WINZIG Angelika, Dr., Unternehmerin

 

Partei: Österreichische Volkspartei

 

Wahlkreis 4C (Hausruckviertel)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 16

 

Mandatsverzicht am 01.07.2019 84

(Ersatz Laurenz Pöttinger)

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Unterausschuss des Budgetausschusses (Mitglied) am 15.01.2018

 

Zur Obfrau gewählt in der Unterausschusssitzung am 17.01.2018

 zur Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes:

Bericht über die wirkungsorientierte Folgenabschätzung 2017 gemäß § 68 Abs. 5 BHG 2013 iVm § 6 Wirkungscontrollingverordnung, vorgelegt vom Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport (17/BA)

 

Dem Unterausschuss wurde am 04.12.2018 noch die Vorbehandlung folgender Verhandlungsgegenstände übertragen:

Förderungsbericht 2017 der Bundesregierung (III-202 d.B.)

Bericht zur Wirkungsorientierung 2017 gemäß § 68 Abs. 5 BHG 2013 iVm § 7 Abs. 5 Wirkungscontrollingverordnung, vorgelegt vom Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport (30/BA)

Bericht des Bundesministers für Finanzen gemäß § 67 Abs. 4 BHG 2013 über die Ergebnisse des Beteiligungs- und Finanzcontrolling zum Stichtag 30. September 2018 (33/BA)

 

Budgetausschuss (Mitglied) am 09.11.2017

 

Zur Obfrau gewählt in der Ausschusssitzung am 09.11.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Mitglied am 26.09.2018

 

Zur Obfrau wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 26.09.2018

 

Finanzausschuss (Mitglied) am 13.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Mitglied am 26.09.2018

 

Ausschuss für Forschung, Innovation und Digitalisierung (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Ersatzmitglied am 26.09.2018

 

Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Ersatzmitglied am 26.09.2018

 

Ständiger Unterausschuss des Budgetausschusses (Mitglied) am 09.11.2017

 

Zur Obfrau gewählt in der Unterausschusssitzung am 09.11.2017

 

Ständiger Unterausschuss in ESM-Angelegenheiten (Mitglied) am 09.11.2017

 

Zur Obfrau gewählt in der Unterausschusssitzung am 09.11.2017

 

Umweltausschuss (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Ersatzmitglied am 26.09.2018

 

Ausschuss für Wirtschaft, Industrie und Energie (Mitglied) am 21.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Mitglied am 26.09.2018

 

Wissenschaftsausschuss (Ersatzmitglied) am 21.12.2017

 

Ausscheiden am 25.09.2018

 

Ersatzmitglied am 26.09.2018

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Mitglied) am 09.11.2017

 

 

Gewählt

 

 Mitglieder ud Ersatzmitglieder der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (Ersatzmitglied) 5 196

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Wahl der Abgeordneten Elisabeth Köstinger zur Präsidentin, der Abgeordneten Doris Bures zur Zweiten Präsidentin und des Abgeordneten Ing. Norbert Hofer zum Dritten Präsidenten des Nationalrates (1/W) 1 36–37

 

Bericht des Verfassungsausschusses über den Antrag 14/A der Abgeordneten Mag. Wolfgang Gerstl, Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesministeriengesetz 1986 geändert wird (3 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über den Antrag 30/A der Abgeordneten Dr. Angelika Winzig, Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem eine vorläufige Vorsorge für das Finanzjahr 2018 getroffen wird (Gesetzliches Budgetprovisorium 2018) und das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert wird (4 d.B.) 5 189

 

Bericht des Budgetausschusses über den Antrag 99/A der Abgeordneten Dr. Angelika Winzig, Erwin Angerer, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Gesetzliche Budgetprovisorium 2018 und das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert werden (19 d.B.) 9 83–84

 

Dringlicher Dringlicher Antrag der Abgeordneten Mag. Dr. Matthias Strolz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Etablierung einer effektiven Schuldenbremse (172/A(E)) 15 127–128

 

Erste Lesung: Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2018 (Bundesfinanzgesetz 2018 - BFG 2018) samt Anlagen (13 d.B.) und Erste Lesung: Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2019 (Bundesfinanzgesetz 2019 - BFG 2019) samt Anlagen (14 d.B.) 17 27–29

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (59 d.B.): Bundesgesetz, mit dem die Ermächtigung zur Veräußerung und Belastung sowie Übertragung von unbeweglichem Bundesvermögen ausgesprochen, ein Bundesgesetz über den Beteiligungserwerb an der Si.A. Errichtungs-GmbH und der Aufnahme weiterer Gesellschafter im Wege einer Kapitalerhöhung erlassen sowie das Bundeshaushaltsgesetz 2013, das Bundesgesetz über die Einrichtung einer Wohnbauinvestitionsbank, das Bundesimmobiliengesetz, das Buchhaltungsagenturgesetz, das Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2017, das Bundesmuseen-Gesetz 2002, das Bundesstatistikgesetz 2000, das Konsulargebührengesetz 1992, das Europa-Wählerevidenzgesetz, das Volksbegehrengesetz 2018, das Wählerevidenzgesetz 2018, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Ausschreibungsgesetz 1989, das Bundesgesetzes über Aufgaben und Organisation des auswärtigen Dienstes – Statut, das Universitätsgesetz 2002, das Innovationsstiftung-Bildung-Gesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Nachtschwerarbeitsgesetz, das Gesundheitsberuferegister-Gesetz, das Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz und die Straßenverkehrsordnung 1960 geändert werden (Budgetbegleitgesetz 2017-2018) (91 d.B.), Bericht und Antrag des Budgetausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Bildungsinvestitionsgesetz und das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz geändert werden (90 d.B.) und Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (67 d.B.): Bundesgesetz, mit dem die Begründung von Vorbelastungen durch den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie genehmigt wird (94 d.B.) 19 51–52

