5580/J XXVII. GP

Eingelangt am 24.02.2021
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

ANFRAGE

 

des Abgeordneten Mag. Gerhard Kaniak, Mag. Christian Ragger, Dr. Dagmar Belakowitsch, Peter Wurm

und weiterer Abgeordneter

an den Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

betreffend Vorsorgeuntersuchung für Erwachsene im Bundesland Vorarlberg

 

 

Zur Vorsorgeuntersuchung für Erwachsene ist derzeit auf der Homepage der Stadt Wien folgendes zu lesen:

 

„Der Gesundheitsdienst bündelt seine Kräfte, daher können derzeit keine Vorsorgeuntersuchungen angeboten werden. Die Vorsorgeuntersuchungsstellen des Gesundheitsdienstes sind bis auf Weiteres geschlossen. Die Vorsorgeuntersuchung kann ausschließlich bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten mit einem eigenen Kassenvertrag für die Vorsorgeuntersuchung oder bei Vertragseinrichtungen beziehungsweise Gesundheitszentren der Krankenkassen in Anspruch genommen werden.

 

·            Wer: Alle Personen ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz in Österreich

·            Wie oft: 1 mal pro Jahr kostenlos

·            Wo:

·            Vorsorgeuntersuchungsstellen des Gesundheitsdienstes (MA 15)

·            Niedergelassene Ärztinnen oder Ärzte mit Kassenvertrag für die Vorsorgeuntersuchung und Gesundheitszentren

·            Mitzubringen: e-card

·            Dauer bei der MA 15: 2 Termine zu je etwa 1 Stunde

·            Besondere Services der MA 15:

·            Mobiles Gesundheitsservice in Betrieben

·            Türkischsprachiges Service in 2 Vorsorgeuntersuchungsstellen

·            Weitere Auskünfte: Servicetelefon +43 1 4000-8015 - erreichbar Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

 

Mit der kostenlosen Vorsorgeuntersuchung (früher: Gesundenuntersuchung) sollen Krankheiten schon früh erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Ablauf der Untersuchung

Die Vorsorgeuntersuchung ist unkompliziert und nicht belastend. In den Vorsorgeuntersuchungsstellen des Gesundheitsdienstes findet sie an 2 Terminen statt:

·            1. Termin: Blut- und Harnabnahme

·            Sie müssen sich nicht anmelden.

·            Bitte kommen Sie nüchtern zur Blutabnahme. Das bedeutet: Ab 12 Stunden vor der Blutabnahme dürfen Sie nichts mehr essen oder trinken. Erlaubt ist höchstens eine Tasse ungesüßter Tee oder Wasser.

·            Sie vereinbaren einen Termin für die 2. Untersuchung und Befundbesprechung.

·            2. Termin: Untersuchungen

·            Abschließende Befundbesprechung

·            Die Befunde erhalten Sie nach der Besprechung.

Wenn Sie die Vorsorgeuntersuchung bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt in deren Praxis machen möchten, erkundigen Sie sich bitte direkt dort nach dem genauen Ablauf.

Zusätzliche Vorsorgeprogramme

Für bestimmte Zielgruppen und Altersgruppen gibt es zusätzlich zur Vorsorgeuntersuchung spezielle kostenlose Untersuchungen:

·            Mammografie für die Brustkrebsfrüherkennung

·            Darmspiegelung zur Früherkennung von Dickdarmkrebs

 

Diese Untersuchungen werden bei Fachärztinnen und Fachärzten oder in Ambulatorien durchgeführt. Sie erhalten dazu eine eigene Überweisung oder Einladung.“

https://www.wien.gv.at/gesundheit/beratung-vorsorge/gesundenuntersuchung/

 

In diesem Zusammenhang richten die unterfertigten Abgeordneten an den Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz folgende

 

 

ANFRAGE

 

1)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg betrifft dieser Wegfall des Angebots des Gesundheitsdienstes in der Stadt Bregenz aktuell im Monat?

2)    Ist der Grund für den Wegfall des Angebots des Gesundheitsdienstes in der Stadt Bregenz die aktuelle Corona-Pandemie?

3)    Wenn ja, wie begründen Sie das?

4)    Wenn nein, welche anderen Gründe gibt es für den Wegfall des Angebots des Gesundheitsdienstes in Bregenz?

5)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg werden monatlich durch niedergelassene Ärzte mit Kassenvertrag monatlich übernommen?

6)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg werden monatlich durch Gesundheitszentren übernommen?

7)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg wurden durch das Angebot des Gesundheitsdienstes in der Stadt Bregenz in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich durchgeführt?

8)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg wurden durch das Angebot der niedergelassenen Ärzte mit Kassenvertrag in Bregenz in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich durchgeführt?

9)    Wie viele Vorsorgeuntersuchungen im Bundesland Vorarlberg wurden durch das Angebot der Gesundheitszentren in der Stadt Bregenz in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich durchgeführt?

10) Wie viele Mammographien für die Brustkrebsfrüherkennung wurden in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich im Bundesland Vorarlberg von Fachärzten durchgeführt?

11) Wie viele Mammographien für die Brustkrebsfrüherkennung wurden in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich im Bundesland Vorarlberg von Ambulatorien durchgeführt?

12) Wie viele Darmspiegelungen zur Früherkennung von Dickdarmkrebs wurden in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich im Bundesland Vorarlberg von Fachärzten durchgeführt?

13) Wie viele Darmspiegelungen zur Früherkennung von Dickdarmkrebs wurden in den Jahren 2010 bis 2020 jeweils jährlich im Bundesland Vorarlberg von Ambulatorien durchgeführt?