LICHTENECKER Ruperta, Dr., Ökonomin, Universitätslektorin

 

Partei: Die Grünen

 

Wahlkreis 4 (Oberösterreich)

 

Eintritt in den Nationalrat

 

Angelobung ist nicht erfolgt

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Außenpolitischer Ausschuss (Ersatzmitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Ersatzmitglied am 01.09.2015

 

Bautenausschuss (Ersatzmitglied) am 25.05.2016

 

Budgetausschuss (Mitglied) am 29.10.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Finanzausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie (Mitglied) am 17.12.2013

 

Zur Obfrau gewählt in der Ausschusssitzung am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Zur Obfrau wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 01.09.2015

 

Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft (Ersatzmitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Ersatzmitglied am 01.09.2015

 

Ständiger Unterausschuss des Budgetausschusses (Ersatzmitglied) am 29.10.2013

 

Ständiger Unterausschuss in ESM-Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 29.10.2013

 

Tourismusausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Umweltausschuss (Ersatzmitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Ersatzmitglied am 01.09.2015

 

Ausschuss für Wirtschaft und Industrie (Mitglied) am 17.12.2013

 

Zur Obmannstellvertreterin gewählt in der Ausschusssitzung am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Zur Obmannstellvertreterin wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 01.09.2015

 

Wissenschaftsausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Ersatzmitglied) am 29.10.2013

 

Untersuchungsausschuss (Mitglied) am 25.02.2015

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Erklärung des Bundeskanzlers Werner Faymann gem. § 19 Abs. 2 GOG anlässlich des Amtsantrittes der am 16. Dezember 2013 ernannten Bundesregierung (2/RGER) 7 149–150

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (2 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Finanzausgleichsgesetz 2008 und das Katastrophenfondsgesetz 1996 geändert werden (10 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (3 d.B.): Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG zwischen dem Bund und dem Land Oberösterreich über das Hochwasserschutzprojekt „Eferdinger Becken“ (11 d.B.) 7 245–246

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (16 d.B.): Bundesgesetz, mit dem eine Ermächtigung zur Verfügung über Bundesvermögen erteilt wird (30 d.B.) und Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (24 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Stabilitätsabgabegesetz, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das Kapitalverkehrsteuergesetz, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Flugabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz 1991, das Alkoholsteuergesetz, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Tabaksteuergesetz 1995, das Glücksspielgesetz, die Bundesabgabenordnung, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010, das Finanzstrafgesetz, das Bundesfinanzgerichtsgesetz, das Bankwesengesetz, das Börsegesetz 1989, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das GmbH-Gesetz, das Notariatstarifgesetz, das Rechtsanwaltstarifgesetz, das Firmenbuchgesetz sowie das Zahlungsdienstegesetz geändert werden und der Abschnitt VIII des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 325/1986 aufgehoben wird (Abgabenänderungsgesetz 2014 - AbgÄG 2014)
sowie
über die Anträge 164/A(E) der Abgeordneten Dr. Kathrin Nachbaur, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Stabilitätsabgabe",
165/A(E) der Abgeordneten Dr. Kathrin Nachbaur, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Wirtschaftsschutzpakt",
205/A(E) der Abgeordneten Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neuregelung des Gewinnfreibeitrags im Einkommensteuergesetz und
206/A(E) der Abgeordneten Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einrichtung einer GmbH "Zero" (31 d.B.) 12 196–197

 

Bericht des Wissenschaftsausschusses über die Regierungsvorlage (23 d.B.): Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG zwischen dem Bund und dem Land Oberösterreich über die Errichtung und den Betrieb einer Medizinischen Fakultät und die Einrichtung des Studiums der Humanmedizin an der Universität Linz (34 d.B.) und Bericht und Antrag des Wissenschaftsausschusses betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Universitätsgesetz 2002 geändert wird (35 d.B.) 12 219–220

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (44 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Förderung von Handwerkerleistungen beschlossen wird (45 d.B.) 17 277–278

 

Erste Lesung: Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2014 (Bundesfinanzgesetz 2014 - BFG 2014) samt Anlagen  (50 d.B.) und Erste Lesung: Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2015 (Bundesfinanzgesetz 2015 - BFG 2015) samt Anlagen  (51 d.B.) 23 58–59

 

