SCHROTT Dominik, Angestellter

 

Partei: Österreichische Volkspartei

 

Wahlkreis 7D (Oberland)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 16

 

Mandatsverzicht am 04.09.2018 38 62

(Ersatz Dipl.-Kffr. (FH) Elisabeth Pfurtscheller)

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Unterausschuss des Außenpolitischen Ausschusses zur Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes:

Bericht der Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres betreffend Südtirol Autonomieentwicklung 2013-2017 (III-132 und Zu III-132 d.B.)

 (Mitglied) am 09.05.2018

 

Zum Schriftführer gewählt in der Unterausschusssitzung am 09.05.2018

 

Ausschuss für Konsumentenschutz (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Landesverteidigungsausschuss (Mitglied) am 21.12.2017

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 21.12.2017

 

Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen (Mitglied) am 21.12.2017

 

Sportausschuss (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Mitglied am 13.06.2018

 

Ständiger Unterausschuss des Landesverteidigungsausschusses (Mitglied) am 21.12.2017

 

Zum Schriftführer gewählt in der Unterausschusssitzung am 31.01.2018

 

Tourismusausschuss (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Mitglied am 13.06.2018

 

Umweltausschuss (Mitglied) am 21.12.2017

 

Verkehrsausschuss (Mitglied) am 21.12.2017

 

Untersuchungsausschuss über das Kampfflugzeugsystem "Eurofighter Typhoon" (Ersatzmitglied) am 19.04.2018

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht des Umweltausschusses über die Bürgerinitiative (27/BI): "die ökologische Ausrichtung und die soziale Absicherung der Energiewende in Österreich. Zum Wohlergehen der Menschen und zur Schonung von Lebensräumen und Natur" (56 d.B.) und Bericht des Umweltausschusses über die Bürgerinitiative (6/BI): "Verpflichtung zur Abgabe unverkäuflicher Ware an die Zivilgesellschaft vor der Müllentsorgung - Anti-Wegwerf-Gesetz" (57 d.B.) 15 89–90

 

Bericht des Umweltausschusses über die Regierungsvorlage (144 d.B.): Protokoll von Nagoya über den Zugang zu genetischen Ressourcen und die ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus ihrer Nutzung ergebenden Vorteile zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt (155 d.B.) 28 166–167

 

Bericht des Umweltausschusses über die Regierungsvorlage (148 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Umweltförderungsgesetz geändert wird (157 d.B.) 28 189–190

 

Bericht des Verkehrsausschusses über den Antrag 207/A der Abgeordneten Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz - FAGG geändert wird (176 d.B.) 31 196–197