Eingebracht von: Gradinger, Paul

Eingebracht am: 07.03.2021

 

Diese Novelle ist ein Übergriff auf die Grundfesten unserer Demokratie. Dass bereits bei einer nicht mehr möglichen Nachverfolgung der Ansteckungen massive Einschränkungen der persönlichen Freiheitsrechte durchgesetzt werden dürfen, ist demokratiepolitisch und wenn man seinen Hausverstand einsetzt nicht vertretbar. Wann verstehen Sie endlich, dass nicht die Zahl der Ansteckungen das Kriterium für Maßnahmen sein darf. Ein Großteil der Infizierten hat wenig bis gar keine Symptome. Wir stehen bereits an einem Punkt, wo nicht auf Intensivstationen sondern auf Psychiatriestationen Triagen vorherrschen. Über 50% der jüngeren Bevölkerung leidet unter depressiven Symptomen, tausende Menschen kämpfen um ihre Existenz, UnternehmerInnen müssen Ihre Geschäfte für immer zusperren. Womit ist das alles zu rechtfertigen? Dieses Epidemiegesetz ist ein Auswuchs dessen was die Politik verfolgt. Ich frage mich WARUM? Wir sind auf dem besten Weg in eine Autokratie. Schämt euch!