Bericht des Finanzausschusses über den Produktpirateriebericht 2013 des Bundesministers für Finanzen (III-64 d.B.) (128 d.B.) 25 120–121

 

Wissenschaft und Forschung (UG 31) 27 371–372

 

Verkehr, Innovation und Technologie (Forschung) (UG 34) und Verkehr, Innovation und Technologie (UG 41) 27 431–432

 

Wirtschaft (Forschung) (UG 33) und Wirtschaft (UG 40) 27 467–468

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Digitale Zukunft aktiv gestalten: Für eine digitale Offensive zur flächendeckenden Verfügbarkeit von Hochleistungs-Breitband-Infrastruktur in ganz Österreich" (9/AS) 34 37–38

 

Dringlicher Dringlicher Antrag der Abgeordneten Dr. Kathrin Nachbaur, Kolleginnen und Kollegen betreffend Wirtschaftskrieg, Rekordarbeitslosigkeit und TTIP: Österreich als Marionette, gefangen zwischen Ost und West (Ukraine-Krise, EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland, EU-Bürokratie, Transatlantische Freihandelsabkommen, Steuerreform, Entlastung heimischer Unternehmern) (599/A(E)) 40 78–79

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über den Antrag 666/A(E) der Abgeordneten Peter Haubner, Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Bürokratie-Abbau jetzt" (282 d.B.), Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (186 d.B.): Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen den CARIFORUM-Staaten einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits (283 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (261 d.B.): Interims-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen Côte d’Ivoire einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits (284 d.B.) 44 202–203

 

Aktuelle Europastunde zum Thema "Bad Bank EZB: Diese Geldpolitik zerstört unseren Wohlstand!" (14/AS) 49 61–62

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (323 d.B.): Bundesgesetz, mit dem die Gewerbeordnung 1994 und das Bankwesengesetz geändert werden (403 d.B.), Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (273 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Maß- und Eichgesetz geändert wird (404 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (272 d.B.): Übergangsabkommen für ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Vertragspartei Zentralafrika andererseits (405 d.B.) 53 173

 

Dringlicher Dringlicher Antrag der Abgeordneten Josef Schellhorn, Kolleginnen und Kollegen betreffend Offensivpaket " Unternehmerisches Österreich" (855/A(E)) 59 141–142

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (458 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Neuordnung der Rechtsverhältnisse der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft und der Post und Telekombeteiligungsverwaltungsgesellschaft (ÖIAG-Gesetz 2000) und das Bundesgesetz über Maßnahmen zur Sicherung der Stabilität des Finanzmarktes (Finanzmarktstabilitätsgesetz-FinStaG) geändert werden (ÖBIB-Gesetz 2015) (485 d.B.) 61 232–233

 

Erklärung des Bundeskanzlers Werner Faymann gem. § 19 Abs. 2 GOG zum Thema "Abwicklung der Hypo-Abbaubank HETA" (9/RGER) 63 68–70

 

Erklärungen des Bundeskanzlers Werner Faymann und des Vizekanzlers und Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Dr. Reinhold Mitterlehner gem. § 19 Abs. 2 GOG zum Thema "Steuerreform 2015/2016; Das Entlastungsprogramm zur Stärkung der Kaufkraft und Schaffung von Arbeitsplätzen" (10/RGER) 64 112–113

 

Bericht des Wissenschaftsausschusses über den Bericht des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zu den Vorhaben der Europäischen Union 2015 (III-146 d.B.) (512 d.B.) 66 61–62

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (482 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb 1984 – UWG geändert wird (UWG-Novelle 2015) (509 d.B.) 66 110–111

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (560 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz, das Bankwesengesetz, das Börsegesetz 1989, das E-Geldgesetz 2010, das Finanzkonglomerategesetz, das Investmentfondsgesetz 2011, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Nationalbankgesetz 1984, das Pensionskassengesetz, das Übernahmegesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016, das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007 und das Zahlungsdienstegesetz geändert werden (Rechnungslegungsänderungs-Begleitgesetz 2015 – RÄ-BG 2015) (589 d.B.), Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (562 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über das Wirksamwerden der Verordnung (EU) Nr. 909/2014 zur Verbesserung der Wertpapierlieferungen und -abrechnungen in der Europäischen Union und über Zentralverwahrer sowie zur Änderung der Richtlinien 98/26/EG und 2014/65/EU und der Verordnung (EU) Nr. 236/2012 (Zentralverwahrer-Vollzugsgesetz – ZvVG) erlassen wird sowie das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Bankwesengesetz, das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, das Börsegesetz 1989, das Zentrale Gegenparteien-Vollzugsgesetz, das Depotgesetz, das Aktiengesetz, das Finalitätsgesetz und das Kapitalmarktgesetz geändert werden (590 d.B.) und Bericht des Finanzausschusses über den Antrag 1094/A(E) der Abgeordneten Elmar Podgorschek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aufwertung der Tätigkeit der Staatskommissäre (591 d.B.) 73 234–235

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (618 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Betriebliche Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden (Meldepflicht-Änderungsgesetz),
über den Antrag 476/A(E) der Abgeordneten Peter Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Senkung der Verzugszinsen in der Sozialversicherung,
über den Antrag 944/A der Abgeordneten Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird,
über den Antrag 702/A der Abgeordneten Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird und
über den Antrag 764/A(E) der Abgeordneten Dr. Ruperta Lichtenecker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Senkung der SVA-Verzugszinsen und Anwendung von bestehenden Kulanzmöglichkeiten (641 d.B.), Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 638/A(E) der Abgeordneten Dr. Marcus Franz, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Halbjährliche verpflichtende Reanimationsschulung durch freiwillige Einrichtungen an allen Schulen für junge Menschen ab 12 Jahren" (642 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 1008/A der Abgeordneten Mag. Judith Schwentner, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Krankenanstalten und Kuranstaltengesetz (KAKuG), zuletzt geändert durch das BGBl. I Nr. 32/2014, sowie das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, zuletzt geändert durch das BGBl. I Nr. 2/2015, geändert wird (643 d.B.) 79 107–108

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (684 und Zu 684 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Glücksspielgesetz, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Normverbrauchsabgabegesetz, die Bundesabgabenordnung, das Finanzstrafgesetz, das Mineralölsteuergesetz 1995, das Ausfuhrerstattungsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2008, das FTE-Nationalstiftungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz und das Krankenkassen-Strukturfondsgesetz geändert werden (Steuerreformgesetz 2015/2016 – StRefG 2015/2016) und über den Antrag 69/A(E) der Abgeordneten Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen betreffend mehr Einkommen durch Senkung der Lohnsteuer zur Stärkung der Kaufkraft (750 d.B.) und Bericht des Finanzausschusses über den Antrag 1226/A(E) der Abgeordneten Mag. Bruno Rossmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ökologisch Umsteuern - das grüne Modell (755 d.B.) 83 174–176

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (628 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über alternative Finanzierungsformen (Alternativfinanzierungsgesetz – AltFG) erlassen und das Kapitalmarktgesetz geändert wird (654 d.B.) 83 334–335

 

Bericht des Ausschusses für Forschung, Innovation und Technologie über den Antrag 1244/A(E) der Abgeordneten Eva-Maria Himmelbauer, BSc, Philip Kucher, Dipl.-Ing. Gerhard Deimek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Open Innovation Strategie (723 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Forschung, Innovation und Technologie über den Antrag 1162/A(E) der Abgeordneten Mag. Nikolaus Alm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "500 Tage Bundesregierung. Tut was! Open Innovation Strategie entwickeln und umsetzen" (724 d.B.) 83 360–361

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz betreffend "Partnerschaft des Stillstands" vernichtet Arbeitsplätze (6758/J) 96 177–178

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 487/A(E) der Abgeordneten Ing. Waltraud Dietrich, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Regionale Wertschöpfung im Bestbieterprinzip bei der Vergabe von Bauaufträgen für österreichische Arbeitsplätze" (840 d.B.) 96 265–266

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Ing. Robert Lugar, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend "Wo ist Kanzler Faymann? - Österreich in der gefährlichsten Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Flüchtlingskrise seit 1945" (6954/J) 100 167–168

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (889 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Regelung des Bundes-Stiftungs- und Fondswesens (Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetz 2015 – BStFG 2015) erlassen und das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Stiftungseingangssteuergesetz, die Bundesabgabenordnung, das Transparenzdatenbankgesetz 2012, das Bundesgesetz über die Einräumung von Privilegien an nichtstaatliche Organisationen und das Gerichtsgebührengesetz geändert werden (Gemeinnützigkeitsgesetz 2015 – GG 2015) (934 d.B.) 107 103–104

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (894 d.B.): Bundesgesetz über das Normenwesen (Normengesetz 2016 - NormG 2016) (935 d.B.) 107 118

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über den Bericht des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft betreffend EU-Vorhaben Jahresvorschau 2016, Verwaltungsbereich Wirtschaft (III-237 d.B.) (1017 d.B.) 117 193–194

 

Erste Lesung: Bundesgesetz, mit dem das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 erlassen wird sowie das Bundeshaushaltsgesetz 2013, das Bundesfinanzrahmengesetz 2016 bis 2019, und das Bundesfinanzgesetz 2016 geändert werden (1096 d.B.) 123 237–238

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (1012 d.B.): Bundesgesetz über die Aufsicht über Abschlussprüfer und Prüfungsgesellschaften (Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz – APAG) (1018 d.B.) 126 88–90

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (1096 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 erlassen wird sowie das Bundeshaushaltsgesetz 2013, das Bundesfinanzrahmengesetz 2016 bis 2019, und das Bundesfinanzgesetz 2016 geändert werden (1120 d.B.) 128 164–165

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (1107 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Förderung von Handwerkerleistungen geändert wird (1141 d.B.) 128 222–223

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und Vizekanzlers gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates anlässlich des Amtsantritts des Herrn Bundeskanzlers und der neuen Mitglieder der Bundesregierung (19/RGER) 130 116–117

 

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (1109 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Unternehmensgesetzbuch, das Aktiengesetz, das GmbH-Gesetz, das SE-Gesetz, das Genossenschaftsgesetz, das Genossenschaftsrevisionsgesetz 1997, das SCE-Gesetz, das Bankwesengesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016, das Sparkassengesetz, das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Unternehmensreorganisationsgesetz, die Insolvenzordnung und das Bundesministeriengesetz 1986 geändert werden (Abschlussprüfungsrechts-Änderungsgesetz 2016 – APRÄG 2016) (1123 d.B.) 130 256–257

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über den Bericht des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2014-2015 (III-266 d.B.) (1172 d.B.) 132 125–126

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (1115 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Vermessungsgesetz geändert wird (1173 d.B.) 132 180

 

Selbständige Anträge betreffend

 

Sicherung des Wissens- und Wirtschaftsstandorts durch Forschung und Innovation (durch Novellierung des Bundesfinanzrahmengesetzes 2014 bis 2017) (11/A(E))

Nationalrat

Einbringung 1 6

Zuweisung an den Budgetausschuss 2 2

 

innovative Crowdfunding-Modelle zur Sicherung der KMUs - kleinen und mittleren Unternehmen und der Energiewendeprojekte (33/A(E))

Nationalrat

Einbringung 1 7

Zuweisung an den Finanzausschuss 8 5

 

Evaluierung der indirekten Forschungsförderung - Erhöhung der Forschungsprämie für EPUs (Ein-Personen-Unternehmen) und KMUs (kleine und mittlere Unternehmen) (337/A(E))

Nationalrat

Einbringung 18 10

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 19 5

Bericht 1209 d.B. (Hermann Gahr)

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 138

 

Sicherung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts - Forschungsfinanzierungsgesetz zur Erreichung der FTI-Strategieziele bis 2020 (338/A(E))

Nationalrat

Einbringung 18 10

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 19 5

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Umsatzsteuergesetz 1994 geändert wird (umsatzsteuerliche Gleichbehandlung von Kuh- und Sojamilch) (341/A)

Nationalrat

Einbringung 18 10

Zuweisung an den Finanzausschuss 19 5

 

Standort stärken - Breitbandausbau sichern (548/A(E))

Nationalrat

Einbringung 34 9

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 35 2

Bericht 1287 d.B. (Mag. Andreas Hanger)

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 146

 

Sicherung des Breitbandausbaus (549/A(E))

Nationalrat

Einbringung 34 9

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 35 2

Bericht 1288 d.B. (Mag. Andreas Hanger)

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 146

 

