ZINGGL Wolfgang, Mag. Dr., Kulturwissenschafter, Künstler

 

Partei: Die Grünen

 

Wahlkreis 9 (Wien)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 11–13

 

Immunitätsangelegenheiten betreffend

 

Ersuchen des Landesgerichts für Strafsachen Wien, 93 Hv 28/16t, um Zustimmung zur behördlichen Verfolgung des Abgeordneten zum Nationalrat Mag. Dr. Wolfgang Zinggl (9/IMM)

Einlangen am 12.04.2016

Zuweisung an den Immunitätsausschuss am 12.04.2016

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Immunitätsausschuss 121 54

Bericht 1114 d.B. (Mag. Dr. Klaus Uwe Feichtinger)

Feststellung eines Zusammenhanges zwischen der behaupteten strafbaren Handlung und der politischen Tätigkeit 126 178–179

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Enquete-Kommission (Ersatzmitglied) am 26.11.2014

 

Hauptausschuss (Mitglied) am 29.10.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Bautenausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Geschäftsordnungsausschuss (Mitglied) am 01.09.2015

 

Immunitätsausschuss (Ersatzmitglied) am 01.09.2015

 

Justizausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Kulturausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Zum Obfraustellvertreter gewählt in der Ausschusssitzung am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Zum Obfraustellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 01.09.2015

 

Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen (Ersatzmitglied) am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Ersatzmitglied am 01.09.2015

 

Ständiger Unterausschuss in ESM-Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 29.10.2013

 

Ständiger Unterausschuss des Rechnungshofausschusses (Mitglied) am 04.12.2014

 

Unterrichtsausschuss (Ersatzmitglied) am 01.09.2015

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied) am 01.09.2015

 

Verfassungsausschuss (Mitglied) am 20.11.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Volksanwaltschaftsausschuss (Mitglied) am 17.12.2013

 

Zum Obfraustellvertreter gewählt in der Ausschusssitzung am 17.12.2013

 

Ausscheiden am 31.08.2015

 

Mitglied am 01.09.2015

 

Zum Obfraustellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 01.09.2015

 

Wissenschaftsausschuss (Ersatzmitglied) am 17.12.2013

 

Mitglied am 01.09.2015

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht des Budgetausschusses über den Antrag 116/A der Abgeordneten Gabriele Tamandl, Kai Jan Krainer, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem eine vorläufige Vorsorge für das Finanzjahr 2014 getroffen wird (Gesetzliches Budgetprovisorium 2014) und das Bundesfinanzrahmengesetz 2014 bis 2017 geändert wird (22 d.B.) 9 263–264

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur sozialen Absicherung von Künstlerinnen und Künstlern geschaffen und das geltende Künstler-Sozialversicherungsfondsgesetz (K-SVFG) aufgehoben wird (25/A) 9 295

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur betreffend Planungs- und Kontrollmängel in der aktuellen Burgtheater-Causa (730/J) 12 161–164

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (52 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesfinanzrahmengesetz 2014 bis 2017 geändert und das Bundesfinanzrahmengesetz 2015 bis 2018 erlassen wird (137 d.B.), Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (50 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2014 (Bundesfinanzgesetz 2014 - BFG 2014) samt Anlagen (138 d.B.)

Oberste Organe (UG 01 - 06), Bundeskanzleramt (UG 10), Kunst und Kultur (UG 32) 27 112–113

 und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (51 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2015 (Bundesfinanzgesetz 2015 - BFG 2015) samt Anlagen (139 d.B.) 27 112–113

 

Anfragebeantwortung betreffend Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (843/AB) 30 230–232

 

Bericht des Volksanwaltschaftsausschusses über den 37. Bericht (III-60 d.B.) der Volksanwaltschaft (1. Jänner bis 31. Dezember 2013) (166 d.B.) 30 302–303

 

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (133 d.B.): Kündigung des Europäischen Übereinkommens zum Schutz des archäologischen Erbes (252 d.B.) 37 37

 

Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (185 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das ORF-Gesetz geändert wird (258 d.B.) 37 55–56

 

Anfragebeantwortung betreffend Verfassungsdienst und Anfragebeantwortungen (1838/AB) 40 90–92

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsverfassungsgesetz und das Bundestheaterorganisationsgesetz geändert werden (526/A) 41 256–257

 

Bericht des Rechnungshofausschusses betreffend den Bericht des Rechnungshofes Reihe Bund 2014/10 (III-91 d.B.) (306 d.B.) 44 234–235

