3714/J XXVI. GP

Eingelangt am 12.06.2019
Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

Anfrage

der Abgeordneten Dr. Nikolaus Scherak, MA, Kolleginnen und Kollegen

an die Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung

betreffend Veranstaltungen über 50.000 Euro

Die Anfrage (3498/J) hat gezeigt, dass nicht ausreichend klar zu sein scheint, wie

Ministerien mit Veranstaltungen unterschiedlicher Art und den damit zusammenhän­genden Kosten umgehen.

Die unterfertigten Abgeordneten stellen daher folgende

Anfrage:

1.    Welche Veranstaltungen, die insgesamt mehr als 50.000 Euro gekostet haben, hat Ihr Ministerium in den Jahren 2015-2018 ausgerichtet bzw. ist als Mitveran­stalter aufgetreten?

2.    Wie wurde gewährleistet, dass es sich hierbei nicht um eine Parteiveranstaltung handelt?

3.    Wie hoch waren die Gesamtkosten für die jeweiligen Veranstaltung und wie ha­ben sich diese zusammengesetz? Bitte um konkrete Aufschlüsselung der Kosten je Veranstaltung und Jahren.

4.    Aus welchem Budget kam das Geld?

5.    Wurden für die Planung, Konzeption, Werbung und Durchführung des Events ex­terne Dienstleister beauftragt?

a.    Wenn ja, wie hoch waren die Kosten je Dienstleister? (Bitte um Auflistung nach Auftraggeber, Auftragnehmer, Dienstleistung u. Kosten)

6.    Aus welchem Budget wurden die jeweiligen Leistungen bezahlt?

7.    Durch welche Medien wurden die Veranstaltungen jeweils beworben (beispiels­weise Plakate, Inserate, Anzeigen im Web, andere Printmaterialien, wie Flyer, etc.)?

a.    Wie hoch waren die Kosten dafür jeweils?

b.    Wie hoch war die erzielte Reichweite jeweils?

c.    Welche Zielvorgaben (KPls) wurden jeweils vorgegeben und wurden diese erreicht?

i.      Wenn es keine gab, warum nicht?

d.    Wie viele Inserate wurden dafür in Printmedien geschalten? (Bitte um Auf­listung nach Medium, Datum und Kosten pro Inserat)

8.    Gab es Websites, speziell für Veranstaltungen? Wie hoch waren die Kosten für diese Websites? Bitte um Darstellung nach Website, betreffender Veranstaltung und Jahr.

9.    Welches konkrete politische Ziel (vgl. Regierungsprogramm) sollte durch die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung erreicht werden?

10. Wurden auch Regierungsvertreter_innen eingeladen?

a.    Wenn ja, welche?

b.    Wenn nein, warum nicht?