5371/J XXVII. GP

Eingelangt am 15.02.2021
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

Anfrage

der Abgeordneten Yannick Shetty, Kolleginnen und Kollegen

an den Vizekanzler und Bundesminister für Kunst‚ Kultur‚ öffentlichen Dienst und Sport

betreffend Umsetzungsstand: Förderung des Nachwuchssports

 

Im Entschließungsantrag (1038/A(E) der Abgeordneten Christoph Zarits, Mag. Agnes Sirkka Prammer, Kolleginnen und Kollegen wurde die Bundesregierung aufgefordert, ein Maßnahmenpaket zur Verhinderung des Verlustes einer ganzen Generation an Leistungssportler_innen und Sportbegeisterten vorzulegen. Dieser Antrag wurde einstimmig im Nationalrat am 11.12.2020 angenommen.

Sämtliche Parteien im Nationalrat waren sich auch schon im Sportausschuss am 26.11.2020 einig, dass die pandemiebedingten Einschränkungen bei der Sportausübung einen großen und leider auch sehr negativen Effekt auf Nachwuchssport hatten. Während für gewisse Nachwuchssportler_innen ein Zugang zu Sportstätten immerhin erlaubt war, konnten andere - und hier auch ganz besonders jüngere Sportler_innen - ihre Leidenschaft zum Sport nicht ausreichend ausleben, da viele Tourniere nicht stattgefunden haben oder der Sport in Vereinen nicht oder nur sehr stark eingeschränkt möglich war. Es bedarf also dringen Initiativen, um gerade den Jungen die Begeisterung am Sport näher zu bringen oder eben in manchen Fällen wieder zu erwecken.

Konkret wurde im Entschließungsantrag gefordert:

·         Forcierung einer Arbeitsgruppe zwischen dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlichen Dienst und Sport, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie Sport Austria zum Thema „Tägliche Bewegungseinheit für alle Kinder und Jugendlichen bis zum Ende der Schulpflicht“ in Kooperation mit den Bundesländern, den Gemeinden und den Sportorganisationen

·         Erarbeitung bzw. Stärkung von geeigneten Maßnahmen für den Nachwuchswettkampf- und Leistungssport nach dem Vorbild des Strukturpakets Frauenligen: Zurverfügungstellung von zweckgewidmeten Fördermitteln für die Talenteaquise und Talentebetreuung;

·         Erarbeitung und in der Folge Umsetzung von Maßnahmen, die auch Jugendlichen, die finanziell schlechter gestellt sind, Zugang zu den Angeboten des organisierten Sports ermöglichen, um sicherzustellen, dass sich auch sie sportliche Aktivitäten leisten können, wodurch sie sozial inkludiert und gesundheitliche Risiken minimiert werden;

Seither sind keine konkreten Schritte vonseiten der Bundesregierung bekanntgegeben worden.

 

 

Die unterfertigten Abgeordneten stellen daher folgende

Anfrage:

1.    Welche Maßnahmen sind in Bezug auf die tägliche Bewegungseinheit für alle Kinder konkret geplant?

a.    Welche Maßnahmen wurden bereits gesetzt?

b.    Wurde eine Arbeitsgruppe bereits eingerichtet?

                                      i.Wenn Ja:

1.    Wann fand die erste Sitzung statt?

2.    Wie viele Sitzungen gab es bisher?

                                    ii.Wenn nein:

1.    Warum nicht?

2.    Wann ist die Einsetzung geplant?

c.    Wie regelmäßig soll die Arbeitsgruppe tagen?

d.    Welche konkreten Ziele soll die Arbeitsgruppe verfolgen und mit welchen Maßnahmen sollen diese erreicht werden?

e.    Wer sind die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe und in welcher Funktion nehmen sie daran teil?

                                      i.Wenn nicht eingerichtet: Wie soll die Arbeitsgruppe zusammengesetzt sein?

f.     Wie ist eine Einbindung der Vereine vorgesehen?

g.    Wie ist eine Einbindung der Zivilgesellschaft vorgesehen?

h.    Wie ist eine Einbindung der Parlamentsparteien vorgesehen?

i.      Gab es bereits Gespräche mit Bundesländern und Gemeinden dazu?

j.      Gab es bereits Gespräche mit dem Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung dazu?

k.    Gab es bereits Gespräche mit Sportvereinen dazu?

l.      Welche Teile des Budgets sollen durch diese Maßnahme in welchem Ausmaß in Anspruch genommen werden?

2.    Welche Maßnahmen sind in Bezug auf den Nachwuchswettkampf- und Leistungssport konkret geplant?

a.    Welche Maßnahmen wurden bereits gesetzt?

b.    Wie ist der Umsetzungsstand bzw. der vorgesehene Zeitplan?

c.    Wenn noch keine Umsetzungsschritte erfolgt sind: warum wurden noch keine gesetzt? Wann sollen diese erfolgen?

d.    Gab es bereits Gespräche mit Bundesländern und Gemeinden dazu?

e.    Gab es bereits Gespräche mit dem Bundesminister für Finanzen dazu?

f.     Gab es bereits Gespräche mit Sportvereinen dazu?

g.    Welche Teile des Budgets sollen durch diese Maßnahme in welchem Ausmaß in Anspruch genommen werden?

3.    Welche Maßnahmen sind in Bezug auf den Zugang zu Angeboten des organisierten Sports für Jugendliche, die finanziell schlechter gestellt sind, konkret geplant?

a.    Welche Maßnahmen wurden bereits gesetzt?

b.    Wie ist der Umsetzungsstand bzw. der vorgesehene Zeitplan?

c.    Wenn noch keine Umsetzungsschritte erfolgt sind: warum wurden noch keine gesetzt? Wann sollen diese erfolgen?

d.    Gab es bereits Gespräche mit Bundesländern und Gemeinden dazu?

e.    Gab es bereits Gespräche mit dem Bundesminister für Finanzen dazu?

f.     Gab es bereits Gespräche mit Sportvereinen dazu?

g.    Welche Teile des Budgets sollen durch diese Maßnahme in welchem Ausmaß in Anspruch genommen werden?