Eingebracht von: Bartel, Kerstin

Eingebracht am: 04.03.2021

Diesen Gesetzesentwurf halte ich für einen weiteren Schritt der Beschneidung unserer Freiheitsrechte in der Demokratie und nicht verhältnismäßig.

Bei einer Versammlung bereits von 4 Personen zu sprechen, und diese nich dazu im.privaten Bereich auch festlegen zu wollen, geht wirklich zu weit.

Es ist wichtig, an alle gesamtgesundheitlichen Faktoren der gesamten Bevölkerung zu denken, nicht nur an ein Virus.

Vorallem soziale Einsamkeit und Isolation machen Menschen psychisch krank, Kinder und Jugendliche leiden besonders.

Darüber gibt es Studien und viele PsychologeInnen melden sich vermehrt zu Wort.

Bitte hören Sie auch auf Public Health Experten und nicht nur der einen Sorte von Virologen.

Mit weiteren Repressalien wird der Widerstand in der Bevölkerung immer größer werden.

Mit freundlichen Grüßen, Kerstin Bartel( Pädagogin und Gesundheitsvorsorge)