Tabak

 

- absolutes Rauchverbot, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Aktuelle Stunde zum Thema "Die negativen Auswirkungen des totalen Rauchverbotes in der Gastronomie auf die österreichische Wirtschaft", siehe AKTUELLE STUNDEN

 

- Änderung des Tabakgesetzes, siehe auch PETITIONEN

 

- Cannabis in Trafiken, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Finanzierung der Gratis-Zahnspangen durch die Tabaksteuern, siehe GESUNDHEIT

 

- Kritik am Verhalten des stv. Leiters der Monopolverwaltung GmbH, siehe ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN

 

- Nichtraucherschutz in Räumen der Gastronomie, siehe auch ARBEITSMARKT

 

- Raucherzonen im Freien, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Raucherzonen im Freien, siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Rauchverbot, siehe auch PETITIONEN

 

- Rauchverbot in Asylunterkünften, siehe FLÜCHTLINGE

 

- Sachbeschädigung an Tabakwarenautomaten, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Sportwettenangebot in Trafiken, siehe GLÜCKSSPIEL

 

- Tabaksteuer, Tabakwaren und Trafiken, siehe auch PETITIONEN

 

- Zigarettenschmuggel, siehe ZOLLWESEN

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Protokoll zur Unterbindung des unerlaubten Handels mit Tabakerzeugnissen (135 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Finanzausschuss 28 5

Bericht 195 d.B. (Ing. Mag. Werner Groiß)

Bundesrat

Verhandlung 34 124–141

Genehmigung des Abschlusses 34 142–143

Beschluss

Beschluss im Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 10.07.2014

Bericht 9213/BR d.B. (Michael Lampel)

Verhandlung BR 832 110–118

Beschluss (kein Einspruch) BR 832 119

Beschluss im Bundesrat

Beschluss im Bundesrat

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über das Herstellen und das Inverkehrbringen von Tabakerzeugnissen sowie die Werbung für Tabakerzeugnisse und den Nichtraucherschutz (Tabakgesetz), das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Arbeitsinspektionsgesetz 1993 und das Bundes-Bedienstetenschutzgesetz geändert werden (672 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 79 48

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 80 6

Bericht 734 d.B. (Erwin Spindelberger)

Bundesrat

Zweite und dritte Lesung 85 46–78

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss am 10.07.2015

Bericht 9428/BR d.B. (Angela Stöckl)

Verhandlung BR 844 219–226

Beschluss (kein Einspruch) BR 844 228

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über das Herstellen und das Inverkehrbringen von Tabakerzeugnissen sowie die Werbung für Tabakerzeugnisse und den Nichtraucherschutz (Tabakgesetz) und das Bundesgesetz, mit dem die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH errichtet und das Bundesamt für Ernährungssicherheit sowie das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen eingerichtet werden (Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetz - GESG) geändert werden (1056 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 117 46

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 118 2–3

Bericht 1088 d.B. (Angela Fichtinger)

Bundesrat

Antrag der Abgeordneten Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen auf Rückverweisung an den Gesundheitsausschuss 123 259

Ablehnung des Rückverweisungsantrages 123 259

Zweite und dritte Lesung 123 243–262

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss am 29.04.2016

Bericht 9569/BR d.B. (Adelheid Ebner)

Verhandlung BR 853

Beschluss (kein Einspruch) BR 853

 

 

Berichte und Anträge

 

des Finanzausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Tabakgesetz geändert wird (433 d.B.)