 

Bericht des Kulturausschusses über den Kulturbericht 2013 des Bundesministers für Kunst und Kultur, Verfassung und öffentlichen Dienst (III-87 d.B.) (313 d.B.) 46 162–163

 

Bericht des Kulturausschusses über den Antrag 655/A(E) der Abgeordneten Elisabeth Hakel, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Walter Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Berücksichtigung der Empfehlungen des Rechnungshofes zur Bundestheater-Holding im Reformprozess (314 d.B.) 46 174–175

 

Bericht des Kulturausschusses über den Antrag 672/A der Abgeordneten Elisabeth Hakel, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Wendelin Mölzer, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Preisbindung bei Büchern geändert wird (316 d.B.) 46 183–184

 

Rahmenübereinkommen des Europarates über den Wert des Kulturerbes für die Gesellschaft (200 d.B.) und Europäisches Übereinkommen zum Schutz des archäologischen Erbes (revidiert) (201 d.B.) 51 201–202

 

Anfragebeantwortung betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (2556/AB) 53 138–140

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (322 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Künstler-Sozialversicherungsfondsgesetz und das Kunstförderungsbeitragsgesetz 1981 geändert werden (376 d.B.), Bericht des Kulturausschusses über den Antrag 25/A der Abgeordneten Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur sozialen Absicherung von Künstlerinnen und Künstlern geschaffen und das geltende Künstler-Sozialversicherungsfondsgesetz (K-SVFG) aufgehoben wird (377 d.B.) und Bericht des Kulturausschusses über den Antrag 530/A(E) der Abgeordneten Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen betreffend Selbstverpflichtung der Kulturbetriebe für faire Arbeitsverhältnisse (378 d.B.) 55 201–202

 

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (368 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Urheberrechtsgesetz geändert wird (Urheberrechtsgesetz-Novelle 2014 – UrhG-Nov 2014) (401 d.B.) 55 245–246

 

Anfragebeantwortung betreffend Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (3229/AB) 61 176–178

 

Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (446 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die äußeren Rechtsverhältnisse islamischer Religionsgesellschaften erlassen wird (469 d.B.) 61 198–199

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (563 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesmuseen-Gesetz 2002 geändert wird (598 d.B.) und Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (456 d.B.): Übereinkommen über Maßnahmen zum Verbot und zur Verhütung der unzulässigen Einfuhr, Ausfuhr und Übereignung von Kulturgut (599 d.B.) 75 214–215

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Dr. Nikolaus Scherak, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz und das Bundesgesetz über die Geschäftsordnung des Nationalrates (Geschäftsordnungsgesetz 1975) geändert wird (Interpellationsrecht hinsichtlich der Volksanwaltschaft) (1141/A) 79 221–222

 

Antrag der Abgeordneten Mag. Michaela Steinacker, Dr. Johannes Jarolim auf Fristsetzung zur Berichterstattung über die Regierungsvorlage (687 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Urheberrechtsgesetz und das Verwertungsgesellschaftengesetz 2006 geändert werden (Urheberrechts-Novelle 2015 - Urh-Nov 2015) (308/GO) 81 140–142

 

Bericht des Volksanwaltschaftsausschusses über den 38. Bericht der Volksanwaltschaft (1. Jänner bis 31. Dezember 2014) (III-154 d.B.) (677 d.B.) 81 156–157

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (679 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundestheaterorganisationsgesetz geändert wird (708 d.B.) 86 116–118

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (588 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Kunstförderungsgesetz geändert wird (709 d.B.) 86 130–131

 

Bericht des Rechnungshofausschusses über den Bericht des Ständigen Unterausschusses des Rechnungshofausschusses gemäß § 32e Abs. 4 GOG betreffend Durchführung des Verlangens der Abgeordneten Wolfgang Zanger, Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen auf Prüfung der Gebarung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (bzw. des Bundeskanzleramtes in der Zuständigkeit des Bundesministers für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien) sowie der im Eigentum des Bundes stehenden Bundestheater-Holding GmbH  (649 d.B.) 86 134–135

 

Bericht des Verkehrsausschusses über die Regierungsvorlage (845 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003, das KommAustria-Gesetz, das Bundesgesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und das Postmarktgesetz geändert werden (871 d.B.) 100 259–260

