Parteienfinanzierung (vermutete Kickback-Zahlungen aus Aufträgen an die Werbeargentur "ideen-schmiede") (6202/J 15.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (5995/AB 15.09.2015)

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an politische Vorfeldorganisationen durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (6470/J 10.09.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (6187/AB 03.11.2015)

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an politische Vorfeldorganisationen durch das Bundesministerium für Familie und Jugend (6469/J 10.09.2015)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (6249/AB 10.11.2015)

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an politische Vorfeldorganisationen durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (6471/J 10.09.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6257/AB 10.11.2015)

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an politische Vorfeldorganisationen durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen (6472/J 10.09.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (6258/AB 10.11.2015)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7767/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (7318/AB 07.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7768/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Hans Peter Doskozil (7406/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7759/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (7423/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7764/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (7467/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7762/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (7483/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7770/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (7496/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7765/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (7514/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7761/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (7532/AB 24.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7758/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (7574/AB 25.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7760/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (7587/AB 25.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7763/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (7606/AB 25.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7766/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (7617/AB 25.03.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen an nahestehende Vereine bzw. Vorfeldorganisationen von SPÖ und ÖVP im Jahr 2015 (7769/J 27.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (7636/AB 25.03.2016)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend BMASK (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz) finanziert Hetze der Sozialistischen Jugend (SJ-Schulkalender) (10184/J 14.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9738/AB 11.11.2016)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend BMB (Bundesministerium für Bildung) finanziert Hetze der Sozialistischen Jugend (SJ-Schulkalender) (10185/J 14.09.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid (9775/AB 14.11.2016)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) finanziert Hetze der Sozialistischen Jugend (SJ-Schulkalender) (10194/J 14.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9781/AB 14.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10303/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9846/AB 18.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10299/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Hans Peter Doskozil (9864/AB 21.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10302/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (9874/AB 21.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10298/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundeskanzler Mag. Christian Kern (9875/AB 21.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10301/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (9878/AB 21.11.2016)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate im aktuellen Schulplaner der Sozialistischen Jugend, der vor Bildungseinrichtungen verteilt wurde (10300/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9881/AB 21.11.2016)

 

Dr. Marcus Franz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Befragung von SPÖ Mitgliedern (in Bezug auf die Freihandelsabkommen CETA [Comprehensive Economic and Trade Agreement/europäisch-kanadisches Freihandelsabkommen] und TTIP [Transatlantic Trade and Investment Partnership/Transatlantisches Freihandelsabkommen]) (10294/J 21.09.2016)

Beantwortet von Bundeskanzler Mag. Christian Kern (9892/AB 21.11.2016)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend "fokussierte Unintelligenz im Wahlkampf": illegale Verteilaktionen der Grünen Jugend, Aktion Kritischer Schüler/Sozialistischen Jugend und Kommunistischen Jugend an öffentlichen Schulen (11063/J 02.12.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid (10603/AB 02.02.2017)

 

 

"Politischer Islam", siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STRAFRECHT

 

Polizei, siehe SICHERHEITSWESEN

 

Polizeiliches Staatsschutzgesetz, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SICHERHEITSWESEN

 

Post & Telekom Immobiliengesellschaft m.b.H., siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Post- und Fernmeldewesen

 

- Abfrage von Telekommunikationsverbindungsdaten, siehe DATENVERARBEITUNG

 

- barrierefreie Telekommunikation, siehe auch BEHINDERTE

 

- Briefmarkenarchivbestand der Post AG, siehe ARCHIVE

 

- Deradikalisierungs-Hotline, siehe JUGEND

 

- Einrichtung von Telefon-Hotlines, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- Einrichtung von Telefon-Hotlines, siehe auch GESUNDHEIT

 

- Gebarungsüberprüfung der Post & Telekom Immobiliengesellschaft m.b.H. durch den Rechnungshof, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Gebarungsüberprüfung des Rechnungshofes betr. die Österreichische Post AG hinsichtlich Schließung von Postfilialen, siehe RECHNUNGSHOF

 

- ÖBB-Postbus GmbH, siehe VERKEHR I

 

- Personalmaßnahmen im Rahmen der Reorganisation der Österreichischen Post AG, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Postämter, Standorte, siehe auch PETITIONEN

 

- Postämterschließungen, siehe auch PETITIONEN

 

- Sonderbriefmarken, siehe auch VOLKSGRUPPEN

 

- Telefonkosten der Bundesministerien, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Telekommunikationsverbindungsdaten, siehe DATENVERARBEITUNG

 

- Übernahme der Telekom Austria durch America Movil, siehe auch ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN

 

- Übernahme von Bediensteten der Post AG in den Polizeidienst, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Umsetzung des Regierungsprogramms im Bereich Telekommunikation, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Verdacht auf Korruption in der Telekom AG, siehe STRAFRECHT

 

- Vorratsdatenspeicherung, siehe DATENVERARBEITUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Wahlkartenwerbung der Post AG, siehe WAHLEN

 

- Wahlwerbung per SMS, siehe WAHLEN

 

- Zuschussleistungen zu Fernsprechentgelten für Asylwerbende, siehe FLÜCHTLINGE

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003, das KommAustria-Gesetz, das Bundesgesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und das Postmarktgesetz geändert werden (845 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 97 2

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 98 10

Bericht 871 d.B. (Eva-Maria Himmelbauer, BSc)

Bundesrat

Zweite und dritte Lesung 100 253–266

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 13.11.2015

Bericht 9476/BR d.B. (Wolfgang Beer)

Verhandlung BR 847 101–108

Beschluss (kein Einspruch) BR 847 108

 

Änderung des Poststrukturgesetzes (899 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 105 11

Zuweisung an den Finanzausschuss 106 2

Bericht 911 d.B. (Hermann Lipitsch)

Bundesrat

Zweite und dritte Lesung 107 207–211

Zuweisung an den Finanzausschuss am 11.12.2015

Bericht 9501/BR d.B. (Ingrid Winkler)

Verhandlung BR 849 60–64

Beschluss (kein Einspruch) BR 849 64

 

Bundesgesetz, mit dem das Fernsprechentgeltzuschussgesetz geändert wird (1176 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 132 58

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 133 5

Bericht 1207 d.B. (Konrad Antoni)

Bundesrat

Zweite und dritte Lesung 138 233–238

Zuweisung an den Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft am 11.07.2016

Bericht 9635/BR d.B. (Elisabeth Grimling)

Verhandlung BR 856

Beschluss (kein Einspruch) BR 856

 

Bundesgesetz über die Marktüberwachung von Funkanlagen (Funkanlagen-Marktüberwachungs-Gesetz – FMaG 2016) (1460 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 160

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie am 31.01.2017

 

 

Berichte und Anträge

 

des Ausschusses für innere Angelegenheiten über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003 geändert wird (989 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Mag. Friedrich Ofenauer

Zweite und dritte Lesung 111 232–302

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 01.02.2016

Bericht 9526/BR d.B. (Armin Forstner)

Verhandlung BR 850

Beschluss im Bundesrat

Beschluss (kein Einspruch) BR 850

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Transparenz statt Geheimnistuerei bei der Schließung von Postgeschäftsstellen (62/A(E))

Nationalrat

Einbringung 3 9

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 8 8

Bericht 667 d.B. (Johann Hell)

Verhandlung 81 82–88

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 81 88

 

Mag. Aygül Berivan Aslan, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003) geändert wird (603/A)

Nationalrat

Einbringung 40 3

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 41 68

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Information über Gefahren bei der "Handy"-Benutzung (850/A(E))

Nationalrat

Einbringung 55 15

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 56 3

Bericht 1067 d.B. (Johannes Schmuckenschlager)

Verhandlung 126 151–153

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 126 154

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesgesetz zum Schutz von Mensch und Umwelt vor Schäden durch nichtionisierende/elektromagnetische Strahlung (im Zusammenhang mit Mobilfunkeinrichtungen) (852/A(E))

Nationalrat

Einbringung 55 15

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 56 2

 

Michael Pock, Kolleginnen und Kollegen betreffend einer Reformierung des Universaldienstes (im Sinne des Telekommunikationsgesetzes) (1732/A(E))

