19.31

Abgeordnete Claudia Plakolm (ÖVP): Sehr geehrter Herr Präsident! Geschätzter Herr Bundesminister! Im Budget planen wir nicht nur 70 Prozent mehr Mittel für Umwelt- und Klimaschutz, sondern wir planen auch zusätzliche Mittel für die Bildung, für unsere Schulen. Insgesamt investieren wir 9,3 Milliarden Euro in die Zukunft, in die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen.

Corona hat auch vor unseren Schulen nicht Halt gemacht, Schulen sind vorübergehend geschlossen worden und die Schüler wurden von zu Hause aus unterrichtet. Wir waren in Österreich schnell dran, haben rasch reagiert und Mittel zur Verfügung gestellt, beispielsweise wurden Laptops angeschafft, die an die Schülerinnen und Schülern verliehen wurden. Für abgesagte Schulveranstaltungen haben wir einen eigenen Schulstornofonds eingerichtet, damit die Eltern und Schüler nicht auf den Kosten für Wienwochen und Sprachreisen sitzen bleiben, und auch im E-Learning-Bereich ist viel investiert worden.

Was haben wir nun mit diesem großen Budget im Bildungsbereich vor? – Uns ist wichtig, dass diese Budgetmittel auch in den Klassenzimmern ankommen, dass jeder Schüler davon profitiert. Unser Fokus liegt daher auf digitalen Bildungsmedien, auf einer stärkeren Berufsorientierung sowie der Weiterentwicklung von Lehre mit Matura.

Unser Bildungsminister hat vor ein paar Wochen das neue Schulentwicklungsprogramm 2020 vorgestellt. Es umfasst 2,4 Milliarden Euro für moderne Schulstandorte mit insgesamt 270 Bauprojekten in ganz Österreich, die nicht nur die Wirtschaft ankurbeln, sondern auch ein flächendeckendes und hochwertiges Schulangebot in allen Regionen Österreichs, speziell auch in den ländlichen Regionen, ermöglichen.

Alleine in Oberösterreich ermöglichen wir 57 Projekte in den Bereichen Erweiterung und Sanierung. Ich bin der Meinung, jeder Euro, der in Bildung investiert wird, ist absolut richtig eingesetzt, denn dies bedeutet Zukunft, wenn die nächsten Generationen dementsprechend gut auf diese vorbereitet werden.

Abschließend wünsche ich noch allen Maturantinnen und Maturanten eine erfolgreiche schriftliche Maturawoche, morgen steht ja die Mathematikmatura bevor, für die ich natürlich ganz besonders die Daumen drücke. Ich glaube, ihr habt euch durch dieses disziplinierte und eigenständige Lernen während der Coronapandemie die Matura mehr als hart erarbeitet! – Danke schön. (Beifall bei ÖVP und Grünen.)

19.33

Präsident Ing. Norbert Hofer: Zu einer Stellungnahme hat sich Herr Bundesminister Dr. Heinz Faßmann gemeldet. – Bitte, Herr Bundesminister.