Crowdfunding (Finanzierung von Projekten bzw. Geschäftsideen mittels stiller Beteiligungen) -Gesetz als attraktiven Rechtsrahmen (550/A(E))

Nationalrat

Einbringung 34 9

Zuweisung an den Finanzausschuss 35 2

 

Rahmenbedingungen für soziale Innovationen (Innovationsforschung) (677/A(E))

Nationalrat

Einbringung 43 4

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 44 41

 

Senkung der SVA ( Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) -Verzugszinsen und Anwendung von bestehenden Kulanzmöglichkeiten (durch Novellierung des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes) (764/A(E))

Nationalrat

Einbringung 49 7

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 50 5

Erledigt durch 641 d.B. 79 85–115

 

Krankengeld für Selbständige (778/A(E))

Nationalrat

Einbringung 49 8

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 50 5

 

Ziele, Aufgaben und Kontrolle staatlicher Beteiligungen (806/A(E))

Nationalrat

Einbringung 51 12

Zuweisung an den Finanzausschuss 52 5

 

Crowdfunding-Gesetz als attraktiven Rechtsrahmen (908/A(E))

Nationalrat

Einbringung 61 14

Zuweisung an den Finanzausschuss 62 4

 

Crowdfunding-Gesetz als attraktiven Rechtsrahmen (909/A(E))

Nationalrat

Einbringung 61 14

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 62 8

 

Vereinfachung von Normen (992/A(E))

Nationalrat

Einbringung 64 9

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 65 5

 

Evaluierung der Forschungsprämie (993/A(E))

Nationalrat

Einbringung 64 9

Zuweisung an den Finanzausschuss 65 3

 

Maßnahmen zur Entbürokratisierung und Erleichterungen für die Wirtschaft (1348/A(E))

Nationalrat

Einbringung 93 3

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 94 11

 

Umsetzung "One-Stop-Shop" Betriebsanlagengenehmigungen (1567/A(E))

Nationalrat

Einbringung 113 13

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 114 6

 

Erreichung der Ziele der FTI (Forschung, Technologie und Innovation) -Strategie bis 2020 und Forschungsfinanzierungsgesetz (1592/A(E))

Nationalrat

Einbringung 117 9

Zuweisung an den Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie 118 2

 

Intransparenz der Transparenzdatenbank (1838/A(E))

Nationalrat

Einbringung 144

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie am 21.09.2016

 

analoge Publikationsverpflichtungen (1904/A(E))

Nationalrat

Einbringung 154

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie am 24.11.2016

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Sicherung des Breitbandausbaus (186/UEA) 27 432, 433

Ablehnung des Entschließungsantrages 27 602

 

Einbringung einer Regierungsvorlage zur Erreichung der Forschungs-, Technologie- und Innovations-Strategieziele (188/UEA) 27 468, 468–469

Ablehnung des Entschließungsantrages 27 602

 

Einbringung einer Regierungsvorlage für ein Crowdfunding-Gesetz sowie Vorlage eines Berichts über die Ergebnisse der Prüfung, die sich aus der Entschließung des Nationalrates (329/E, XXIV. GP) ergeben haben (211/UEA) 34 120, 121–122

Ablehnung des Entschließungsantrages 34 123

 

Einbringung einer Regierungsvorlage zur Harmonisierung der Masseurberufe durch Novellierung des Medizinischen Masseur- und Heilmasseurgesetzes sowie der Gewerbeordnung (323/UEA) 59 115, 116–117

Ablehnung des Entschließungsantrages 59 120

 

Einbringung einer Regierungsvorlage für eine umfassende Reform der Verwaltung von Bundesbeteiligungen an Unternehmen (337/UEA) 61 233, 234–235

Ablehnung des Entschließungsantrages 61 247

 

Vorlage eines Evaluierungsberichtes über die Forschungsprämie (468/UEA) 83 176, 176–177

Ablehnung des Entschließungsantrages 83 281

 

Finanzierungslücke zur Erreichung der Ziele der FTI (Forschung, Technologie und Innovation) -Strategie bis 2020 (590/UEA) 104 526, 530–531

Ablehnung des Entschließungsantrages 104 643

 

Finanzierungslücke im BFRG (Bundesfinanzrahmengesetz) 2017 - 2020 betreffend Umsetzung der FTI (Forschung, Technologie und Innovations-) Strategie (689/UEA) 128