Nationalrat

Berichterstatter Gabriel Obernosterer

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Zweite und dritte Lesung 55 40–59

Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 15.12.2014

Bericht 9295/BR d.B. (Ingrid Winkler)

Verhandlung BR 837 194–199

Beschluss (kein Einspruch) BR 837 199

Beschluss im Bundesrat

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Dr. Peter Wittmann, Mag. Wolfgang Gerstl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz zur authentischen Interpretation des § 13a Abs. 2 Tabakgesetzes 1995, BGBl. Nr. 431/1995, zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 120/2008 (112/A)

Nationalrat

Einbringung 7 11

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 8 8

Bericht 19 d.B. (Angela Lueger)

Zweite und dritte Lesung 9 144–151

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 30.01.2014

Bericht 9138/BR d.B. (Josef Saller)

Verhandlung BR 826 50–58

Beschluss (kein Einspruch) BR 826 58

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 29.01.2014, BGBl. I Nr. 12/2014

 

Werner Neubauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Sterbehilfefonds für Trafikanten" und Zwang in die Frühpension (255/A(E))

Nationalrat

Einbringung 12 10

Zuweisung an den Finanzausschuss 13 3

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend gesetzliche Regelung des Vertriebs von Tabakwarenersatzprodukten wie E-Zigaretten und E-Shishas (387/A(E))

Nationalrat

Einbringung 20 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 21 23

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend E-Zigarettenvertrieb und E-Zigarettenangebot inklusive E-Dampfgeräte (832/A(E))

Nationalrat

Einbringung 53 13

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 54 4

 

Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtssicherheit und Nichtraucherschutz (853/A(E))

Nationalrat

Einbringung 57 4

Zuweisung an den Tourismusausschuss 58 2

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtssicherheit und Nichtraucherschutz (854/A(E))

Nationalrat

Einbringung 57 4

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 58 2

 

Dr. Eva Mückstein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schaffung eines generellen Rauchverbots in der Gastronomie (866/A(E))

Nationalrat

Zurückziehung am 21.01.2015

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 866/A(E)) 60 3

Einbringung 59 9

 

Dr. Eva Mückstein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schaffung eines generellen Rauchverbots in der Gastronomie (880/A(E))

Nationalrat

Einbringung 59 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 60 4

Erledigt durch 734 d.B. 85 46–78

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend TabakgesetzNEU (1665/A(E))

Nationalrat

Einbringung 123 13

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz 124 6

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend TabakgesetzNEU (1666/A(E))

Nationalrat

Einbringung 123 13

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 124 5

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Tabak- und Nichtraucherschutzgesetz (TNRSG) (1854/A(E))

Nationalrat

Einbringung 144

Zuweisung an den Ausschuss für Konsumentenschutz am 21.09.2016

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Tabak- und Nichtraucherschutzgesetz (TNRSG) (1855/A(E))

Nationalrat

Einbringung 144

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss am 21.09.2016

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verstärkung der Eingliederung von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt (in Bezug auf eine Tabakhandelsspannenregelung) (1933/A(E))

Nationalrat

Einbringung 154

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales am 24.11.2016

 

 

Selbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

des Gesundheitsausschusses betreffend Beseitigung von Diskriminierungen bei Bildern und textlichen Warnhinweisen (aus dem Bericht 1088 d.B.) (27/AEA)

Annahme der Entschließung (138/E) 123 262

 

des Gesundheitsausschusses betreffend Rückverfolgungsregelungen gemäß § 7 Tabakgesetz (aus dem Bericht 1088 d.B.) (28/AEA)

Annahme der Entschließung (139/E) 123 262

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Regelung des E-Zigarettenvertriebs und E-Zigarettenangebots inklusive E-Dampfgeräten (314/UEA) 55 53, 54–55

Ablehnung des Entschließungsantrages 55 59

 

der Abgeordneten Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend TabakgesetzNEU (681/UEA) 123 245–246, 246

Ablehnung des Entschließungsantrages 123 262

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Herbert Kickl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Sterbehilfefonds für Trafikanten" und Zwang in die Frühpension (540/J 29.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (496/AB 27.03.2014)

 

