4049/J XXVII. GP

Eingelangt am 10.11.2020
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

ANFRAGE

 

der Abgeordneten Rosa Ecker, MBA

und weiterer Abgeordneter

an die Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend

betreffend Kosten der Homepage kinderrechte.gv.at

 

 

Auf Initiative des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jungend wird die Website kinderrechte.gv.at bereitgestellt, um übersichtlich und leicht Zugang zu den jeweils geltenden Rechten von Kindern und Jugendlichen zu finden. Die Tatsache, dass Bürger überwiegend die Möglichkeit online Informationen und Hilfe zu suchen, auch von öffentlichen Stellen in Anspruch nehmen und dies auch dem heutigen Zeitgeist entspricht, kommt der Darbietung der Homepage in Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit, Lesbarkeit und Übersichtlichkeit größere Bedeutung als je zuvor zu. Gleichzeitig muss allerdings besonders in Bezugnahme auf den Grundsatz der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit hinsichtlich der Erstellung und Betreuung der Homepage im Auftrag der öffentlichen Hand Rechnung getragen werden.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterfertigten Abgeordneten an die Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend folgende

 

ANFRAGE

 

1.     Wer hat die Homepage kinderrechte.gv.at erstellt?

2.     Wurde die Erstellung der Homepage öffentlich ausgeschrieben?

3.     Wenn ja, wann und wo?

4.     Wenn ja, wer hat hinsichtlich der Auftragsvergabe entschieden?

5.     Wenn ja, auf welcher Grundlage wurde über die Vergabe des Auftrages entschieden und wer hat die Richtlinien dafür festgelegt?

6.     Wenn nein, warum gab es keine öffentliche Ausschreibung?

7.     Wie oft wird die Homepage auf den neuesten Stand der Technik (Stichwort Sicherheit) gebracht?

8.     Werden zur Instandhaltung der Homepage externe Mitarbeiter hinzugezogen?

9.     Wenn ja, wie hoch sind die monatlichen Kosten für diese externen Mitarbeiter?

10.  Wenn nein, werden intern Weiterbildungen angeboten, um interne Mitarbeiter hinsichtlich der technischen Entwicklungen auf dem neuesten Stand zu halten?

11.  Wenn ja, wie hoch sind die jährlichen Kosten diesbezüglich?

12.  Wie viele Mitarbeiter (aufgeschlüsselt auf intern bzw. extern) sind für die Instandhaltung der Homepage zuständig?

13.  Wie hoch sind die jährlichen Kosten, für die Beschäftigung der (internen bzw. externen) Mitarbeiter?

14.  Wie hoch sind die jährlichen Kosten (aufgeschlüsselt von 2016 bis Oktober 2020) für die Betreuung der Hommage kinderrechte.gv.at?

15.  Wie hoch sind die jährlichen Kosten (aufgeschlüsselt von 2016 bis Oktober 2020) für die Weiterentwicklung der oben genannten Homepage?

16.  Wie hoch sind die jährlichen Kosten (aufgeschlüsselt von 2016 bis Oktober 2020) für die Wartung/Instandhaltung der oben genannten Homepage?

17.  Wenn externe Unternehmen für die Instandhaltung der Homepage eingesetzt werden, werden die erbrachten Tätigkeiten einer jährlichen Evaluierung unterzogen, inwieweit diese auch den marktüblichen Tarif verrechnen?

18.  Wenn nein, warum nicht?

19.  Stehen die auf der Homepage veröffentlichten Bilder im bildrechtlichen Eigentum Ihres Ministeriums?

20.  Wie hoch sind die Kosten für allfällige Bildrechte?