Ablehnung des Entschließungsantrages 128

 

Sicherstellung der Unabhängigkeit von Abschlussprüfern (702/UEA) 130

Ablehnung des Entschließungsantrages 130

 

Forschungsfinanzierungsgesetz (791/UEA) 154

Ablehnung des Entschließungsantrages 154

 

Finanzierungslücke bei der Umsetzung der FTI (Forschung, Technologie und Innovations-) Strategie (798/UEA) 154

Ablehnung des Entschließungsantrages 154

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

GmbH-Reformen 2013 und 2014 (616/J 05.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (598/AB 04.04.2014)

 

Realisierung einer österreichischen Normenstrategie (1579/J 23.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (1448/AB 22.07.2014)

 

freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige 2013 (2276/J 25.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (1876/AB 04.09.2014)

 

Verzugszinssatz bei ausstehenden Versicherungsbeiträgen der SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) 2013 (2274/J 25.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (1965/AB 09.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Anpassung der Gewerbeordnung" (2270/J 24.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2125/AB 22.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Verbesserung des One-Stop-Shop-Prinzips für Betriebsanlagen (2271/J 24.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2126/AB 22.09.2014)

 

bedarfsgerechte und innovative Finanzierungsmodelle für Ein-Personen-Unternehmen (EPUs), Kleinstunternehmen und Start-Ups (2273/J 24.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2127/AB 22.09.2014)

 

Umsetzung FTI (Forschung, Technologie und Innovation) -Strategie (2246/J 23.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2133/AB 23.09.2014)

 

Umsetzung FTI (Forschung, Technologie und Innovation) -Strategie (2245/J 23.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (2140/AB 23.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "umfassende Deregulierungsmaßnahmen" (z.B. steuerrechtsvereinfachende Maßnahmen sowie Senkung der Verzugszinsen in der Sozialversicherung) (2277/J 28.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2146/AB 24.09.2014)

 

bedarfsgerechte und innovative Finanzierungsmodelle für Ein-Personen-Unternehmen (EPUs), Kleinstunternehmen und Start-Ups (2272/J 24.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2147/AB 24.09.2014)

 

Warten auf attraktiven Rechtsrahmen für Crowdfunding (Finanzierung von Projekten bzw. Geschäftsideen mittels stiller Beteiligungen) (2275/J 25.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2149/AB 25.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Beschleunigung von Verwaltungsabläufen" (2279/J 28.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2150/AB 25.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Modernisierung der Verwaltung" (2281/J 28.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2151/AB 25.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Beschleunigung von Verwaltungsabläufen" (2278/J 28.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (2152/AB 26.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Modernisierung der Verwaltung" (2280/J 28.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (2153/AB 26.09.2014)

 

"Brain Drain" - fehlende Willkommenskultur (2285/J 30.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2155/AB 29.09.2014)

 

"Brain Drain" - fehlende Willkommenskultur (2284/J 30.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (2156/AB 30.09.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Optimierung der Förderabwicklung" (2288/J 01.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2159/AB 01.10.2014)

 

"Grand Challenge" - Energieforschung (2289/J 01.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (2160/AB 01.10.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Optimierung der Förderabwicklung" (2287/J 01.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (2161/AB 01.10.2014)

 

"Grand Challenge" - Energieforschung (2290/J 01.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2162/AB 01.10.2014)

 

Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes durch "Optimierung der Förderabwicklung" (2286/J 01.08.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2163/AB 01.10.2014)

 

Dauer der Genehmigungsverfahren von Gewerben mit Zuverlässigkeitsprüfung (3369/J 17.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (3201/AB 16.02.2015)

 

die Anerkennung von in Teilzeit absolvierten Praxiszeiten bei Notariatsanwärtern/innen (3684/J 16.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (3527/AB 16.04.2015)

 

Verzugszinssatz bei ausstehenden Versicherungsbeiträgen der SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) 2014 (4752/J 27.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (4562/AB 24.06.2015)

 

Bericht zur Plattform "Bürokratie abbauen - Wirtschaften erleichtern" (4753/J 27.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (4589/AB 26.06.2015)

 