Herbert Kickl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Sterbehilfefonds für Trafikanten" und Zwang in die Frühpension (539/J 29.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (526/AB 28.03.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vergabeverfahren der Trafikantenakademie und Insichgeschäfte (1549/J 22.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (1457/AB 22.07.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend finanzielle "Sterbehilfe" für Trafikanten (1541/J 22.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (1458/AB 22.07.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Behindertendiskriminierung durch die MVG (Monopolverwaltung GmbH) bei der Vergabe der Trafik Westbahnhof (ehemalige Trafik Wagner) (1842/J 26.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (1553/AB 25.07.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diskriminierung eines invaliden Trafikanten beim "Life Ball" in Wien (1952/J 08.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (1554/AB 25.07.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Behindertendiskriminierung durch die MVG (Monopolverwaltung GmbH) bei der Vergabe der Trafik Westbahnhof (ehemalige Trafik Wagner) (1837/J 26.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (1763/AB 26.08.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Arbeitsgruppe E-Zigarette (2102/J 10.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (1778/AB 26.08.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Diskriminierung eines invaliden Trafikanten beim "Life Ball" in Wien (1932/J 08.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (1954/AB 08.09.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend illegalen Zigarettenverkauf auf dem Donauinselfest 2014 (2147/J 10.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2073/AB 10.09.2014)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend totales Rauchverbot (in der Gastronomie) (2332/J 02.09.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (2239/AB 31.10.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Fit2work" (-Initiative des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz) und Trafikanten (2715/J 09.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2375/AB 21.11.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Fit2work" (-Initiative des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz) , Trafikanten und Gesundheitsministerium (2716/J 09.10.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (2577/AB 09.12.2014)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Enteignung von Trafikanten durch Monopolverwaltung (3351/J 15.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2882/AB 09.01.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Knebelungsverträge durch Pressegrossisten gegenüber Trafikanten (3269/J 10.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (3099/AB 09.02.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Knebelungsverträge durch Pressegrossisten gegenüber Trafikanten (3267/J 10.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (3109/AB 09.02.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Knebelungsverträge durch Pressegrossisten gegenüber Trafikanten (3268/J 10.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (3120/AB 10.02.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Enteignung von Trafikanten durch Monopolverwaltung (3350/J 15.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (3175/AB 13.02.2015)

 

Matthias Köchl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gebietsschutz von Tabaktrafiken (3365/J 17.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (3208/AB 17.02.2015)

 

Dr. Erwin Rasinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Nichtraucherschutz-Initiativen in Österreich (3475/J 14.01.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (3275/AB 13.03.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rauchverbot für E-Zigaretten und E-Shishas (3740/J 19.02.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (3544/AB 17.04.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rauchverbot für E-Zigaretten und E-Shishas (3739/J 19.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (3579/AB 17.04.2015)

 

Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zahlen bezüglich Anzeigen im (Bereich) Nichtraucherschutz (4120/J 11.03.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (3950/AB 11.05.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Studien bezüglich gesundheitsschädlicher Wirkung von E-Zigaretten und E-Shishas (4719/J 23.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4368/AB 19.06.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auswirkungen des generellen Rauchverbots auf Konsumenten, Gastronomiewirtschaft, Tabaktrafikanten und Vereinsleben/Freiwilligenarbeit (4661/J 22.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4376/AB 19.06.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auswirkungen des generellen Rauchverbots auf Konsumenten, Gastronomiewirtschaft, Tabaktrafikanten und Vereinsleben/Freiwilligenarbeit (4663/J 22.04.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (4418/AB 22.06.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auswirkungen des generellen Rauchverbots auf Konsumenten, Gastronomiewirtschaft, Tabaktrafikanten und Vereinsleben/Freiwilligenarbeit  (4662/J 22.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (4496/AB 22.06.2015)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rauchverbot für unter 18-Jährige (4995/J 13.05.2015)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (4691/AB 02.07.2015)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend SPÖ-Heuchelei rund um das absolute Rauchverbot und exklusiven Zigarettenvertrieb beim Donauinselfest (5841/J 07.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (5648/AB 04.09.2015)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend SPÖ-Heuchelei rund um das absolute Rauchverbot und exklusiven Zigarettenvertrieb beim Donauinselfest (5840/J 07.07.2015)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (5654/AB 07.09.2015)