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (819 d.B.): Bundesgesetz, mit dem die Bundesfinanzrahmengesetze 2015 bis 2018 und 2016 bis 2019 sowie das Bundesfinanzgesetz 2015 geändert werden (890 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (820 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2016 (Bundesfinanzgesetz 2016 - BFG 2016) samt Anlagen (891 d.B.) 104 127–128

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Industrie über die Regierungsvorlage (889 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Regelung des Bundes-Stiftungs- und Fondswesens (Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetz 2015 – BStFG 2015) erlassen und das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Stiftungseingangssteuergesetz, die Bundesabgabenordnung, das Transparenzdatenbankgesetz 2012, das Bundesgesetz über die Einräumung von Privilegien an nichtstaatliche Organisationen und das Gerichtsgebührengesetz geändert werden (Gemeinnützigkeitsgesetz 2015 – GG 2015) (934 d.B.) 107 93–94

 

Bericht des Verfassungsausschusses über das Volksbegehren "EU-AUSTRITTS-VOLKSBEGEHREN" (781 d.B.) (997 d.B.) 111 142–143

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (880 d.B.): Bundesgesetz über die Rückgabe unrechtmäßig verbrachter Kulturgüter (Kulturgüterrückgabegesetz – KGRG) (1015 d.B.) 119 42–43

 

Bericht des Kulturausschusses über die Regierungsvorlage (1011 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesmuseen-Gesetz 2002 geändert wird (1016 d.B.) 119 49–50

 

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (1057 d.B.): Bundesgesetz über Verwertungsgesellschaften (Verwertungsgesellschaftengesetz 2016 – VerwGesG 2016) (1078 d.B.) 126 77–78

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und Vizekanzlers gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates anlässlich des Amtsantritts des Herrn Bundeskanzlers und der neuen Mitglieder der Bundesregierung (19/RGER) 130 98–99

 

Selbständige Anträge betreffend

 

ein Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur sozialen Absicherung von Künstlerinnen und Künstlern geschaffen und das geltende Künstler-Sozialversicherungsfondsgesetz (K-SVFG) aufgehoben wird (25/A)

Nationalrat

Einbringung 1 7

Erste Lesung 9 295–299

Zuweisung an den Kulturausschuss 9 299

Bericht 377 d.B. (Nurten Yilmaz)

Verhandlung 55 198–209

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 55 209

 

Abgrenzung von künstlerischer und gewerblicher Tätigkeit (89/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie 8 8

 

Deklaration zur Baukultur (91/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 8 6

 

Erweiterung der Prüfkompetenzen der Volksanwaltschaft (92/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Volksanwaltschaftsausschuss 8 8

 

Bibliothekengesetz (93/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 8 6

 

Gründung einer österreichischen Baukulturstiftung (95/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 8 6

 

Urhebervertragsrecht (96/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 8 6

 

steuerliche Begünstigung von Investitionen in den Denkmalschutz (109/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 11

Zuweisung an den Finanzausschuss 8 5

 

Definition von künstlerischer und gewerblicher Tätigkeit durch die Finanzbehörden (110/A(E))

Nationalrat

Einbringung 7 11

Zuweisung an den Finanzausschuss 8 5

 

modernes Volksgruppenrecht durch Schaffung einer Verbandsklage (235/A(E))

Nationalrat

Einbringung 12 9

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 13 4

 

Interpellationsrecht bei Tochterunternehmen von im Bundesbesitz befindlichen Gesellschaften, insbesondere im Bereich der Bundestheater (241/A(E))

Nationalrat

Einbringung 12 9

Zuweisung an den Kulturausschuss 13 3

 

modernes Minderheitenschulwesen (339/A(E))

Nationalrat

Einbringung 18 10

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 19 7

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsverfassungsgesetz und das Bundestheaterorganisationsgesetz geändert werden (526/A)

Nationalrat

Einbringung 32 3

Erste Lesung 41 256–258

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 41 258

 

Berücksichtigung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen bei den TTIP-Verhandlungen (780/A(E))

Nationalrat

Einbringung 49 8

Zuweisung an den Kulturausschuss 50 7

 

Einbindung der Volksgruppen in Verhandlungen zur Bildungsreform (1624/A(E))

Nationalrat

Einbringung 121 3

Zuweisung an den Unterrichtsausschuss 122 4

Bericht 1170 d.B. (Mag. Dr. Wolfgang Zinggl)

Annahme der Entschließung (158/E) 134

 

Wiens Weltkulturerbe Status (1811/A(E))