Schaffung eines attraktiven Rechtsrahmens für Risikokapital (Venture Capital) zur Dynamisierung des Gründungsgeschehens in Österreich (6248/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (6034/AB 24.09.2015)

 

Eigenkapitalbasis von Unternehmen stärken (6241/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (6035/AB 24.09.2015)

 

Vereinfachung der Gewerbeordnung (6240/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6036/AB 24.09.2015)

 

Eigenkapitalbasis von Unternehmen stärken (6242/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6037/AB 24.09.2015)

 

"One-Stop-Shop" bei Unternehmensgründungen (als Entbürokratisierungsinitiative) (6243/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6038/AB 24.09.2015)

 

"Entbürokratisierung und Entlastung" von Unternehmer/innen (6244/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6039/AB 24.09.2015)

 

"One-Stop-Shop" für Betriebsanlagengenehmigungen (Schaffung einheitlicher Ansprechstellen für alle anlagenrechtlichen Belange) (6245/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6040/AB 24.09.2015)

 

Erleichterungen für Unternehmen mittels einer "Entbürokratisierungsplattform" (6246/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6041/AB 24.09.2015)

 

Schaffung eines attraktiven Rechtsrahmens für Risikokapital (Venture Capital) zur Dynamisierung des Gründungsgeschehens in Österreich (6247/J 24.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6042/AB 24.09.2015)

 

freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige 2014 (6258/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (6052/AB 30.09.2015)

 

"Brain Drain" - fehlende Willkommenskultur (6257/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6053/AB 30.09.2015)

 

fehlende günstige Rahmenbedingungen für soziale Innovationen (6260/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6054/AB 30.09.2015)

 

Mitwirkung bei (der) Normengestaltung (6261/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (6055/AB 30.09.2015)

 

fehlende günstige Rahmenbedingungen für soziale Innovationen (6259/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (6056/AB 30.09.2015)

 

Evaluierung der indirekten Forschungsförderung (Forschungsprämie) (Folgeanfrage zu 15510/J und 15180/AB - XXIV. GP-NR) (6262/J 31.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (6057/AB 30.09.2015)

 

Ungereimtheiten in der ÖBIB (Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH) im Frühjahr 2015 (6266/J 03.08.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (6063/AB 02.10.2015)

 

Vertragsauflösung des ÖBIB (Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH) -Geschäftsführers (6265/J 03.08.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (6064/AB 02.10.2015)

 

Übermittlung von Protokollen durch die unabhängige Untersuchungskommission Hypo Alpe-Adria (7499/J 18.12.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (7216/AB 17.02.2016)

 

Food Coops - Lebensmittelkooperativen: Regionales Wirtschaften ohne Gewinnabsicht (9048/J 19.04.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (8647/AB 17.06.2016)

 

Verzugszinsen in der Gewerblichen Sozialversicherung (9986/J 15.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9550/AB 15.09.2016)

 

"One- Stop-Shop" für UnternehmensgründerInnen (9990/J 19.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (9556/AB 19.09.2016)

 

One Stop Shop für Betriebsanlagengenehmigungen 2016 (9991/J 19.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (9557/AB 19.09.2016)

 

"Entbürokratisierung und Entlastung" von UnternehmerInnen (10011/J 27.07.2016)

Beantwortet von Bundeskanzler Mag. Christian Kern (9575/AB 27.09.2016)

 

"Entbürokratisierung und Entlastung" von UnternehmerInnen (10010/J 27.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (9597/AB 27.09.2016)

 

freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige im Jahr 2015 (10072/J 18.08.2016)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (9635/AB 17.10.2016)

 

Vereinfachung der Gewerbeordnung 2016 (10071/J 18.08.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (9646/AB 18.10.2016)

 

Umsetzung Europäische Initiative für Grüne Beschäftigung im Lichte des Weltklimavertrags (in Bezug auf energiepolitische Maßnahmen) (10070/J 18.08.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (9647/AB 18.10.2016)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Sicherung eines zukunftsorientierten und innovativen Wirtschaftsstandortes Österreich (168/M) 102 25–26

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner 102 25–26

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Abgeordneten

 

MMMag. Dr. Axel Kassegger betreffend Maßnahmen zur Verhinderung eines weiteren Absturzes Österreichs im internationalen Innovationsrankings (143/M) 85 40

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé