Eingebracht von: Pirchenfellner, Johanna

Eingebracht am: 05.03.2021

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Da ich an einer Bildungseinrichtung in OÖ tätig bin, betreffen mich die Maßnahmen der Bundesregierung täglich und direkt.

Die wöchentlichen Nasenbohrtests, die bewiesenermaßen eine solch verschwindend geringe Treffsicherheit aufweisen, sind schon die erste einschneidende Dauerentwicklung in unserem "modernen" Schulsystem.

 

Dass jetzt zusätzlich zu den bereits stark empfohlenen wöchentlichen Antigentests die TESTPFLICHT für bestimmte Berufsgruppen wie LehrerInnen hinzukommen soll, ist schlichtweg VERFASSUNGSWIDRIG, da es in die persönliche Integrität von tausenden von gesunden Menschen eingreift. Das Testen von gesunden Menschen muss aufhören.

Diese, wirklich letzte Maßnahme zum Brechen des freien Willens in dieser willkürlichen Pandemiebekämpfung würde und werde ich nicht mittragen.

Ich appelliere dringend, diesen Gesetzesentwurf zu verwerfen! Wir brauchen keine Zwänge zu medizinischen Heilpraktiken (was diese Tests eindeutig sind) in einer demokratischen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts!

 

MIt freundlichen Grüßen