EBNER Bernhard, Ing., MSc, Landesgeschäftsführer NÖAAB

 

Partei: Österreichische Volkspartei

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Niederösterreich

 

Siehe auch Index der XXIV. GP

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.01.2014

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

EU-Ausschuss (Ersatzmitglied) am 16.07.2015

 

Ausschuss für Familie und Jugend (Ersatzmitglied) am 13.01.2014

 

Gesundheitsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.01.2014

 

Landesverteidigungsausschuss (Mitglied) am 13.01.2014

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 13.01.2014

 

Mitglied am 16.07.2015

 

Ausschuss für Unterricht, Kunst und Kultur (Mitglied)

 

Zum Schriftführer gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.01.2014

 

Zum Schriftführer wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 10.04.2014

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 16.12.2013

 

Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

Ausschuss für Wissenschaft und Forschung (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

 

Gewählt

 

es Ersatzmitgliedes i die Parlametarische Versammlung des Europarates (Ersatzmitglied) BR 844 263–264

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesministeriengesetz 1986 geändert wird (Bundesministeriengesetz-Novelle 2014) (81/A) BR 826 14

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für das Jahr 2012 (III-506-BR/2013 d.B.) BR 828 106

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2012) (III-505-BR/2013 d.B.) BR 829 96

 

Bericht der Bundesministerin für Inneres an das österreichische Parlament zum Legislativ- und Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission für 2014; Achtzehnmonatsprogramm des irischen, litauischen und griechischen Vorsitzes des Rates der Europäischen Union (III-513-BR/2014 d.B.) BR 829 106

 

Bundesgesetz, mit dem das Chemikaliengesetz 1996 und das Bundeskriminalamt-Gesetz geändert werden (371 d.B.) BR 837 77

 

Bundesgesetz, mit dem das Medienkooperations- und -förderungs-Transparenzgesetz geändert wird (804/A) BR 837 114

 

ORF-Jahresbericht 2013 gemäß § 7 ORF-Gesetz (III-519-BR/2014 d.B.) BR 837 114–115

 

Bundesgesetz, mit dem das Meldegesetz 1991, das Passgesetz 1992, das Waffengesetz 1996 und das Gesetz über das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung geändert werden (Sicherheitsverwaltungs-Anpassungsgesetz 2015 – SVAG 2015) (480 d.B.) BR 840 108–109

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Landesvertragslehrpersonengesetz 1966, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Land- und forstwirtschaftliche Landesvertragslehrpersonengesetz geändert werden und das Unterrichtspraktikumsgesetz aufgehoben wird (Dienstrechts-Novelle 2013 – Pädagogischer Dienst) (1 d.B.) BR 825 81–83

 

Bundesgesetz, mit dem das ORF-Gesetz geändert wird (147/A) und Bundesgesetz, mit dem das Publizistikförderungsgesetz 1984 geändert wird (75 d.B.) BR 828 102–103

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Personalvertretungsgesetz geändert wird (183 d.B.) BR 832 215–216

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2013) (III-528-BR/2014 d.B.) BR 834 83–86, 93–94

 

Bundesgesetz, mit dem das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz geändert wird (608/A) BR 834 165–166

 

Bundesgesetz, mit dem das Wehrgesetz 2001 geändert wird (364 d.B.) BR 837 45–46

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Strafgesetzbuch, die Strafprozeßordnung 1975, die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Bundesbezügegesetz und das Mediengesetz geändert werden (718/A) und Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz geändert und ein Bundesgesetz über die Informationsordnung des Nationalrates und des Bundesrates (Informationsordnungsgesetz - InfOG) erlassen werden (720/A) BR 837 139–140

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Monika Mühlwerth, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Bildung und Frauen betreffend Beharrung auf gescheiterten sozialistischen "Bildungsphantasien" auf Kosten der Zukunft unserer Kinder (im Zusammenhang mit dem Schulversuch "Neue Mittelschule" und der Zentralmatura) (3064/J-BR/2015) BR 839 125–129

 

Jahresvorschau des BMG (Bundesministeriums für Gesundheit) 2015 auf der Grundlage des Legislativ- und Arbeitsprogramms der Europäischen Kommission für 2015 und des Programms des Rates (Lettland und Luxemburg) (III-539-BR/2015 d.B.) BR 841 68–70

 

Sozialbericht 2013-2014 (III-538-BR/2015 d.B.) BR 841 158–160

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz geändert wird (587 d.B.) BR 843 83–85

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Betriebliche Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden (Meldepflicht-Änderungsgesetz) (618 d.B.) BR 843 91–92

 

Entschließungsantrag der Bundesräte Mag. Reinhard Pisec, BA, Kolleginnen und Kollegen betreffend Absenkung der SVA (Sozialversicherungsanstalts) -Beiträge durch Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger (201/A(E)-BR/2014) BR 843 96–98

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 geändert wird (674 d.B.) BR 844 60–61

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur Verbesserung der Sozialbetrugsbekämpfung (Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz – SBBG) erlassen wird sowie das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, der Artikel III des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 152/2004, das Firmenbuchgesetz, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz und das Ausländerbeschäftigungsgesetz geändert werden (692 d.B.) BR 844 67–68

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Glücksspielgesetz, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Normverbrauchsabgabegesetz, die Bundesabgabenordnung, das Finanzstrafgesetz, das Mineralölsteuergesetz 1995, das Ausfuhrerstattungsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2008, das FTE-Nationalstiftungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz und das Krankenkassen-Strukturfondsgesetz geändert werden (Steuerreformgesetz 2015/2016 – StRefG 2015/2016) (684 und Zu 684 d.B.) BR 844 96–98

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundestheaterorganisationsgesetz geändert wird (679 d.B.) BR 844 252–253

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Adelheid Ebner betreffend schwach ausgeprägte ambulante allgemeinmedizinische Versorgung in Österreich (1843/M-BR/2014) BR 830 30

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé