TODT Reinhard, Generalsekretär

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Wien

 

Siehe auch Index der XXIV. GP

 

Präsident des Bundesrates vom 01.07.2013 bis 31.12.2013

 

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen (Mitglied) am 13.12.2013

 

EU-Ausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Finanzausschuss (Mitglied) am 03.12.2015

 

Geschäftsordnungsausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.12.2013

 

Zum Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 10.04.2014

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Mitglied)

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.12.2013

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 10.04.2014

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft (Ersatzmitglied) am 03.12.2015

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied) am 10.11.2015

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für Unterricht, Kunst und Kultur (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.12.2013

 

Mitglied am 16.07.2015

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied)

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter gewählt

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Mitglied am 13.12.2013

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 18.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Mitglied am 03.12.2015

 

Zum Vorsitzenden-Stellvertreter wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 03.12.2015

 

Wirtschaftsausschuss (Ersatzmitglied) am 13.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

Ausschuss für Wissenschaft und Forschung (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 04.12.2013

 

Ersatzmitglied am 13.12.2013

 

Ausscheiden am 23.11.2015

 

Ersatzmitglied am 03.12.2015

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesministeriengesetz 1986 geändert wird (Bundesministeriengesetz-Novelle 2014) (81/A) BR 826 16–17

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für das Jahr 2012 (III-506-BR/2013 d.B.) BR 828 106–107

 

Bericht des Bundeskanzlers und des Bundesministers im Bundeskanzleramt an das Parlament zum Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission für 2014 und zum 18-Monatsprogramm des Rates für 2013/14 gemäß Art. 23f Abs. 2 B-VG iVm § 7 EU-InfoG (III-517-BR/2014 d.B.) BR 828 114–116

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Europa Sozial- und Umweltstandards sichern: Österreichs Position in den TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) - Verhandlungen" (26/AS-BR/2014) BR 829 10–12

 

Aktuelle Stunde zum Thema „Für mehr Zuversicht in Österreich: Kaufkraft stärken, Wirtschaft unterstützen, Beschäftigung schaffen!" (28/AS-BR/2014) BR 832 40–42

 

Anfragebeantwortung betreffend Anhaltezentrum Vordernberg (2786/AB-BR/2014) BR 832 165

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesbezügegesetz und das Parlamentsmitarbeiterinnen- und Parlamentsmitarbeitergesetz geändert werden (465/A) BR 832 226–227

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für das Jahr 2013 (III-529-BR/2014 d.B.) BR 834 159–160

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Auswirkungen der Bundesheerreform auf die Bundesländer" (31/AS-BR/2014) BR 837 19–21

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Strafgesetzbuch, die Strafprozeßordnung 1975, die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Bundesbezügegesetz und das Mediengesetz geändert werden (718/A) und Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz geändert und ein Bundesgesetz über die Informationsordnung des Nationalrates und des Bundesrates (Informationsordnungsgesetz - InfOG) erlassen werden (720/A) BR 837 143–144

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhard Todt, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 geändert wird (209/A-BR/2014) BR 837 214

 

Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Richter- und Staatsanwaltschaftsdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Landesvertragslehrpersonengesetz 1966, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Land- und forstwirtschaftliche Landesvertragslehrpersonengesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundesbahngesetz, das Bundes-Bedienstetenschutzgesetz und das Finanzprokuraturgesetz geändert werden (454 d.B.) BR 838 93–95

 

Sozialbericht 2013-2014 (III-538-BR/2015 d.B.) BR 841 151–153

 

Antrag der Bundesräte Sonja Zwazl, Inge Posch-Gruska, Marco Schreuder, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Änderung der Geschäftsordnung des Bundesrates (Anpassungen infolge des Informationsordnungsgesetzes, Rederecht für Mitglieder des Europäischen Parlaments, Parlamentssignatur u.a.) (211/A-BR/2015) BR 841 172

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Hermann Brückl, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Inneres betreffend Grenzkontrollen (3082/J-BR/2015) BR 843 137–139

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Generation 50+: Chancen und Wertschätzung am Arbeitsmarkt" (35/AS-BR/2015) BR 844 21–23

 

 über die Unterbringung und Aufteilung von hilfs- und schutzbedürftigen Fremden (1295/A) und Bundesgesetz, mit dem das Fremdenpolizeigesetz 2005 geändert wird (1296/A) BR 845 33–34

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Inge Posch-Gruska, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Übergangsgesetz vom 1. Oktober 1920, in der Fassung des B.G.Bl. Nr. 368 vom Jahre 1925 und das Bundesverfassungsgesetz betreffend Grundsätze für die Einrichtung und Geschäftsführung der Ämter der Landesregierungen außer Wien geändert werden (215/A-BR/2015) BR 846 62–64

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Hans-Jörg Jenewein, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend "Österreich schafft sich ab" (im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise in Europa) (3091/J-BR/2015) BR 846 148–151

 

 (XXV,EU,83167,@) BR 847 136–137

 

Aktuelle Stunde zum Thema "ELGA - Start der Elektronischen Gesundheitsakte" (38/AS-BR/2015) BR 848 12–14

 

Aktuelle Stunde zum Thema „Finanzausgleichsverhandlungen: Chance für Bund und Länder“ (39/AS-BR/2015) BR 849 33–34

 

Bundesgesetz, mit dem die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Bundespräsidentenwahlgesetz 1971, das Wählerevidenzgesetz 1973 und das Europa-Wählerevidenzgesetz geändert werden (Wahlrechtsänderungsgesetz 2015) (1438/A) BR 849 123–124

 

Antrag der Bundesräte Gottfried Kneifel, Reinhard Todt, Monika Mühlwerth, Mag. Nicole Schreyer, Kolleginnen und Kollegen betreffend digitalen Wandel und Politik (217/A(E)-BR/2015) BR 849 204

 

Erklärung des Bundeskanzlers und des Vizekanzlers zur Regierungsumbildung bzw. Ernennung eines neuen Regierungsmitgliedes gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR (28/RGER-BR/2016) BR 850 52–54

 

Erklärung des Vizekanzlers zur Ernennung eines neuen Regierungsmitgliedes gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR (29/RGER-BR/2016) BR 853 55–57

 

Entschließungsantrag der Bundesräte Hans-Jörg Jenewein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vorrang für österreichische Arbeitnehmer ("Burgenländisches Modell") (219/A(E)-BR/2016) BR 853 211

 

Erklärungen des Bundeskanzlers und des Vizekanzlers gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR (30/RGER-BR/2016) BR 854 43–44

 

Bundesgesetz, mit dem das Börsegesetz 1989, das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, das Investmentfondsgesetz 2011 und das Übernahmegesetz geändert werden (1186 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über das Wirksamwerden der Verordnung (EU) 2015/2365 über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften (SFT-Vollzugsgesetz) erlassen wird und das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Investmentfondsgesetz 2011, das Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz und das Betriebliche Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz geändert werden (1174 d.B.) BR 856 103

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

 (XXV,EU,46545,@) BR 836 98

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Skepsis der Patienten/innen gegenüber ELGA (Elektronische Gesundheitsakte) (1842/M-BR/2014) BR 830 26

Beantwortet von Bundesminister Alois Stöger, diplômé BR 830 26

 

Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping (1859/M-BR/2015) BR 840 9–11

Beantwortet von Bundesminister Dr. Josef Ostermayer BR 840 9–11

 

Ausbau von Energieinfrastruktur (1862/M-BR/2015) BR 841 14–16

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Harald Mahrer (in Vertretung von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner) BR 841 14–16

 

Mündliche Anfrage des Bundesrates Reinhard Todt an den Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres Sebastian Kurz
Mit welchen Auswirkungen auf die österreichischen Beitragszahlungen für das EU-Budget rechnen Sie durch den Austritt Großbritanniens aus der EU? (1895/M-BR/2016)

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Wortmeldung zur Geschäftsbehandlung betr. die Kritik der Bundesrätin Monika Mühlwerth am Verzicht auf eine Vorstellung der neu ernannten Mitglieder der Bundesregierung (763/GO-BR/2015) BR 833 45–46