REITER Heidelinde, Dr., Pensionistin

 

Partei: Die Grünen

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Salzburg

 

Siehe auch Index der XXV. GP

 

Ordner:

 

Vom 01.07.2017 bis 31.12.2017 (Wahl BR 869 99–100)

 

Vom 01.01.2018 bis 31.07.2018 (Wahl BR 874 116)

 

 

 

Ausgeschieden infolge der vom Salzburger Landtag am 13.06.2018 vorgenommenen Neuwahl BR 881

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Ausschuss für BürgerInnenrechte und Petitionen (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

EU-Ausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 28.03.2018

 

Finanzausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Gesundheitsausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Landesverteidigungsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Ausschuss für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Umweltausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Mitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Wirtschaftsausschuss (Mitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

Ausschuss für Wissenschaft und Forschung (Mitglied)

 

Ausscheiden am 02.04.2018

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Erklärung des Bundeskanzlers und des Vizekanzlers gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR (32/RGER-BR/2017) BR 874 89–92

 

Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Richter- und Staatsanwaltschaftsdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz, das Landesvertragslehrpersonengesetz 1966, das Land- und forstwirtschaftliche Landesvertragslehrpersonengesetz, das Pensionsgesetz 1965 und das Bundes-Personalvertretungsgesetz geändert werden (Dienstrechts-Novelle 2017) (16/A) und  über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre und das Bundesbezügegesetz geändert werden (17/A) BR 874 100–101

 

40. Bericht der Volksanwaltschaft (1. Jänner bis 31. Dezember 2016) (III-622-BR/2017 d.B.) BR 875 46–48

 

Antrag der Bundesräte Edgar Mayer, Monika Mühlwerth, Reinhard Todt, Mag. Nicole Schreyer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Abhaltung einer parlamentarischen Enquete gemäß § 66 GO-BR zum Hearing betreffend Nachbesetzung eines Mitglieds des Verfassungsgerichtshofes (246/A-BR/2018) BR 875 79–81

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Vorbereitungen für die österreichische EU-Präsidentschaft im 2. Halbjahr 2018“ (Bundesminister im Bundeskanzleramt für EU, Kunst, Kultur und Medien) (58/AS-BR/2018) BR 876 32–33

 

Gemeinsamer Bericht des Bundeskanzlers und des Bundesministers für EU, Kunst, Kultur und Medien zum Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission für 2018 und zum 18-Monatsprogramm des Rates für 2017/2018 (III-649-BR/2018 d.B.) BR 876 65–67

 

Bundesgesetz, mit dem das Bauern-Sozialversicherungsgesetz geändert wird (35/A) BR 876 72–73

 

Bericht des Bundesministers für Finanzen betreffend EU-Jahresvorschau 2018 zum jährlichen Arbeitsprogramm der Kommission bzw. des Rates (III-645-BR/2018 d.B.) BR 876 79–82

 

Bundesgesetz, mit dem das Umsatzsteuergesetz 1994 geändert wird (23 d.B.) BR 878 61–63

 

Bericht der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus betreffend Jahresvorschau 2018 auf Grundlage des Legislativ- und Arbeitsprogrammes der Kommission sowie des Achtzehnmonatsprogrammes des Rates (III-644-BR/2018 d.B.) BR 878 68–71

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Günther Novak, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort betreffend die  "Nichteinhaltung verbindlicher Länderstellungnahmen zu CETA" (3495/J-BR/2018) BR 880 116–118

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

Bericht der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus betreffend Jahresvorschau 2018 auf Grundlage des Legislativ- und Arbeitsprogrammes der Kommission sowie des Achtzehnmonatsprogrammes des Rates (III-644-BR/2018 d.B.) BR 878 73

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Position und Abstimmungsverhalten zum Vorschlag der EU-Kommission für ein Totalverbot von drei Neonicotinoiden in Freilandkulturen (3468/J-BR/2018 21.03.2018)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Köstinger (3200/AB-BR/2018 18.05.2018)