Suche

Seite '166/ME (XXVI. GP) - Strafvollzugsgesetz, Bewährungshilfegesetz, Änderung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Strafvollzugsgesetz, Bewährungshilfegesetz, Änderung (166/ME)

Übersicht

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem das Strafvollzugsgesetz und das Bewährungshilfegesetz geändert werden

Kurzinformation

Ziele

  • Anpassung des Strafvollzugsgesetzes an aktuelle Entwicklungen
  • Lösung von bestehenden Problemen in der Vollzugspraxis

Inhalt

  • Anpassung der gesetzlichen Bestimmungen

Hauptgesichtspunkte des Entwurfs

Aufgrund des Erfolges des elektronisch überwachten Hausarrestes, sieht der Entwurf die Erweiterung dieser Vollzugsform auf (voraussichtlich noch) zu verbüßende Freiheitsstrafen von bis zu 24 Monaten vor. Ausgenommen von dieser Erweiterung bleiben jedoch Strafen, die wegen schwerer Gewalt- oder Sexualverbrechen ausgesprochen wurden.
Die Sicherheit in den Anstalten soll durch die Neuregelung der Durchsuchungsvorschriften, Ermöglichung des Betriebes technischer Einrichtungen zur Auffindung von Mobiltelefonen und Störung von Frequenzen, Erweiterung des Kataloges der Dienstwaffen und Schaffung einer Rechtsgrundlage für den Einsatz von Bodycams erhöht werden.
Den Bedürfnissen der Praxis entsprechend, sollen mit dieser Novelle auch Maßnahmen zur Entlastung der Justizanstalten gesetzt werden. So sollen künftig die Verhandlungen über die bedingte Entlassung – außer in besonders begründeten Einzelfällen – per Videokonferenz durchgeführt werden, um den großen Aufwand, der durch die Ausführungen zum Gericht entstehen, zu verringern. Darüber hinaus soll in einigen Fällen die Vorlage einer Äußerung des Anstaltsleiters in Verfahren über die bedingte Entlassung nicht mehr zwingend sein.

Redaktion: oesterreich.gv.at
Stand: 29.08.2019


Einbringendes Ressort: BMVRDJ (Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
29.08.2019 Einlangen im Nationalrat  
29.08.2019 Ende der Begutachtungsfrist 14.10.2019  
15.10.2019 Übermittlung an das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz  

Schlagwörter 

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.
Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.


Stellungnahmen

37 Ergebnisse
Aktualisierung von Nr.
Aktualisierung 16.10.2019 von Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger Nr. 37/SN-166/ME
Aktualisierung 15.10.2019 von Volksanwaltschaft*Der Vorsitzende Nr. 36/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Arbeitsgruppe Jugend im Recht Nr. 35/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Selbst- und Interessensvertretung zum Maßnahmenvollzug (SIM) Nr. 34/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von BM f. Finanzen*BMF - GS/VB Nr. 33/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Verein "Solidaritätsgruppe für die Gründung einer Gefangenengewerkschaft Österreich" Nr. 32/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Bundesarbeitskammer (AK Österreich) Nr. 31/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Österreichischer Rechtsanwaltskammertag*ÖRAK Nr. 30/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von epicenter.works*for digital rights Nr. 29/SN-166/ME
Aktualisierung 11.10.2019 von Generalprokuratur beim Obersten Gerichtshof Nr. 28/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Gewerkschaft Öffentlicher Dienst*Zentralsekretariat Nr. 27/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Bundesverband der Gewaltschutzzentren/Interventionsstellen Österreichs Nr. 26/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie Nr. 25/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Rechnungshof  Nr. 24/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von BM f. Europa, Integration und Äußeres*I.5 (Allgemeines Völkerrecht) Nr. 23/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Justizanstalt Feldkirch Nr. 22/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Justizanstalt Innsbruck Nr. 21/SN-166/ME
Aktualisierung 14.10.2019 von Oberster Gerichtshof*Die Präsidentin Nr. 20/SN-166/ME
Aktualisierung 11.10.2019 von NEUSTART - Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit Nr. 19/SN-166/ME
Aktualisierung 11.10.2019 von Justizanstalt Graz-Karlau Nr. 18/SN-166/ME
Aktualisierung 11.10.2019 von Oberlandesgericht Graz Nr. 17/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von Universität Innsbruck, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Nr. 16/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von Universität Wien Nr. 15/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von Oberlandesgericht Innsbruck - Der Vizepräsident, Landesgericht Innsbruck - Der Präsident Nr. 14/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von Oberlandesgericht Wien*Der Präsident Nr. 13/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von Amt der Salzburger Landesregierung*Legislativ- und Verfassungsdienst Nr. 12/SN-166/ME
Aktualisierung 10.10.2019 von BM f. öffentlichen Dienst und Sport*Rechtskoordination, Informations-, Organisations- und Verwaltungsmanagement Nr. 11/SN-166/ME
Aktualisierung 09.10.2019 von Amt der Wiener Landesregierung*Magistratsdirektion - Recht Nr. 10/SN-166/ME
Aktualisierung 09.10.2019 von BM f. Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz*Sektion I, Abt. 4 – Rechtskoordination und Verbindungsdienste Nr. 9/SN-166/ME
Aktualisierung 09.10.2019 von Donau-Universität Krems*Rektorat Nr. 8/SN-166/ME
Aktualisierung 09.10.2019 von Amt der Tiroler Landesregierung*Verfassungsdienst Nr. 7/SN-166/ME
Aktualisierung 08.10.2019 von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung*Landesamtsdirektion/Recht Nr. 6/SN-166/ME
Aktualisierung 03.10.2019 von Datenschutzbehörde Nr. 5/SN-166/ME
Aktualisierung 03.10.2019 von Amt der Vorarlberger Landesregierung Nr. 4/SN-166/ME
Aktualisierung 30.09.2019 von Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption Nr. 3/SN-166/ME
Aktualisierung 02.09.2019 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 2/SN-166/ME
Aktualisierung 02.09.2019 von Hamedinger, Florian, Mag. iur. Nr. 1/SN-166/ME