Nationalrat

Einbringung 132 11

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 133 6

Bericht 1217 d.B. (Hermann Gahr)

Verhandlung 138 207–210

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 138 210–211

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 138 211

 

Mag. Aygül Berivan Aslan, Kolleginnen und Kollegen betreffend effektives Monatsentgelt bei Mobilfunkverträgen (1780/A(E))

Nationalrat

Einbringung 136 10

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 137 4

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend die geplante Verwendung der Erlöse aus dem Ergebnis der Frequenzspektrumsauktion vom 21.10.2013 (399/J 15.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (385/AB 14.03.2014)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend geplante Verwendung der Erlöse aus dem Ergebnis der Frequenzspektrumsauktion vom 21.10.2013 (400/J 15.01.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (386/AB 14.03.2014)

 

Christian Hafenecker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Mitarbeiter der Österreichischen Post AG mit außerösterreichischem Wohnsitz (1198/J 27.03.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (1127/AB 27.05.2014)

 

Franz Kirchgatterer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Briefmarkenschätze der Post AG (2316/J 02.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2233/AB 31.10.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Postamtschließungen und deren Auswirkung auf Mitarbeiter und Konsumenten (2413/J 18.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2309/AB 14.11.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend die lokale Versorgung mit Postämtern bzw. Postpartnern (2558/J 24.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2388/AB 21.11.2014)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Umstieg auf günstigere Handytarife (2747/J 16.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2586/AB 10.12.2014)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend unzulässige Geschäftsbedingungen bei Mobilfunkanbietern (3455/J 14.01.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (3237/AB 03.03.2015)

 

Dr. Rainer Hable, Kolleginnen und Kollegen betreffend Telekom-Skandal (3582/J 28.01.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (3417/AB 27.03.2015)

 

Dr. Susanne Winter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Fernsprechentgeltzuschuss (3734/J 19.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (3564/AB 17.04.2015)

 

Christian Hafenecker, MA, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post Partner (3871/J 25.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (3720/AB 24.04.2015)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verantwortung für steigende Mobilfunktarife - Teil 1 (4669/J 23.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (4549/AB 23.06.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend geplantes Aus für Roaminggebühren (5061/J 20.05.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4837/AB 17.07.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Projekt "Smartphone und Co: Contentdienste/wap-Billing" (Verrechnung von Internetdiensten über das Handy) (5167/J 21.05.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4850/AB 20.07.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend geplantes Aus für Roaminggebühren (5055/J 20.05.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (4923/AB 20.07.2015)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ermittlungen zum Angriff von BND (Bundesnachrichtendienst) und NSA (National Security Agency) auf die Telekom Austria (5717/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (5417/AB 20.08.2015)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aufsicht über die Telekom Austria zur NSA (National Security Agency) /BND (Bundesnachrichtendienst) -Bespitzelung (5715/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (5441/AB 21.08.2015)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend unterlassene Aufklärung zu BND (Bundesnachrichtendienst) und NSA (National Security Agency) bei der Telekom Austria (5716/J 23.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (5452/AB 21.08.2015)

 

Christoph Hagen, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anspruchsberechtigung für Zuschussleistungen zu Fernsprechentgelten (für Asylwerbende) (7021/J 13.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (6757/AB 13.01.2016)

 

Christian Hafenecker, MA, Kolleginnen und Kollegen betreffend Telefonzellen in Österreich (7055/J 16.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (6806/AB 15.01.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend (Österreichische) Post (AG) will ältere Mitarbeiter abbauen (7122/J 24.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (6856/AB 21.01.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verhinderung gefälschter Rufnummernanzeigen (7223/J 26.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (6922/AB 22.01.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gebührenbefreiung und Zuschussleistung zum Fernsprechentgelt (für Asylwerbende) (7123/J 24.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (6924/AB 22.01.2016)

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend finanzielle Auswirkungen der Änderung des Poststrukturgesetzes (PSTG) vom Dezember 2015 (8159/J 15.02.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (7894/AB 15.04.2016)

 

