KNEIFEL Gottfried, Geschäftsführer

 

Partei: Österreichische Volkspartei

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Oberösterreich

 

Siehe auch Index der XXIV. GP

 

Präsident des Bundesrates vom 01.07.2015 bis 31.12.2015

 

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Geschäftsordnungsausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Gleichbehandlungsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft (Mitglied) am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter gewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied) am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied)

 

Zum Vorsitzenden gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 16.12.2013

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 18.12.2013

 

Mitglied am 23.10.2015

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 27.10.2015

 

Ausscheiden am 02.12.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

Wirtschaftsausschuss (Mitglied) am 13.01.2014

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Mitglied am 27.10.2015

 

Ausscheiden am 02.12.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Mitglied)

 

Zum Vorsitzenden gewählt

 

Ausscheiden am 23.10.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

 

Ansprachen an den Bundesrat

 

Ansprache anlässlich des 70. Jahrestages der ersten Länderkonferenz (816/GO-BR/2015) BR 845 6–7

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Hans-Jörg Jenewein, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Finanzen betreffend UniCredit Bank Austria, Abgabenhinterziehung (2958/J-BR/2013) BR 824 140–142

 

Erklärung des Bundeskanzlers Werner Faymann gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR anlässlich des Amtsantrittes der am 16. Dezember 2013 ernannten Bundesregierung (25/RGER-BR/2013) BR 825 44–47

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Stabilitätsabgabegesetz, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das Kapitalverkehrsteuergesetz, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Flugabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz 1991, das Alkoholsteuergesetz, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Tabaksteuergesetz 1995, das Glücksspielgesetz, die Bundesabgabenordnung, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010, das Finanzstrafgesetz, das Bundesfinanzgerichtsgesetz, das Bankwesengesetz, das Börsegesetz 1989, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das GmbH-Gesetz, das Notariatstarifgesetz, das Rechtsanwaltstarifgesetz, das Firmenbuchgesetz sowie das Zahlungsdienstegesetz geändert werden und der Abschnitt VIII des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 325/1986 aufgehoben wird (Abgabenänderungsgesetz 2014 - AbgÄG 2014) (24 d.B.) BR 827 96–99

 

Bericht des Bundeskanzlers und des Bundesministers im Bundeskanzleramt an das Parlament zum Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission für 2014 und zum 18-Monatsprogramm des Rates für 2013/14 gemäß Art. 23f Abs. 2 B-VG iVm § 7 EU-InfoG (III-517-BR/2014 d.B.) BR 828 125–127

 

Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über eine Änderung der Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots (187 d.B.) BR 832 123–124

 

Bundesgesetz, mit dem das ORF-Gesetz geändert wird (185 d.B.) BR 832 221–222

 

Kulturbericht 2012 der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur (III-499-BR/2013 d.B.) und Kulturbericht 2013 des Bundesministers für Kunst und Kultur, Verfassung und öffentlichen Dienst (III-523-BR/2014 d.B.) BR 832 230–232

 

, mit dem das Übergangsgesetz vom 1. Oktober 1920, in der Fassung des BGBl. Nr. 368 vom Jahre 1925, geändert wird (264/A) BR 834 156–157

 

Erklärung des EU-Kommissars Dr. Johannes Hahn gem. § 38a GO-BR über seinen neuen Aufgabenbereich (2/GAST-BR/2014) BR 835 8–9

 

Rahmenübereinkommen des Europarates über den Wert des Kulturerbes für die Gesellschaft (200 d.B.) und Europäisches Übereinkommen zum Schutz des archäologischen Erbes (revidiert) (201 d.B.) BR 837 52–54

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhard Todt, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 geändert wird (209/A-BR/2014) BR 837 214

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Zukunftsstrategie für den ländlichen Raum" (32/AS-BR/2015) BR 838 26–28

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die äußeren Rechtsverhältnisse islamischer Religionsgesellschaften erlassen wird (446 d.B.) BR 839 35–37

 

Gesetzesantrag des Bundesrates vom 18. Dezember 2014 betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 geändert wird (452 d.B.) BR 840 43–44

 

Antrag der Bundesräte Sonja Zwazl, Inge Posch-Gruska, Marco Schreuder, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Änderung der Geschäftsordnung des Bundesrates (Anpassungen infolge des Informationsordnungsgesetzes, Rederecht für Mitglieder des Europäischen Parlaments, Parlamentssignatur u.a.) (211/A-BR/2015) BR 841 170–172

