17.24

Abgeordnete Carina Reiter (ÖVP): Sehr geehrte Frau Präsidentin! Werte Frau Bundesministerin! Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer! Im Bereich Landwirtschaft, Regionen und Tourismus können wir uns insgesamt über eine Budgeterhöhung freuen. Das ist ein deutliches Signal für den ländlichen Raum, aber auch für die bäuerlichen Familienbetriebe.

Der Schutz vor Naturgefahren wie Hochwasser, Lawinen, Steinschläge oder Hangrutschungen ist unerlässlich für unseren ländlichen Raum. Dass die Mittel für Aktionsprogramme wie Hochwassersicheres Österreich und die Lawinenschutzprogramme mit 248 Millionen Euro abgesichert sind, ist wichtig und richtig. Allein 2019 haben wir 3 789 Gebäude zusätzlich vor hundertjährigen Hochwassern schützen können.

Die Mittel der Gemeinsamen Agrarpolitik und der Ländlichen Entwicklung sind ebenfalls sichergestellt. Das bedeutet auch eine gewisse Sicherheit für unsere Bäuerinnen und Bauern. Dieses System der Förderungen und Ausgleichszahlungen gilt in seinem Ursprung eigentlich, um die Preise für Lebensmittel leistbar zu machen. Somit sind die GAP-Mittel eigentlich eine gewaltige Konsumentenförderung. Dessen sollte man sich auch bewusst sein. (Beifall bei der ÖVP und bei Abgeordneten der Grünen.)

Die Bäuerinnen und Bauern leisten für unsere Gesellschaft vieles. Eine Kernaufgabe ist die Lebensmittelproduktion. Damit die Bäuerinnen und Bauern das aber auch in Zukunft sicherstellen können, braucht es faire Preise, angemessene Ausgleichszahlungen und eine gute Portion Wertschätzung. (Beifall bei der ÖVP sowie der Abgeordneten Maurer.)

17.26

Präsidentin Doris Bures: Nächster Redner: Herr Abgeordneter Andreas Kühberger. – Bitte.