Ing. Heinz-Peter Hackl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließung der Postfiliale in Regau (Oberösterreich)  (8497/J 04.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8195/AB 04.05.2016)

 

Mag. Gerald Hauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Proteste gegen die Schließung der Post-Filiale Zell (am Ziller in Tirol) (9103/J 27.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (8708/AB 27.06.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließung weiterer Poststandorte im Bundesland Salzburg (9124/J 28.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (8734/AB 28.06.2016)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Mängel und Intransparenz bei der Daseinsvorsorge im Bereich Post (in Bezug auf die Schließung von Postservicestellen) (9162/J 02.05.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (8779/AB 01.07.2016)

 

Michael Pock, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gefahr der Re-Monopolisierung der Telekommunikationsbranche (9418/J 31.05.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9012/AB 29.07.2016)

 

Georg Willi, Kolleginnen und Kollegen betreffend Souveränität Österreichs bei der Telekommunikations-Infrastruktur (in Bezug auf den Verkauf von Mehrheitsanteilen der Telekom Austria an die America Movil Group) (9861/J 07.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (9427/AB 07.09.2016)

 

Georg Willi, Kolleginnen und Kollegen betreffend Souveränität Österreichs bei der Infrastruktur, insbesondere Telekommunikations-Infrastruktur (in Bezug auf den Verkauf von Mehrheitsanteilen der Telekom Austria an die America Movil Group) (9860/J 07.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9444/AB 07.09.2016)

 

Ing. Wolfgang Klinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend fehlende Roaming-Bestimmungen auf Schiffs- und Flugreisen (9937/J 11.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9507/AB 09.09.2016)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Personalpolitik in der Telekom versus Compliance (11437/J 20.01.2017)

 

Gerhard Schmid, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließung von Postämtern (11082/J 14.12.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (10646/AB 14.02.2017)

 

Erwin Angerer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Folgen der Reorganisation der Österreichischen Post AG (11321/J 16.12.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (10830/AB 16.02.2017)

 

der Bundesräte

 

Dr. Magnus Brunner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Maßnahmen zur Verhinderung von Schockrechnungen der Telekomunternehmen  (2961/J-BR/2014 31.01.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (2740/AB-BR/2014 31.03.2014)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Eva-Maria Himmelbauer, BSc betreffend die Abschaffung des Roamings (137/M) 85 44–45

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé 85 44–45

 

 

Post und Telekommunikationsverwaltungsgesellschaft, siehe auch ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN

 

Post-Betriebsverfassungsgesetz, siehe ARBEITSRECHT I

 

Postgesetz

 

Postmarktgesetz, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN

 

Poststrukturgesetz, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN sowie auch ÖFFENTLICHER DIENST

 

Praktikanten/innen, siehe auch ARBEITSRECHT I, BILDUNGSWESEN IV, DATENVERARBEITUNG, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und LÖHNE UND GEHÄLTER

 

Preisauszeichnungsgesetz, siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Preise

 

- Bußgelder wegen Preisabsprachen, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Einheimischen-Tarife" für leistbaren Wintersport, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SPORT

 

- Handytarife, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN

 

- Labortarife bei ausgewählten Krankenversicherungsträgern; Rechnungshofprüfung, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Medikamentenpreise, siehe auch GESUNDHEIT

 

- Mietpreise, siehe WOHNUNGSWESEN

 

- Milchpreis, siehe auch LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

- Mobilfunktarife, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN

 

- ÖBB-Preisabsprachen, siehe VERKEHR II

 

- ÖBB-Tarife, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERKEHR II

 

- Preisauszeichnung bei Mobilfunkverträgen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und POST- UND FERNMELDEWESEN

 

- Preise für Taxifahrten, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

- Preise österreichischer Käsesorten, siehe auch LEBENSMITTEL

 

- Preismissbrauch im Bereich Strom- und Gaswirtschaft sowie im Lebensmittelsektor, siehe auch ENERGIEWIRTSCHAFT und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Tarife im öffentlichen Verkehr für Studierende, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERKEHR V

 

- Tarife im öffentlichen Verkehr für Studierende, siehe VERKEHR V

 

- Treibstoffpreise, siehe auch ENERGIEWIRTSCHAFT

 