 

Bundesgesetz, mit dem Vorschriften über die Untersagung des Anbaus von gentechnisch veränderten Organismen (Gentechnik-Anbauverbots-Rahmengesetz) erlassen und das Sortenschutzgesetz geändert werden (673 d.B.) BR 844 171–173

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Inge Posch-Gruska, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Übergangsgesetz vom 1. Oktober 1920, in der Fassung des B.G.Bl. Nr. 368 vom Jahre 1925 und das Bundesverfassungsgesetz betreffend Grundsätze für die Einrichtung und Geschäftsführung der Ämter der Landesregierungen außer Wien geändert werden (215/A-BR/2015) BR 846 60–62

 

Kulturbericht 2014 (III-558-BR/2015 d.B.) BR 849 194–196

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhard Todt, Monika Mühlwerth, Mag. Nicole Schreyer, Kolleginnen und Kollegen betreffend digitalen Wandel und Politik (217/A(E)-BR/2015) BR 849 199–200

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für das Jahr 2014 (III-569-BR/2015 d.B.) BR 852 70–71

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Stärkung der zeitgenössischen Kunst: Chancengleichheit, Mobilität, Vermittlung" (42/AS-BR/2016) BR 853 17–19

 

Bundesgesetz, mit dem ein Gesetz über die Gewährung eines Bonus für Väter während der Familienzeit (Familienzeitbonusgesetz – FamZeitbG) erlassen wird sowie das Kinderbetreuungsgeldgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Einkommensteuergesetz 1988 und das Allgemeine Pensionsgesetz geändert werden (1110 d.B.) BR 855 97–100

 

Selbständige Anträge betreffend

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 geändert wird (209/A-BR/2014)

Bundesrat

Einbringung BR 837 15

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel und Reinhard Todt gem. § 16 Abs. 3 GO-BR, den Antrag ohne Vorberatung durch einen Ausschuss unmittelbar in Verhandlung zu nehmen BR 837 42

Annahme des Antrages BR 837 42

Verhandlung BR 837 213–214

Annahme des Gesetzesantrages BR 837 214

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 57 31

Zuweisung an den Finanzausschuss 58 2

Bericht 503 d.B. (Ing. Hermann Schultes)

Zweite und dritte Lesung 64 129–133

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 27.03.2015

Bericht 9337/BR d.B. (Christian Füller)

Verhandlung BR 840 42–46

Beschluss (kein Einspruch) BR 840 46

Beschluss im Bundesrat

 

Abhaltung einer parlamentarischen Enquete gemäß § 66 GO-BR zum Thema "Digitaler Wandel und Politik" (214/A-BR/2015)

Bundesrat

Einbringung BR 845 4

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Inge Posch-Gruska, Monika Mühlwerth und Marco Schreuder gem. § 16 Abs. 3 GO-BR, den Antrag ohne Vorberatung durch einen Ausschuss unmittelbar in Verhandlung zu nehmen BR 845 28

Annahme des Antrages BR 845 28

Abstimmung: angenommen BR 845 86

 

Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Übergangsgesetz vom 1. Oktober 1920, in der Fassung des B.G.Bl. Nr. 368 vom Jahre 1925 und das Bundesverfassungsgesetz betreffend Grundsätze für die Einrichtung und Geschäftsführung der Ämter der Landesregierungen außer Wien geändert werden (215/A-BR/2015)

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 27.10.2015

Bericht 9470/BR d.B. (Dr. Magnus Brunner)

Nationalrat

Bundesrat

Verhandlung BR 846

Annahme des Gesetzesantrages BR 846

 

digitalen Wandel und Politik (217/A(E)-BR/2015)

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft am 15.12.2015

Bericht 9522/BR d.B. (Elisabeth Grimling)

Verhandlung BR 849

Annahme der Entschließung (248/E-BR/2015) BR 849

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhard Todt, Kolleginnen und Kollegen betr. Aufrechterhaltung des hohen Sicherheitsniveaus in Österreich (235/UEA-BR/2014) BR 834 93–94

Annahme der Entschließung (240/E-BR/2014) BR 834 95

 

Erhalt der österreichischen Militärmusik (236/UEA-BR/2014) BR 837 49

Annahme der Entschließung (242/E-BR/2014) BR 837 51

 

die Sicherstellung der Länderkompetenz bei der Vollziehung des Gentechnik-Anbauverbots-Rahmengesetzes (245/UEA-BR/2015) BR 844 173

