Suche
Diese Seite vorlesen lassen

Seite 'Aktueller Tipp Juni 2019 - Zukunft: Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Aktueller Tipp Juni 2019 - Zukunft: Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel

Der Ausschuss „Committee for the Future” des finnischen Parlaments beschäftigt sich mit Zukunftsfragen. 2019 wurde die Publikation „Societal transformation 2018-2037 : 100 anticipated radical technologies, 20 regimes, case Finnland“ herausgegeben. Der Ausschuss ist wie das österreichisches Institut für Technikfolgenabschätzung Teil des EPTA-Netzwerkes. (European Parliamentary Technology Assessment), das die jeweiligen Parlamente in Fragen der Technologiepolitik berät. EPTA hat 2018 den Bericht „Towards a digital democracy: opportunities and challenges“ veröffentlicht. Eine weitere Ressource zum Thema ist der von der Europäischen Kommission erstellte Bericht „Europe's Digital Progress Report“, bei dem Österreich Platz 10 belegt.

Auch die OECD bietet im Bereich Digitalisierung einige ganz aktuelle Publikationen an. Der OECD Skills Outlook 2019 vergleicht, wie gut die OECD-Staaten auf die digitalen Herausforderungen in der Arbeitswelt vorbereitet sind. Die Studie gibt auch Empfehlungen für die Gestaltung von Bildung und Fortbildung. Der Bericht „Measuring the Digital Transformation: A Roadmap for the Future“ schlägt eine Reihe neuer Indikatoren vor, um die Herausforderungen der digitalen Transformation besser zu verstehen. „Going Digital: Shaping Policies, Improving Lives“ stellt eine umfassende Strategie für die Politikgestaltung im digitalen Zeitalter vor.

In Österreich wurde erst vor kurzem der aktuelle Forschungs- und Technologiebericht vorgestellt, indem ein ganzes Kapitel dem digitalen Wandel gewidmet ist. Anfang des Jahres erschien der eGovernment Monitor 2018. Diese Studie untersucht die Bekanntheit, die Nutzung und Zufriedenheit im Zusammenhang mit digitalen Behördengängen. Die Untersuchung umfasst neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz.

Anmerkung: Die Links zu kostenpflichtigen Inhalten funktionieren nur innerhalb des Parlamentsnetzwerkes.

Literaturhinweise

Duggan, Emily: Angst vor Arbeitslosigkeit. In: Umbrüche Umdenken. Wien, 2019. Seite [124]-139. Bestellung

Gabriel, Laura: Herausforderungen der Digitalisierung : Chance oder Bedrohung? In: Umbrüche Umdenken . Wien, 2019. Seite [68]-82. , Seite 503-507. Bestellung

Glöckner, Ulf: Zusammenspiel von Technologie und Kompetenz. In: Innovative Verwaltung . Wiesbaden . 1-2 (2019), Seite 34-35. Bestellung

Hornung, Gerrit: Die parlamentarische Kontrolle digitaler Räume. In: Parlamentarische Kontrolle in der Krise? München, 2019. Seite 95-112. Bestellung

Jánszky, Sven Gábor: 2030: Wie viel Mensch verträgt die Zukunft? - Leipzig : 2b AHEAD, 2018. - 451 Seiten, Signatur der Parlamentsbibliothek: 88.352 Bestellung

Kirchner, Annette: Wandel zur digitalen Dienstleistungsbehörde. In: Innovative Verwaltung . Wiesbaden . 1-2 (2019), Seite 17-19. Bestellung

Kube, Hanno: E-Government : ein Paradigmenwechsel in Verwaltung und Verwaltungsrecht? : 2. Referat. Berlin, 2019. Seite 289-332. Bestellung

Mergel, Ines: Digitale Verwaltung umsetzen. In: Innovative Verwaltung. Wiesbaden . 1-2 (2019), Seite 32-33. Bestellung

Merkel, Wolfgang: Lässt sich die Demokratie digital neu erfinden? In: Neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte. 1-2/2019. Seite 60-65. Bestellung

Olbert, Sebastian: Die öffentliche Verwaltung muss sich neu erfinden. In: Innovative Verwaltung . Wiesbaden. 1-2 (2019), Seite 28-31. Bestellung

Peneder, Michael: Stand der Digitalisierung in Österreich - Wien : WIFO, 2019 . - 139 Seiten Signatur der Parlamentsbibliothek: 88.260 Bestellung

Spiekermann, Sarah: Digitale Ethik : ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert - München : Droemer, 2019. - 304 Seiten. Signatur der Parlamentsbibliothek: 88.360 Bestellung

Streissler-Führer, Agnes: Digitalisierung : Dimensionen und aktuelle Entwicklungen. In: Umbrüche Umdenken. Wien, 2019. Seite [58]-67 Bestellung