- Vignettenpreise, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERKEHR I

 

- Wohnkosten, siehe WOHNUNGSWESEN

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Ing. Norbert Hofer, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Dringlichkeit der Weitergabe sinkender Energiegroßhandelspreise an die Endverbraucher (231/A(E))

Nationalrat

Einbringung 11 7

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 12 70

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Dringlichkeit von Maßnahmen gegen die Teuerung! (553/A(E))

Nationalrat

Einbringung 34 10

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 35 2

Bericht 645 d.B. (Johann Höfinger)

Verhandlung 79 116–129

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 79 129

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Dringlichkeit von Maßnahmen gegen die Teuerung! (554/A(E))

Nationalrat

Einbringung 34 10

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 35 3

 

Ing. Norbert Hofer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gaspreisgarantie für die Österreicherinnen und Österreicher (633/A(E))

Nationalrat

Einbringung 41 8

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 42 6

 

Elisabeth Hakel, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Wendelin Mölzer, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Preisbindung bei Büchern geändert wird (672/A)

Nationalrat

Einbringung 41 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 42 5

Bericht 316 d.B. (Katharina Kucharowits)

Zweite und dritte Lesung 46 181–186

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Unterricht, Kunst und Kultur am 27.10.2014

Bericht 9251/BR d.B. (Rene Pfister)

Verhandlung BR 834 149–153

Beschluss (kein Einspruch) BR 834 153

Beschluss im Bundesrat

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inflationsstopp 2016 und 2017 (1682/A(E))

Nationalrat

Einbringung 128 10

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 129 5

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung von Regierungsvorlagen zur Umsetzung von Maßnahmen gegen die Teuerung (183/UEA) 27 568–569, 569–570

Ablehnung des Entschließungsantrages 27 598

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dipl.-Ing. Gerhard Deimek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verhandlungen über Gaspreisrabatte mit Gazprom (1191/J 27.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (1052/AB 23.05.2014)

 

Harald Jannach, Kolleginnen und Kollegen betreffend Markt- und Preisberichterstattung durch die AMA (Agrarmarkt Austria) (in der "Österreichischen Bauernzeitung") (1565/J 23.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (1478/AB 23.07.2014)

 

Leopold Steinbichler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Grundnahrungsmittel und Preisgestaltung in Österreich (1755/J 12.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (1559/AB 28.07.2014)

 

Angela Lueger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vollziehung Preisauszeichnungsgesetz im Jahr 2013 - Marktbeobachtung in Österreich - Situation der Preisauszeichnung in Österreich (1965/J 08.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (1899/AB 05.09.2014)

 

Josef A. Riemer, Kolleginnen und Kollegen betreffend sinkenden Preis für Schweinefleisch (2821/J 23.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (2695/AB 22.12.2014)

 

Walter Rauch, Kolleginnen und Kollegen betreffend massive Erhöhung der Mietpreise (3062/J 18.11.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2718/AB 22.12.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Projekt "Vergleichswebsites (für Preise von Waren und Dienstleistungen) im Fokus der Europäischen Kommission" (5194/J 22.05.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4929/AB 21.07.2015)

 

Josef A. Riemer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Lebensmittel in Wien um ein Fünftel teurer als in Berlin (6574/J 23.09.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6374/AB 23.11.2015)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Milch- und Schweinebauern in der Krise (Preise für Schweinefleisch und Kuhmilch) (8684/J 16.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (8257/AB 12.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im SVV (Salzburger Verkehrsverbund) (8760/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8368/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VVK (Verkehrsverbund Kärnten) (8761/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8369/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VVV (Verkehrsverbund Vorarlberg) (8763/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8370/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VVNB (Verkehrsverbund Niederösterreich-Burgenland ) (8765/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8372/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im OÖVV (Oberösterreichischen Verkehrsverbund) (8767/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8373/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VVSt (Verkehrsverbund Steiermark) (8762/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8374/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VVT (Verkehrsverbund Tirol) (8764/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8375/AB 17.05.2016)

 

