31/JPR XXVI. GP

Eingelangt am 21.05.2019
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

Anfrage

 

der Abgeordneten Dr. Nikolaus Scherak‚ MA, Kolleginnen und Kollegen

an den Präsidenten des Nationalrats

betreffend Tätigkeit von Guiseppe Rizzo

 

Wie den Medien zu entnehmen (https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190503_OTS0139/parlament-begeht-gedenkveranstaltung-gegen-gewalt-und-rassismus-im-gedenken-an-die-opfer-des-Nationalsozialismus), hat der Künstler Guiseppe Rizzo auch im Jahr 2019 das Veranstaltungsprogramm anlässlich der Gedenkveranstaltung gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus am 3. Mai 2019 "dramaturgisch und künstlerisch" erarbeitet. Bereits 2018 erging der Auftrag zur inhaltlichen und organisatorischen Konzeption zahlreicher Projekte der Parlamentsdirektion an Guiseppe Rizzo.

Die unterfertigten Abgeordneten stellen daher folgende

Anfrage:



1.    Wie und nach welchen Kriterien erfolgte die Auswahl von Guiseppe Rizzo für die künstlerische und dramaturgische Gestaltung des Veranstaltungsprogrammes der Gedenkveranstaltung am 3. Mai 2019?

2.    An welchen anderen Projekten war Guiseppe Rizzo bis dato für die Parlamentsdirektion beteiligt?

3.    Welche konkreten Tätigkeiten übt Guiseppe Rizzo im Rahmen dieser Projekte aus?

4.    Wie hoch ist das Honorar des Künstlers? Bitte um Auflistung nach Tätigkeiten.