21.57

Abgeordneter Lukas Brandweiner (ÖVP): Herr Präsident! Geschätzte Frau Rechnungshofpräsidentin! Werte Kolleginnen und Kollegen! Liebe Zuseherinnen und Zuseher zu Hause vor den Bildschirmen! Sport verbindet, sei es in der Schule, wo neben der körperlichen Betätigung auch soziale Kontakte geknüpft werden, oder in der Freizeit in Vereinen, wo die Kinder und Jugendlichen Respekt und den Umgang miteinander lernen und gleichzeitig ihren Körpern etwas Gutes tun.

Natürlich gehören zum Sport auch Wettkämpfe, und auch da wird von klein auf gelernt, fair und sauber zu sporteln. Leider vergessen das manche Sportlerinnen und Sportler auf dem Weg in den Spitzensport, wenn es darum geht, andere zu schlagen und besser zu sein. Ich selbst bin leidenschaftlicher und begeisterter Zuschauer – egal ob in der Zwettler Sporthalle, wenn unsere Waldviertler Volleyballer baggern und pritschen, oder bei den vielen TV-Übertragungen, wenn unsere Spitzensportler um Medaillen, Titel und Punkte kämpfen. (Heiterkeit bei Abgeordneten der ÖVP.)

Unsere SportheldInnen haben schon für viele großartige Momente gesorgt, aber leider gibt es eben auch weniger schöne Erinnerungen. Infolge des Dopingskandals 2006 bei den Olympischen Winterspielen in Turin wurde im Jahr 2008 die Nationale Anti-Doping-Agentur, kurz Nada, gegründet. Die grundsätzlichen Aufgaben der Nada umfassen neben der Aufklärung und Information über Doping – natürlich mit dem Ziel der Prävention – auch die Einleitung von Verfahren gegen Personen, die sich nicht an die Regeln halten oder bei denen der Verdacht besteht.

Da die Nada durch Bundesmittel finanziert wird, hat der Rechnungshof im November und Dezember 2016 die Nada hinsichtlich Aufgabenerfüllung, wirtschaftlicher Lage, Eigentümerrechte und Förderungssituation geprüft. Generell wurde die Zusammenarbeit der Nada mit den Haupteigentümern – also Bund und Bundesländern – als gut bewertet. Die wesentlichen Empfehlungen, die Förderungen beziehungsweise Abrechnungsunterlagen möglichst schnell abzuwickeln und Berichtspflichten einzuhalten, werden von beiden Seiten laufend verbessert und klarerweise auch evaluiert.

Deshalb möchte ich mich abschließend auch beim Kollegium des Rechnungshofes für die Prüfung und den Bericht bedanken, aber natürlich auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Nada für ihren Einsatz für einen sauberen Sport in Österreich.

Österreich ist ein Sportland mit vielen großartigen Sportlerinnen und Sportlern, die uns nicht nur viele schöne TV-Momente bescheren, sondern auch Botschafter für unser schönes Land auf der Weltbühne sind. Wir alle haben wahrscheinlich erst kürzlich mitgefiebert, als Dominic Thiem die US Open im Tennis gewonnen hat. Das sind Schlagzeilen und Erinnerungen, über die wir uns gerne freuen, und natürlich großartige, faire Sportler, auf die wir zu Recht stolz sein können. (Beifall bei der ÖVP und bei Abgeordneten der Grünen.)

22.00

Präsident Mag. Wolfgang Sobotka: Zu Wort gemeldet ist Herr Abgeordneter Köllner. – Bitte.