 

Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend SPÖ-Heuchelei rund um das absolute Rauchverbot und exklusiven Zigarettenvertrieb beim Donauinselfest (5842/J 07.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (5660/AB 07.09.2015)

 

MMMag. Dr. Axel Kassegger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auskunftsverweigerung in Sachen Stopftabakmaschine (8768/J 17.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (8337/AB 17.05.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schockbilder auf Tabakwaren (9477/J 10.06.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (9063/AB 10.08.2016)

 

Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend totales Rauchverbot im öffentlichen Raum (9504/J 16.06.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS (9125/AB 16.08.2016)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Gerd Krusche betreffend Rückerstattung von Investitionen in getrennte Raucherbereiche von Gastronomielokalen im Zuge der Einführung eines totalen Rauchverbotes (1868/M-BR/2015) BR 841 18–19

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Harald Mahrer (in Vertretung von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner) BR 841 18–19

 

 

Tabakmonopolgesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Tabaksteuergesetz, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

Tadschikistan, Erklärung über den Einspruch gegen den Beitritt der Republik Tadschikistan zum Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Beglaubigung, siehe RECHTSPFLEGE und STAATSVERTRÄGE

 

Tageseltern, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und FAMILIENPOLITIK

 

Tätowierfarben und -mittel, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Technische Universität Wien, Finanzsituation, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Teilzeitnutzungsgesetz, siehe auch DATENVERARBEITUNG

 

Telekom Austria AG, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN

 

Telekommunikationsgesetz, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN sowie auch STRAFRECHT

 

Terrorismus, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SICHERHEITSWESEN sowie auch FLÜCHTLINGE, STRAFRECHT und VEREINS- UND VERSAMMLUNGSRECHT

 

Terrorismusbekämpfung, siehe SICHERHEITSWESEN sowie auch DATENVERARBEITUNG, SICHERHEITSWESEN und STRAFRECHT

 

Thailand, siehe auch ARBEITSRECHT II und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Theater

 

- Ausweitung des parlamentarischen Interpellationsrechts auf Tochterunternehmen der Bundestheater-Holding, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und NATIONALRAT V

 

- Benefiz-Matinee im Volkstheater, siehe VEREINS- UND VERSAMMLUNGSRECHT

 

- Bericht des Rechnungshofes betreffend Kennzahlenvergleich Volksoper Wien und Komische Oper Berlin, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Gebarungsüberprüfung durch den Ständigen Unterausschuss des Rechnungshofausschusses betr. Bundestheater-Holding, siehe GESCHÄFTSORDNUNG DES NATIONALRATES

 

- Kunst- und Kulturvermittlung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und KUNST UND KULTUR

 

- Missachtung des Interpellationsrechts des Nationalrates im Zusammenhang mit Protokollen der Bundetheater, siehe NATIONALRAT V

 

- Rechnungshofprüfung betr. die Bundestheater-Holding GmbH, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Rechnungshofprüfung betr. die Burgtheater GmbH, siehe RECHNUNGSHOF

 

- Vermietung des Burgtheaters, siehe auch STRAFRECHT

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundestheaterorganisationsgesetz geändert wird (679 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 80 4

Zuweisung an den Kulturausschuss 81 39

Bericht 708 d.B. (Elisabeth Hakel)

Bundesrat

Zweite und dritte Lesung 86 114–127

Zuweisung an den Ausschuss für Unterricht, Kunst und Kultur am 13.07.2015

Bericht 9447/BR d.B. (Rene Pfister)

Verhandlung BR 844 249–255

Beschluss (kein Einspruch) BR 844 255

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Interpellationsrecht bei Tochterunternehmen von im Bundesbesitz befindlichen Gesellschaften, insbesondere im Bereich der Bundestheater (241/A(E))