Annahme der Entschließung (245/E-BR/2015) BR 844 182

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2977/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2745/AB-BR/2014 08.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2972/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé (2746/AB-BR/2014 21.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2970/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Rudolf Hundstorfer (2747/AB-BR/2014 22.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2975/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter (2748/AB-BR/2014 22.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2979/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin (2749/AB-BR/2014 22.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2968/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2750/AB-BR/2014 22.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2971/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger (2752/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2969/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Sebastian Kurz (2753/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundeskanzleramtes in Wien und in den Bundesländern
 (2967/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundeskanzler Werner Faymann (2754/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2976/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (2755/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2973/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter (2758/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2974/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Gerald Klug (2759/AB-BR/2014 23.05.2014)

 

Anzahl der Küchen, Kantinen und Buffets im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums in Wien und in den Bundesländern (2978/J-BR/2014 25.03.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (2751/AB-BR/2014 26.05.2014)

 

Finanzflüsse in die Bundesländer von 2009 bis 2012 exklusive der Finanzausgleichszahlungen (3005/J-BR/2014 15.05.2014)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner (2779/AB-BR/2014 14.07.2014)

 

Finanzflüsse in die Bundesländer von 2009 bis 2012 exklusive der Finanzausgleichszahlungen (3002/J-BR/2014 15.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner (2780/AB-BR/2014 14.07.2014)

 

Finanzflüsse in die Bundesländer von 2009 bis 2012 exklusive der Finanzausgleichszahlungen (3003/J-BR/2014 15.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek (2781/AB-BR/2014 15.07.2014)

 

Finanzflüsse in die Bundesländer von 2009 bis 2012 exklusive der Finanzausgleichszahlungen (3006/J-BR/2014 15.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (in Vertretung von Bundesminister Dr. Michael Spindelegger) (2784/AB-BR/2014 15.07.2014)

 

Finanzflüsse in die Bundesländer von 2009 bis 2012 exklusive der Finanzausgleichszahlungen (3004/J-BR/2014 15.05.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (2785/AB-BR/2014 15.07.2014)

 

Breitbandoffensive in Österreich (3014/J-BR/2014 26.06.2014)

Beantwortet von Bundesministerin Doris Bures (2793/AB-BR/2014 26.08.2014)

 

die geplanten Schritte zur Modernisierung des Denkmalschutzes in Folge der Ratifizierung der Europäischen Übereinkommen von Valetta und Faro durch die Republik Österreich (3061/J-BR/2015 05.02.2015)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2838/AB-BR/2015 03.04.2015)

 

denkmalgeschützte Objekte (3125/J-BR/2016 08.03.2016)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer (2900/AB-BR/2016 06.05.2016)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Vorschläge zum Entfall bestehender Zustimmungsrechte von Bund und Ländern (1856/M-BR/2015) BR 840 12–13

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer BR 840 12–13

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhart Todt, Monika Mühlwerth, Marco Schreuder, Kolleginnen und Kollegen gem. § 13 Abs. 2 GO-BR betr. Neuwahl von Ausschüssen des Bundesrates (174/GO-BR/2013) BR 824 124

Annahme des Antrages BR 824 124

 

Wortmeldung zur Geschäftsbehandlung betr. die Kritik der Bundesrätin Monika Mühlwerth am Verzicht auf eine Vorstellung der neu ernannten Mitglieder der Bundesregierung (762/GO-BR/2014) BR 833 45

 

Antrag gem. § 16 Abs. 3 GO-BR, den Selbständigen Antrag 209/A-BR der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhardt Todt, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 geändert wird, ohne Ausschussvorberatung in Verhandlung zu nehmen (803/GO-BR/2014) BR 837 42

Annahme des Antrages BR 837 42

 

Antrag gem. § 16 Abs. 3 GO-BR, den Selbständigen Antrag 214/A-BR der Bundesräte Gottfried Kneifel, Inge Posch-Gruska, Monika Mühlwerth, Marco Schreuder, Kolleginnen und Kollegen betr. eine parlamentarische Enquete des Bundesrates gemäß § 66 GO-BR zum Thema "Digitaler Wandel und Politik" ohne Ausschussvorberatung in Verhandlung zu nehmen (817/GO-BR/2015) BR 845 28

Annahme des Antrages BR 845 28