19.14

Abgeordnete MMag. Dr. Agnes Totter, BEd (ÖVP): Herr Präsident! Sehr geehrter Herr Bundesminister! Werte Abgeordnete! Geschätzte Zuseherinnen und Zuseher! An unseren Schulen wurde die Umstellung auf das Distancelearning sehr gut bewältigt. Bereits zu Beginn zeigte sich, wie flexibel und leistungsbereit die Pädagoginnen und Pädagogen sind. Viele Stunden mussten zusätzlich investiert werden, um das Lernen auf Distanz zu bewerkstelligen und die Schülerinnen und Schüler auch bei diesem Lernen mit Abstand bestmöglich individuell zu fördern.

Die nächste große Herausforderung war und ist das Wiederhochfahren des herkömmlichen Unterrichts mit neuen Richtlinien, Auflagen und den notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit aller. Für den Zusammenhalt, die Flexibilität und den großartigen Einsatz aller beteiligten Pädagoginnen und Pädagogen, Schülerinnen, Schüler und Eltern sage ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. (Beifall bei der ÖVP.)

Auch die Schulleiterinnen und Schulleiter sind und waren in den letzten Wochen außerordentlich gefordert und haben großes Engagement gezeigt. Sie waren bedingt durch die Krise mit zahlreichen zusätzlichen administrativen Aufgaben konfrontiert, die sie – gerade im Bereich der Pflichtschulen – ohne administrative Unterstützung erledigten. Genau deswegen bin ich froh darüber, dass die administrative Unterstützung als Verbesserung im Regierungsprogramm vorgesehen ist. Ich bedanke mich jetzt schon beim Herrn Bundesminister für seine diesbezügliche Unterstützung und Weitsicht.

Ganz besonders freut es mich auch, dass der Bund nun den Gemeinden finanzielle Mittel für infrastrukturelle Maßnahmen zur Verfügung stellt, denn damit werden auch die Schulstandorte im ländlichen Raum gestärkt.

Die Krise fordert viel Flexibilität und hat die Schulpartner sicherlich enger zusammengeschweißt. Ich bin überzeugt davon, dass wir daraus zusätzlichen Schwung für ein gutes Miteinander an den Schulen, für unsere Kinder und somit für die Zukunft von uns allen mitnehmen können. – Vielen Dank. (Beifall bei der ÖVP sowie der Abg. Hamann.)

19.16

Präsident Ing. Norbert Hofer: Zu Wort gelangt Abgeordneter Helmut Brandstätter. – Bitte, Herr Abgeordneter.