Nationalrat

Einbringung 12 9

Zuweisung an den Kulturausschuss 13 3

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auflösung der Bundestheater-Holding GmbH und Aufsicht über die Bundestheater des BMKKV (Bundesministeriums für Kunst und Kultur, Verfassung und öffentlichen Dienst) (432/A(E))

Nationalrat

Einbringung 27 14

Zuweisung an den Kulturausschuss 28 5–6

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Einsetzung einer/eines in Sanierungsfällen und Change-Management erfahrenen interimistischen Geschäftsführerin/Geschäftsführers der Bundestheater-Holding (528/A(E))

Nationalrat

Einbringung 32 4

Zuweisung an den Kulturausschuss 33 3

 

Elisabeth Hakel, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Berücksichtigung der Empfehlungen des Rechnungshofes zur Bundestheater-Holding im Reformprozess (655/A(E))

Nationalrat

Einbringung 41 9

Zuweisung an den Kulturausschuss 42 4

Bericht 314 d.B. (Martina Diesner-Wais)

Verhandlung 46 172–176

Annahme der Entschließung (48/E) 46 176

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aussetzung von Gehaltserhöhungen der Geschäftsführer bzw. Vorständen der Bundestheater (42/UEA) 9 239, 242

Ablehnung des Entschließungsantrages 9 272

 

der Abgeordneten Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur Auflösung der Bundestheater-Holding GmbH und Übernahme der alleinigen Eigentümerschaft über die Bundestheater durch den Bund (146/UEA) 27 134, 135–136

Ablehnung des Entschließungsantrages 27 600

 

 

Dringliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Planungs- und Kontrollmängel in der aktuellen Burgtheater-Causa (730/J 24.02.2014) 12 131–144

Begründung durch Abgeordnete Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES 12 144–149

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 12 149–150, 150–155

Debatte 12 155–182

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Amtsgeheimnis im Evaluationsbericht der Bundestheater (15882/J 02.09.2013)

Nach Ende der Gesetzgebungsperiode nicht mehr beantwortet

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Outsourcing in Bundestheatern und -museen (4/J 29.10.2013)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (9/AB 27.12.2013)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Undurchsichtiges aus dem Burgtheater (381/J 09.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (367/AB 07.03.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend drohende Verluste und Unregelmäßigkeiten in der finanziellen Gebarung des Burgtheaters (406/J 15.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (391/AB 14.03.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vergütungen für Aufsichtsratsmitglieder der Burgtheater GmbH (671/J 19.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (700/AB 18.04.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (967/J 28.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (843/AB 28.04.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 30 61

Debatte 30 230–240

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beraterverträge für die Burgtheater GmbH bzw. die Bundestheater-Holding GmbH (1037/J 14.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (976/AB 14.05.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend die budgetäre Lage der Bundestheater (insbesondere der Staatsoper) (1112/J 24.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1037/AB 23.05.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Evaluierung der rechtlichen und kaufmännischen Verantwortung der Bundestheater-Holding im Burgtheater-Skandal (1113/J 24.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1038/AB 23.05.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Kontrollleistung der Bundestheater-Holding (1160/J 27.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1092/AB 27.05.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend das über (Burgtheaterdirektor a.D.) Matthias Hartmann unnötigerweise ausgeschüttete Füllhorn (1263/J 04.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1155/AB 04.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der Wiener Staatsoper GmbH und der Volksoper Wien GmbH für Aufführungen des Wiener Staatsballetts (1391/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1292/AB 30.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der Wiener Staatsoper GmbH (1392/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1293/AB 30.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der Volksoper Wien GmbH (1393/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1294/AB 30.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der Burgtheater GmbH (1394/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1295/AB 30.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der Bundestheater Holding GmbH (1395/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1296/AB 30.06.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regiekarten für Aufsichtsratsmitglieder der ART for ART Theaterservice GmbH (1396/J 30.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1297/AB 30.06.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Umsetzung der Empfehlungen der Bundestheater-Evaluierung und der Effizienzanalyse der Bundestheater (1653/J 27.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1546/AB 25.07.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verfassungsdienst und Anfragebeantwortungen (843/AB zu 967/J: Beschlussprotokolle der Bundestheater - Bühnengesellschaften) (1887/J 30.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1838/AB 29.08.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 40 27

Debatte 40 90–101

 

Wendelin Mölzer, Kolleginnen und Kollegen betreffend die geplante Neukonstruktion der Bundestheater-Organisation (2034/J 09.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2012/AB 09.09.2014)

 

Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend unsoziale Praktiken in einem sozialdemokratischen Ministerium - ART for ART (Theaterservice GmbH, Tochtergesellschaft der Bundestheater-Holding GmbH) (2192/J 11.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2092/AB 11.09.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (2229/J 16.07.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (2110/AB 16.09.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (2230/J 16.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2111/AB 16.09.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Koordination und Strategiegespräche zur Finanzplanung der Bundestheater zwischen Kultursektion und Bundestheater-Holding (2297/J 08.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2183/AB 08.10.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aufsichtsratsprotokolle der Bundestheater (2394/J 16.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2299/AB 14.11.2014)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Rolle der ICG Integrated Consulting Group bei der Ausgliederung der Bundestheater-Holding (2441/J 23.09.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2391/AB 21.11.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (2645/J 06.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2556/AB 05.12.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 53 58

Debatte 53 137–147

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (2644/J 06.10.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (2560/AB 05.12.2014)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (3394/J 19.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3229/AB 19.02.2015)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 61 84

Debatte 61 175–185

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ungereimtheiten bei der Auswertung des Optimierungspotenzials der Bundestheater (3683/J 16.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3521/AB 16.04.2015)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (4086/J 06.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3917/AB 06.05.2015)

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Kosten und Standort der Kinderoper (4211/J 18.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (4035/AB 18.05.2015)

 

Wolfgang Zanger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anzeige wegen Compliance-Verstößen gegen BM (Bundesminister) Mag. Drozda (im Zusammenhang mit der Geschäftsführung des Wiener Burgtheaters) (10506/J 12.10.2016)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Elisabeth Hakel betreffend die Situation am Burgtheater (30/M) 36 21–22

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 36 21–22

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl betreffend die finanzielle Misere des Burgtheaters (33/M) 36 26–28

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 36 26–28

 

Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES betreffend Dr. Georg Springer als Geschäftsführer der Bundestheater-Holding (35/M) 36 29–30

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 36 29–30

 

Mag. Dr. Maria Theresia Fekter betreffend die Strukturreform der Bundestheater-Holding (29/M) 36 41

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 36 41

 

der Bundesräte

 

Günther Köberl betreffend strukturelle Änderungen bei der Bundestheater-Holding (1857/M-BR/2015) BR 840 23–25

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer BR 840 23–25

 

 

Tierärztegesetz, siehe VETERINÄRWESEN sowie auch GESUNDHEIT

 

Tierärztekammer, siehe auch APOTHEKEN

 

Tierärztekammergesetz, siehe auch GESUNDHEIT

 

Tierhaltung, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tierquälerei, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STRAFRECHT sowie auch VETERINÄRWESEN

 

Tierschutz, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, STEUERN UND GEBÜHREN und VETERINÄRWESEN sowie auch BILDUNGSWESEN VIII, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, KREDITWESEN, STEUERN UND GEBÜHREN und STRAFRECHT

 

Tierschutzbericht, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tierschutzrat, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tierseuchenbekämpfung, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tierseuchengesetz, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Tiertransporte, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tierversuche, siehe VETERINÄRWESEN

 

Tilgung von Verurteilungen im Strafgesetz, siehe STRAFRECHT

 

Tilgungsgesetz, siehe STRAFRECHT

 

TIMSS (Trends in International Mathematics and Science Study), siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Tiroler Höfegesetz, siehe ZIVILRECHT

