Eingebracht von: Figl, Benjamin

Eingebracht am: 06.03.2021

 

Ich bin damit nicht einverstanden!!

Wo soll das hinführen? Damit wird die Möglichkeit der privaten und freien Lebensführung für „höheres Interesse“ eingegrenzt?

Wer versichert dem Bürger, dass jener am Machthebel dies nicht analog zur Vergangenheit missbraucht?

Ich erkenne die Verhältnisse nicht, liebe Regenten - es sei im Falle verboten sich zu mehr als x Personen aus x Haushalten zu treffen (Anm. x steht für eine kleine Zahl), doch in öffentlichen Verkehrsmittel verbringt man oft Stunden zu mehr als y Personen aus y Haushalten (y>x, wie die Praxis zeigt).

Des Weiteren sind Veranstaltungen wie Wiener Eistraum möglich - an dem tausende Menschen sich treffen - doch ein Kaffeeplausch würde zu gefährlich sein?

Stellen Sie Ihr Maßnahmen in Relation, und richten Sie Ihren Fokus doch eher auf die Freiheit der Menschen.

Jeder Mensch darf selbst entscheiden, ob er sich nach „draußen“ wagt, ob er sich mit Menschen - die getestet oder immun sind - treffen möchte.

 

In einem Land, in dem man sich strafbar macht, wenn man sich zu einem Kaffeeplausch trifft, möchte ich nicht leben.