 

Aktuelle Europastunde zum Thema "Ein Europa für die Menschen und nicht für die Konzerne, Herr Bundeskanzler!" (6/AS) 23 64–66

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (106 und Zu 106 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz und das Investmentfondsgesetz 2011 geändert werden (136 d.B.) 23 113

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft, Industrie und Energie über die Regierungsvorlage (152 d.B.): Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und Kanada andererseits samt Gemeinsamer Auslegungserklärung (178 d.B.) 28 61–63

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Josef Muchitsch, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche - in wessen Auftrag, Herr Bundeskanzler? (1152/J) 33 87–88

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (190 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, die Bundesabgabenordnung, das Finanzstrafgesetz, das Kontenregister- und Konteneinschaugesetz, das Kapitalabfluss-Meldegesetz, das Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz, das Zollrechts-Durchführungsgesetz, das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz, das Sozialministeriumservicegesetz, das Bundesstraßen-Mautgesetz 2002, das EU-Amtshilfegesetz, das Bundesfinanzgerichtsgesetz und das Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz geändert werden (Jahressteuergesetz 2018 – JStG 2018) (197 d.B.) 34 60–61

 

Antrag der Abgeordneten Peter Haubner, Ing. Wolfgang Klinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Arbeitszeitgesetz, das Arbeitsruhegesetz und das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert werden (303/A), Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 42/A(E) der Abgeordneten Josef Muchitsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend keine Verschlechterungen bei der Arbeitszeit für ArbeitnehmerInnen (232 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 236/A der Abgeordneten Mag. Gerald Loacker, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Arbeitszeitgesetz geändert wird (233 d.B.) 36 105–106

 

Bericht des Budgetausschusses über den Bundesrechnungsabschluss für das Jahr 2017 (III-160 d.B.) (259 d.B.) 39 108–109

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (206 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Pensionskassengesetz geändert wird (324 d.B.) 43 89

 

Aktuelle Europastunde zum Thema "Inszenierung statt Inhalt: Ratsvorsitz mit verpasster Chance für Österreich und die EU" (13/AS) 49 53–54

 

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (328 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Prüfung lohnabhängiger Abgaben und Beiträge erlassen wird und das Einkommensteuergesetz 1988, das Kommunalsteuergesetz 1993 und das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert werden (Gesetz über die Zusammenführung der Prüfungsorganisationen der Finanzverwaltung und der Sozialversicherung - ZPFSG) (425 d.B.) 53

 

Bericht des Ausschusses für Wirtschaft, Industrie und Energie über die Regierungsvorlage (372 d.B.): Bundesgesetz über die Entwicklung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich (Standort-Entwicklungsgesetz - StEntG) (469 d.B.) 55

 

Aktuelle Stunde zum Thema "Entlastung für Österreich" (15/AS) 60

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Echte spürbare Entlastungsoffensive statt Showpolitik und gebrochener Wahlversprechen! (2929/J) 63

 

Aktuelle Europastunde zum Thema "Ordnung, gute Lebensperspektive und Hausverstand: Ein neuer Vertrag für die Zukunft Europas" (21/AS) 74

 

Erklärungen der Bundeskanzlerin und des Vizekanzlers gemäß § 19 Absatz 2 der Geschäftsordnung des Nationalrates anlässlich des Amtsantrittes der neuen Bundesregierung (7/RGER) 80

 

Selbständige Anträge betreffend

 

ein Bundesgesetz, mit dem eine vorläufige Vorsorge für das Finanzjahr 2018 getroffen wird (Gesetzliches Budgetprovisorium 2018) und das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert wird (30/A)

Nationalrat

Einbringung 2 63

Zuweisung an den Budgetausschuss 3 2

Antrag der Abgeordneten Dr. Angelika Winzig, Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 4 5

Annahme des Fristsetzungsantrages 4 39

Bericht 4 d.B. (Mag. Andreas Hanger)

Antrag der Abgeordneten Mag. Andreas Schieder, Kolleginnen und Kollegen auf Rückverweisung an den Budgetausschuss 5 191

Ablehnung des Rückverweisungsantrages 5 191

Zweite und dritte Lesung 5 182–192

Bundesrat

Bekanntgabe des Gesetzesbeschlusses BR 874 22

Bundesgesetz vom 21.12.2017, BGBl. I Nr. 165/2017

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Gesetzliche Budgetprovisorium 2018 und das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert werden (99/A)

Nationalrat

Einbringung 7 162

Zuweisung an den Budgetausschuss 8 4

Bericht 19 d.B. (Mag. Andreas Hanger)

Zweite und dritte Lesung 9 82–96

Bundesrat

Bekanntgabe des Gesetzesbeschlusses BR 876 34

Bundesgesetz vom 28.02.2018, BGBl. I Nr. 5/2018

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

die Verankerung der Schuldenbremse in der Verfassung (24/UEA) 15 112, 112–113

Annahme der Entschließung (4/E) 15 135–136

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Antrag 30/A der Abgeordneten Dr. Angelika Winzig, Mag. Roman Haider, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem eine vorläufige Vorsorge für das Finanzjahr 2018 getroffen wird (Gesetzliches Budgetprovisorium 2018) und das Bundesfinanzrahmengesetz 2017 bis 2020 geändert wird (16/GO) 4 5

Annahme des Fristsetzungsantrages 4 39