Eingebracht von: Engl, Edith

Eingebracht am: 05.03.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich beeinspruche hiermit den vorliegenden Gesetzesentwurf. Mangelnder Respekt und Missachtung der Würde des Einzelnen ist keine Basis  eines Gesetzes. Epidemiologische Verhaltensmaßnahmen sollten einerseits sachlich und fachlich fundierte Aufklärung beinhalten und andererseits durch verantwortungsvolles, achtvolles Handeln seitens der staatlichen Institutionen geprägt sein. Beides habe ich in diesem Zeitraum vermisst. Die vorrangig Leittragenden sind jene, die unserer Fürsorge bedürfen. Das sind insbesondere unsere Kinder und unsere Alten und die Pflegebedürftigen, aber auch Menschen, die in prekären Lebensumständen auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. Dieser Gesetzesentwurf dient weder dem Eindämmen einer Epidemie, noch dem Erhalt der Gesundheit einer Gesellschaft. Ich lehne hiermit den Gesetzesentwurf ab und beeinspruche ihn als österreichische Bürgerin.