MICHALKE Cornelia, Dipl. Übersetzerin

 

Partei: Freiheitliche Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Vorarlberg

 

Siehe auch Index der XXIV. GP

 

Ordner:

 

Vom 01.07.2013 bis 31.12.2013 (Wahl BR 822 223)

 

Vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 (Wahl BR 824 126–127)

 

Vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 (Wahl BR 831 123)

 

 

Ausgeschieden infolge der vom Vorarlberger Landtag am 15.10.2014 vorgenommenen Neuwahl

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (Mitglied)

 

Zur Vorsitzenden-Stellvertreterin gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Zur Stellvertretender Ausschussvorsitzender gewählt in der Ausschusssitzung am 08.04.2014

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen (Mitglied)

 

Zur Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2013

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 10.12.2013

 

EU-Ausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Ausschuss für Familie und Jugend (Mitglied) am 10.12.2013

 

Gesundheitsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Gleichbehandlungsausschuss (Mitglied)

 

Zur Schriftführerin gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Zur Schriftführerin wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 10.04.2014

 

Ausschuss für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft (Ersatzmitglied) am 10.12.2013

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 10.12.2013

 

Zur Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 10.04.2014

 

Ausschuss für Unterricht, Kunst und Kultur (Ersatzmitglied) am 10.12.2013

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 10.12.2013

 

Wirtschaftsausschuss (Ersatzmitglied) am 10.12.2013

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Mitglied)

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht der Bundesregierung betreffend den Abbau von Benachteiligungen von Frauen (Berichtszeitraum 2011 - 2012) (III-501-BR/2013 d.B.) BR 824 109–111

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Der positive Einfluss des Pflegefonds auf die Pflegedienstleistungen in Ländern und Gemeinden" (24/AS-BR/2014) BR 827 11–13

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Die aktuelle Lage in der Ukraine" (25/AS-BR/2014) BR 828 45–46

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Dienstleistungsscheckgesetz und das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert werden (260/A) BR 828 153–155

 

Jahresvorschau 2014 des Bundesministers für Wirtschaft, Familie und Jugend zum EU Vorhaben (Bereich Familie und Jugend) (III-511-BR/2014 d.B.) BR 829 54–57

 

Aktuelle Stunde zum Thema „Familien im Mittelpunkt – Maßnahmenpaket zur Unterstützung unserer Familien“ (27/AS-BR/2014) BR 831 27–28

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesverfassungsgesetz über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre, das Bezügegesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundesbahngesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, der Artikel 81 des 2. Stabilitätsgesetzes 2012, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Arbeiterkammergesetz 1992, das Wirtschaftskammergesetz 1998, das Wirtschaftstreuhandberufsgesetz, das Ziviltechnikerkammergesetz 1993, das Ärztegesetz 1998, das Zahnärztekammergesetz, das Apothekerkammergesetz 2001, das ORF-Gesetz, das Schönbrunner Tiergartengesetz, das Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH-Errichtungsgesetz, das Austria Wirtschaftsservice-Gesetz, das AMA-Gesetz, das IAKW-Finanzierungsgesetz, das ÖIAG-Gesetz 2000, das Bundesfinanzierungsgesetz, das ASFINAG-Gesetz und das Bundesmuseen-Gesetz 2002 geändert werden sowie Bestimmungen über Pensionssicherungsbeiträge im Verbund-Konzern und über Pensionsregelungen von Kreditinstituten, die der Kontrolle des Rechnungshofs unterliegen, erlassen werden (Sonderpensionenbegrenzungsgesetz – SpBegrG) (140 d.B.) BR 831 94–96

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Energieeffizienzgesetz, das Bundesgesetz, mit dem der Betrieb von bestehenden hocheffizienten KWK-Anlagen über KWK-Punkte gesichert wird, und das Bundesgesetz, mit dem zusätzliche Mittel für Energieeffizienz bereitgestellt werden, erlassen sowie das Wärme- und Kälteleitungsausbaugesetz und das KWK-Gesetz geändert werden (Energieeffizienzpaket des Bundes) (182 d.B.) BR 832 167–169

 

Selbständige Anträge betreffend

 

mehr Einkommen durch eine sofortige Senkung der Lohnsteuer zur Stärkung der Kaufkraft (200/A(E)-BR/2014)

Bundesrat

Mitteilung der Einbringung BR 831 6

Zuweisung an den Finanzausschuss BR 831 124

 

Erhalt der Militärmusik in jedem Bundesland (205/A(E)-BR/2014)

Bundesrat

Mitteilung der Einbringung BR 833 5

Zuweisung an den Landesverteidigungsausschuss am 09.10.2014

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Dr. Heidelinde Reiter betreffend Maßnahmen gegen den deutlich spürbaren Ärztemangel (1840/M-BR/2014) BR 830 21–22

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé

 

Josef Saller betreffend Brustkrebsvorsorge (1845/M-BR/2014) BR 830 29

Beantwortet

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Antrag auf Einspruch gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates betr. das Sonderpensionenbegrenzungsgesetz
 (731/GO-BR/2014) BR 831 95–96

Ablehnung des Antrages BR 831 107

 

Antrag auf Einspruch gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates betr. das Energieeffizienzpaket des Bundes (738/GO-BR/2014) BR 832 168–169

Ablehnung des Antrages BR 832 178–179