 

TISA (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen), siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Todesstrafe, Abschaffung in Saudi-Arabien, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und MENSCHENRECHTE

 

Todesstrafe, Bekämpfung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und MENSCHENRECHTE

 

Todesstrafe, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und MENSCHENRECHTE

 

Tourismus, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und FREMDENVERKEHR

 

Tourismus- und Freizeitwirtschaft, Bericht, siehe FREMDENVERKEHR

 

Tourismus- und Freizeitwirtschaft, siehe FREMDENVERKEHR sowie auch ARBEITSMARKT

 

Tourismusabgabe, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und FREMDENVERKEHR

 

Tourismusausschuss, siehe AUSSCHÜSSE DES NATIONALRATES

 

Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP), siehe ANFRAGEN, DRINGLICHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch AKTUELLE STUNDEN, ARBEITSMARKT, BILDUNGSWESEN III, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, KUNST UND KULTUR, LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, LEBENSMITTEL, POLITISCHE PARTEIEN und WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

Transferunion, europäische, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und EUROPÄISCHE INTEGRATION

 

Transitverkehr, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERKEHR I

 

Transparenzdatenbank, siehe DATENVERARBEITUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE sowie auch BUNDESHAUSHALT III, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, KUNST UND KULTUR und WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

Transparenzdatenbankgesetz, siehe auch FINANZAUSGLEICH und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Trauerkundgebungen

 

- anlässlich des Ablebens des Präsidenten des Bundesrates a.D. Peter Mitterer BR 824 6

- anlässlich des Ablebens des Bundesrates a.D. Helmut Wiesenegg BR 826 5

- anlässlich des Ablebens der Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara Prammer 39 47–48

- anlässlich des Ablebens der Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara Prammer BR 833 7

- anlässlich der Terroranschläge von Paris 57 30

- für die Opfer eines Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen 64 26

- anlässlich des Gedenkens an die Opfer des Genozids im Osmanischen Reich vor 100 Jahren 68 41

- anlässlich des Gedenkens an die Opfer der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer 68 41

- für jene Menschen, die auf der Flucht nach Europa im Mittelmeer zu Tode gekommen sind BR 841 90

- anlässlich des Ablebens der Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara Prammer

- anlässlich des Todes von 71 Flüchtlingen 89 57–58

 

Trinkgeld-Pauschalen, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE I

 

Tschechien, Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2007-2013, siehe RECHNUNGSHOF

 

Tschechien, Rahmenabkommen über grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst, siehe GESUNDHEIT und STAATSVERTRÄGE

 

Tschechien, Vertrag über den Dreiländergrenzpunkt Thaya - March, siehe GRENZEN und STAATSVERTRÄGE

 

Tschechien, Vertrag zur Änderung und Ergänzung des Vertrags über die polizeiliche Zusammenarbeit und die zweite Ergänzung des Europäischen Übereinkommens vom 20. April 1959 über die Rechtshilfe in Strafsachen, siehe SICHERHEITSWESEN und STAATSVERTRÄGE

 

TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership/Transatlantisches Freihandelsabkommen), siehe ANFRAGEN, DRINGLICHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE und POLITISCHE PARTEIEN sowie auch AKTUELLE STUNDEN, ARBEITSMARKT, BILDUNGSWESEN III, ENQUETEN, PARLAMENTARISCHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, KUNST UND KULTUR, LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT und LEBENSMITTEL

 

Tuberkulosegesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Tunesien, siehe auch FLÜCHTLINGE

 

Türkei, siehe AUSSENPOLITIK, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, MENSCHENRECHTE und SICHERHEITSWESEN sowie auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, EUROPÄISCHE INTEGRATION, FLÜCHTLINGE, HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE, MENSCHENRECHTE, SICHERHEITSWESEN und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Turkmenistan, Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen, siehe STAATSVERTRÄGE und STEUERN UND GEBÜHREN