Rupert Doppler, Kolleginnen und Kollegen betreffend höhere Ticketpreise durch ÖBB-App im VOR (Verkehrsverbund Ostregion) (8766/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (8376/AB 17.05.2016)

 

Hermann Brückl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Personal Pricing" (Preisgestaltung im Online-Handel auf Basis von persönlichen Daten) (8955/J 14.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (8558/AB 10.06.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Preiswechsel bei Onlineshops (8975/J 15.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (8559/AB 10.06.2016)

 

Edith Mühlberghuber, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Dynamic Pricing" (Preisdifferenzierungen im Online-Handel) in Österreich (8972/J 15.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (8587/AB 14.06.2016)

 

Georg Willi, Kolleginnen und Kollegen betreffend ÖBB-Tarifbestimmungen als rechtliche Grundlage für Reisen mit den ÖBB (9235/J 11.05.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (8839/AB 11.07.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Mietpreisentwicklung (9447/J 08.06.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9028/AB 04.08.2016)

 

Hermann Brückl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Personal Pricing" II (Preisgestaltung im Online-Handel auf Basis von persönlichen Daten) (10283/J 16.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9793/AB 14.11.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend riesige Preisunterschiede im Lebensmittelhandel (10288/J 16.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9794/AB 14.11.2016)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Peter Haubner betreffend Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Österreichs (157/M) 102 11–12

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner 102 11–12

 

 

Preistransparenzgesetz

 

Presse

 

- Abbau von Benachteiligungen von Frauen, siehe FRAUEN

 

- Auswirkungen des Medientransparenzgesetzes auf Tourismusmarketingorganisationen, siehe FREMDENVERKEHR

 

- Bürgerinitiative betr. Einhaltung ethischer Grundsätze in den Medien, siehe BÜRGERINITIATIVEN

 

- Druckschriftenabonnements in den Bundesministerien, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Einschränkung der Pressefreiheit, siehe auch MENSCHENRECHTE

 

- Gewalt gegen Journalisten, siehe auch AUSSENPOLITIK

 

- Informationstätigkeit der Bundesregierung in Printmedien, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Informationstätigkeit der Presse in Printmedien, siehe auch ARBEITSMARKT

 

- Informationstätigkeit der Presse in Printmedien, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Informationstätigkeit der Ressorts, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Informationstätigkeit der Ressorts in Printmedien, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Informationstätigkeit der Ressorts in Printmedien, siehe auch ENTWICKLUNGSHILFE

 

- Informationstätigkeit der Ressorts in Printmedien, siehe auch POLITISCHE PARTEIEN

 

- Informationstätigkeit der Ressorts in Printmedien, siehe auch ARBEITSMARKT

 

- Inseratenschaltung der ÖBB, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

- kein Printmedien-Kostenersatz für Abgeordnete, siehe ABGEORDNETE IV

 

- Knebelungsverträge durch Pressegrossisten gegenüber Trafikanten, siehe TABAK

 

- Magazin "FOKUS" - Analysen & Perspektiven für Österreichs Sicherheit des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Medientransparenz im Bundesministerium für Familien und Jugend, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Österreichische Bauernzeitung, siehe auch PREISE

 

- Schülerzeitungen, siehe auch BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- textinterpretierte Grafik zum Thema "Abschiebung verhindern" im periodischen Druckwerk "Südwindmagazin", siehe auch STRAFRECHT

 

- Verwaltungstätigkeit des Rechnungshofes im Bereich Medienkooperation und Medienförderung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und RECHNUNGSHOF

 

- Vorwürfe an die ehem. Redaktion der Arbeiterzeitung, siehe VETERINÄRWESEN

 

- Wegfall der Veröffentlichungspflichten in der "Wiener Zeitung", siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und ZIVILRECHT

 

- Werbeabgabe für Medienunternehmen mit redaktionellem Anteil, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Werbeeinschaltungen, siehe auch GESUNDHEIT

 

- Werbemaßnahmen der Polizei in Printmedien, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- wissenschaftliche Druckschriften und Publikationen, siehe auch WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

Berichte und Anträge

 

des Verfassungsausschusses ber den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Publizistikförderungsgesetz 1984 geändert wird (75 d.B.)