Nationalrat

Zuweisung an den Kulturausschuss 141 4

Einbringung 140

 

Urhebervertragsrecht (1812/A(E))

Nationalrat

Zuweisung an den Kulturausschuss 141 4

Einbringung 140

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Umsetzung des Regierungsprogramms hinsichtlich der finanziellen Lage der Filmwirtschaft (52/UEA) 9 263, 264

Ablehnung des Entschließungsantrages 9 273

 

Einbringung einer Regierungsvorlage zur Ausweitung des parlamentarischen Interpellationsrechts auf Tochterunternehmen von im Bundesbesitz befindlichen Gesellschaften, insbesondere im Bereich der Bundestheater (66/UEA) 12 172, 173–174

Ablehnung des Entschließungsantrages 12 182

 

die Herausnahme kultureller Belange aus den TTIP(Transatlantic Trade and Investment Partnership/Transatlantisches Freihandelsabkommen)-Verhandlungen (278/UEA) 46 184, 184–185

Ablehnung des Entschließungsantrages 46 186

 

Berücksichtigung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen bei den Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) (303/UEA) 51 202, 202–203

Annahme der Entschließung (58/E) 51 204

 

Einbringung einer Regierungsvorlage für ein Urhebervertragsrecht zur Stärkung der vertraglichen Stellung von Kunstschaffenden (477/UEA) 83 285, 289–290

Ablehnung des Entschließungsantrages 83 309

 

Erhalt des ORF Funkhauses (539/UEA) 100 260, 260–261

Ablehnung des Entschließungsantrages 100 266

 

Rechtssicherheit bei der Speichermedienvergütung (685/UEA) 126 78, 79–80

Ablehnung des Entschließungsantrages 126 82

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Outsourcing in Bundestheatern und -museen (4/J 29.10.2013)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (9/AB 27.12.2013)

 

Förderungsvergabe für deutschsprachige Volksgruppe in Slowenien (227/J 09.12.2013)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (214/AB 07.02.2014)

 

Undurchsichtiges aus dem Burgtheater (381/J 09.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (367/AB 07.03.2014)

 

Einkommen im Kulturbereich (401/J 15.01.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (390/AB 14.03.2014)

 

sinkende Volksgruppenförderungen (526/J 29.01.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (535/AB 28.03.2014)

 

TTIP (Transatlantisches Freihandels-und Investitionsabkommen) und kulturelle Vielfalt (615/J 05.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (601/AB 04.04.2014)

 

Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (967/J 28.02.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (843/AB 28.04.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 30 61

Debatte 30 230–240

 

Kontrollleistung der Bundestheater-Holding (1160/J 27.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1092/AB 27.05.2014)

 

das über (Burgtheaterdirektor a.D.) Matthias Hartmann unnötigerweise ausgeschüttete Füllhorn (1263/J 04.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1155/AB 04.06.2014)

 

die Zukunft des Österreich Instituts (1308/J 23.04.2014)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (1202/AB 23.06.2014)

 

die Klimt-Villa in Hietzing (1469/J 08.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (1350/AB 08.07.2014)

 

die Abt I/8 im BKA (Bundeskanzleramt) und die Robert-Jungk-Bibliothek (1797/J 17.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1680/AB 14.08.2014)

 

Fakten und Festplatten (Urheberrecht) (1828/J 25.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1716/AB 25.08.2014)

 

Fakten und Festplatten (Urheberrecht) (1827/J 25.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (1744/AB 25.08.2014)

 

Verfassungsdienst und Anfragebeantwortungen (843/AB zu 967/J: Beschlussprotokolle der Bundestheater - Bühnengesellschaften) (1887/J 30.06.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (1838/AB 29.08.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 40 27

Debatte 40 90–101

 

Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (2229/J 16.07.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (2110/AB 16.09.2014)

 

Beschlussprotokolle der Bundestheater-Bühnengesellschaften (2230/J 16.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2111/AB 16.09.2014)

 

Klimt Foundation und Leopold Museum (2254/J 23.07.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2135/AB 23.09.2014)

 

Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (2645/J 06.10.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Johann Georg Schelling (2556/AB 05.12.2014)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 53 58

Debatte 53 137–147

 

Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (2644/J 06.10.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (2560/AB 05.12.2014)

 

Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (3394/J 19.12.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3229/AB 19.02.2015)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 61 84

Debatte 61 175–185

 