Nationalrat

Berichterstatterin Angela Lueger

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Zweite und dritte Lesung 17 260–274

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 27.03.2014

Bericht 9154/BR d.B. (Josef Saller)

Verhandlung BR 828 99–105

Beschluss (kein Einspruch) BR 828 106

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 26.03.2014, BGBl. I Nr. 24/2014

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Gabriel Obernosterer, Mag. Maximilian Unterrainer, Mag. Roman Haider, Leopold Steinbichler, Josef Schellhorn, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Medienkooperations- und -förderungs-Transparenzgesetz geändert wird (804/A)

Nationalrat

Einbringung 51 12

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 52 6

Bericht 431 d.B. (Mag. Michael Hammer)

Zweite und dritte Lesung 55 130–132, 195–198

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 15.12.2014

Bericht 9277/BR d.B. (Ing. Bernhard Ebner, MSc)

Verhandlung BR 837

Beschluss (kein Einspruch) BR 837 114

Beschluss im Bundesrat

 

Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Leistungsschutzrecht für Presseverlage) (951/A(E))

Nationalrat

Einbringung 61 17

Zuweisung an den Justizausschuss 62 5

 

Mag. Dr. Matthias Strolz, Dr. Marcus Franz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Transparenz von Medienkooperationen sowie von Werbeaufträgen und Förderungen an Medieninhaber eines periodischen Mediums (Medienkooperations- und -förderungs-Transparenzgesetz, MedKF-TG) geändert wird (1042/A)

Nationalrat

Einbringung 66 6

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 67 4

 

Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Medienkooperations- und -förderungs-Transparenzgesetz geändert wird (1229/A)

Nationalrat

Einbringung 81 8

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 82 4

 

Mag. Albert Steinhauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 12. Juni 1981 über die Presse und andere publizistische Medien (Mediengesetz - MedienG) StF: BGBl. Nr. 314/1981, zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 101/2014, geändert wird (1766/A)

Nationalrat

Einbringung 134 8

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 135 4

 

Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend eine zeitgemäße Eigentümerlösung für die "Wiener Zeitung" (1829/A(E))

Nationalrat

Einbringung 144 5

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 145 4

 

Tanja Windbüchler-Souschill, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherstellung der Förderung für das "Südwindmagazin" (1948/A(E))

Nationalrat

Einbringung 158

Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss am 15.12.2016

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dieter Brosz, MSc, Kolleginnen und Kollegen betreffend mehr Mittel für Qualitätsförderung bei der JournalistInnenausbildung (556/UEA) 104 117, 118–119

Ablehnung des Entschließungsantrages 104 636

 

der Abgeordneten Dieter Brosz, MSc, Kolleginnen und Kollegen betreffend Streichung der Presseförderung für "Zur Zeit" (559/UEA) 104 140, 141–142

Ablehnung des Entschließungsantrages 104 636

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Georg Vetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verlängerung der Laufzeit des Vertrages des Chefredakteurs der "Wiener Zeitung" (238/J 16.12.2013)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (238/AB 14.02.2014)

 

Mag. Albert Steinhauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einschränkung der Pressefreiheit durch die Wiener Polizei aus Anlass des Akademikerballs (613/J 04.02.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (597/AB 03.04.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zuwendungen für das Wissenschaftsmagazin des "Falter" "HEUREKA" (652/J 17.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (636/AB 14.04.2014)

 

Tanja Windbüchler-Souschill, Kolleginnen und Kollegen betreffend österreichische Initiativen für Presse- und Medienfreiheit (2367/J 04.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (2255/AB 04.11.2014)

 

Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Konzepte zur Reform der Medien- und Journalismusförderung (2386/J 15.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2298/AB 14.11.2014)

 

Angela Fichtinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Konsumenten/innentäuschung durch idente Zeitschriften mit mutiertem Titelblatt (2881/J 23.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2585/AB 10.12.2014)

 

Dr. Jessi Lintl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Südwindmagazin" - Anleitung zur Verhinderung gesetzeskonformer Abschiebungen → aus Steuergeld geförderte Anstiftung bzw. Anleitung zur Begehung einer Straftat! (5430/J 17.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (5294/AB 17.08.2015)

 

Dr. Johannes Hübner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Artikel "Abschiebung verhindern" im durch EZA (Entwicklungszusammenarbeit) -Gelder geförderten "Südwindmagazin" 6/15 (5511/J 18.06.2015)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (5332/AB 18.08.2015)

 

Dr. Johannes Hübner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Artikel "Abschiebung verhindern" im "Südwind-Magazin" 6/15 (5833/J 07.07.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (5639/AB 04.09.2015)

 

Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Notifizierung des geplanten Leistungsschutzrechts (für Presseverlage durch die Europäische Kommission) (6327/J 26.08.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (6118/AB 21.10.2015)

 

Sigrid Maurer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Presseförderung für Journalisten/innenausbildung (6842/J 22.10.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (6586/AB 22.12.2015)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienzensur - Verschweigen von Straftaten von Asylwerbern (8360/J 24.02.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (7914/AB 15.04.2016)

 

Mag. Albert Steinhauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienberichterstattung über Gefängnisrazzien (8288/J 23.02.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (8050/AB 22.04.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend finanzielle Förderung des "Südwindmagazins" (9922/J 11.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (9531/AB 09.09.2016)

 

Gerhard Schmid, Kolleginnen und Kollegen betreffend politisch korrekte Berichterstattung (10168/J 13.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (9736/AB 11.11.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sponsoring einer "Promo" - Seite in der Tageszeitung "heute" (10225/J 14.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9780/AB 14.11.2016)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sponsoring einer "Promo" - Seite in der Tageszeitung "heute" (10224/J 14.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried (9784/AB 14.11.2016)

 

Wendelin Mölzer, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Förderung des Magazins "Wienzeile" (10584/J 13.10.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (10134/AB 13.12.2016)

 

der Bundesräte

 

Mag. Michael Raml, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienberichterstattung über ausländische Straftäter (3115/J-BR/2016 17.02.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2888/AB-BR/2016 13.04.2016)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Josef Cap betreffend die Rechte der österreichischen Medien gegenüber den international agierenden Großkonzernen wie Google, Facebook & Co (185/M) 119 15–16

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 119 15–16

 

Mag. Nikolaus Alm betreffend Reform der wichtigsten medienpolitischen Instrumente (188/M) 119 24–25

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 119 24–25

 

Mag. Wolfgang Gerstl betreffend Reform der Presseförderung (184/M) 119 37–38

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 119 37–38

 

 

Presseförderungsgesetz, siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

Privatradiogesetz, siehe RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

Privatrecht, Internationales

 

Privatschulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE sowie auch BILDUNGSWESEN I und BÜRGERINITIATIVEN

 

Privatschulgesetz, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

Privatstiftungen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und ZIVILRECHT sowie auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Privatstiftungsgesetz, siehe ZIVILRECHT sowie auch STRAFRECHT

 

Privatuniversitäten, siehe BILDUNGSWESEN IV

 

Privatuniversitätengesetz, siehe BILDUNGSWESEN IV

 

Privilegien an nichtstaatliche Organisationen, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Produktenbörsegesetz, siehe auch VERWALTUNGSREFORM

 

Produktkennzeichnung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, FREMDENVERKEHR, HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE und LEBENSMITTEL sowie auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, FREMDENVERKEHR, LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, LEBENSMITTEL und VETERINÄRWESEN

 

Produktpirateriebericht, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Produktpirateriegesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Produktsicherheit, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Produktsicherheitsgesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Prostitution, siehe SICHERHEITSWESEN sowie auch STRAFRECHT

 

Prüfungstaxengesetz - Schulen/Pädagogische Hochschulen, siehe auch BILDUNGSWESEN VIII

 

"Prüm-like-Abkommen", siehe DATENVERARBEITUNG

 

Psychologengesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Psychotherapiegesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Publizistikförderungsgesetz, siehe PRESSE sowie auch BUNDESHAUSHALT III

 

Pyrotechnik, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SICHERHEITSWESEN

 

Pyrotechnikgesetz, siehe SICHERHEITSWESEN sowie auch STEUERN UND GEBÜHREN