Förderungen der Abteilung I/8 im BKA (Bundeskanzleramt) (3415/J 14.01.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3284/AB 13.03.2015)

 

Redimensionierung des Weltmuseums (3478/J 16.01.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3317/AB 16.03.2015)

 

Ungereimtheiten bei der Auswertung des Optimierungspotenzials der Bundestheater (3683/J 16.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3521/AB 16.04.2015)

 

Schicksal der Sammlung alter Musikinstrumente (im Zusammenhang mit der Errichtung des Weltmuseums) (3711/J 18.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3553/AB 17.04.2015)

 

Rückgriff auf bestehende Rücklage in der Leopold Museum-Privatstiftung (3757/J 20.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3593/AB 20.04.2015)

 

Protokolle der Bundestheater-Aufsichtsratssitzungen (4086/J 06.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3917/AB 06.05.2015)

 

Förderungswürdigkeit des Zeitgenössischen Circus (4092/J 06.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (3918/AB 06.05.2015)

 

tatsächliche Maßnahmen der Regierung unter der Roma-Strategie (nationale Strategie zur Integration der Roma bis 2020) (4296/J 19.03.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (4070/AB 19.05.2015)

 

TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership – Transatlantisches Freihandelsabkommen) und kulturelle Vielfalt (im Zusammenhang mit dem UNESCO-Übereinkommen über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen) (4819/J 29.04.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (4638/AB 29.06.2015)

 

transparente Aufschlüsselung von Volksgruppenförderungen (4937/J 06.05.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (4761/AB 03.07.2015)

 

Baukultur (6253/J 28.07.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (6047/AB 28.09.2015)

 

Beirat nach dem Kunstförderungsbeitragsgesetz (6270/J 11.08.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (6068/AB 09.10.2015)

 

offene Fragen zur Roma Strategie (nationale Strategie zur Integration der Roma bis 2020) (7017/J 13.11.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (6752/AB 13.01.2016)

 

Studie zu möglichen Synergien zwischen Österreichischem Filmmuseum und Filmarchiv Austria (7562/J 21.12.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (7269/AB 19.02.2016)

 

Urhebervertragsrecht (in Bezug auf eine gerechte Entlohnung für kreatives Schaffen) (7624/J 20.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (7362/AB 18.03.2016)

 

Urhebervertragsrecht (in Bezug auf eine gerechte Entlohnung für kreatives Schaffen) (7625/J 20.01.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (7364/AB 18.03.2016)

 

Verträge zum "Haus der Geschichte Österreich" (7985/J 03.02.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (7707/AB 01.04.2016)

 

Fortbestand der zweisprachigen Komensky-Schule? (8824/J 01.04.2016)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid (8465/AB 01.06.2016)

 

Wiens Weltkulturerbe Status (im Zusammenhang mit einem Hochhausprojekt) (9255/J 12.05.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (8762/AB 29.06.2016)

 

Risiken durch das Freihandelsabkommen CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement/europäisch-kanadisches Freihandelsabkommen) für den Bereich Kultur (9253/J 12.05.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (8857/AB 12.07.2016)

 

Schaden aufgrund von Missachtung der Compliance-Richtlinien im Museum Belvedere (10006/J 26.07.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (9571/AB 26.09.2016)

 

Salzburger Festspiele (10291/J 16.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (9830/AB 16.11.2016)

 

Reiseaktivitäten bei den Bundesmuseen (10384/J 29.09.2016)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Thomas Drozda (9935/AB 29.11.2016)

 

Volksgruppengelder auf Irrwegen (10696/J 08.11.2016)

 

Volksgruppengelder auf Irrwegen? (10697/J 08.11.2016)

 

Spendenbegünstigungen für Kunst und Kultur (10655/J 03.11.2016)

 

Spendenbegünstigungen für Kunst und Kultur (10656/J 03.11.2016)

 

Dachausbau trotz Denkmalschutz (10644/J 27.10.2016)

 

Auskunftsverweigerung durch Finanz- und Kulturministerium (Interpellationsrecht der Abgeordneten zum Nationalrat im Zusammenhang mit Protokollen der Bundestheater) (12/JPR 19.12.2014)

Beantwortet von Präsidentin Doris Bures (12/ABPR 11.02.2015)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

die finanzielle Misere des Burgtheaters (33/M) 36 26–28

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 36 26–28

 

Gehälter der Museums-Direktoren und Direktorinnen (190/M) 119 32–33

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer 119 32–33