LETZTES UPDATE: 15.09.2017; 14:21
Diese Seite vorlesen lassen Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Präsentation der Publikation „Mark Twain – Reportagen aus dem Reichsrat"

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:00 Uhr, Hofburg - Großer Redoutensaal

Zwischen 1897 und 1899 lebt der große amerikanische Autor Mark Twain in Wien. Er taucht dabei nicht nur in das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Donaumetropole ein, als wacher Beobachter seiner Zeit besucht er auch mehrfach das Parlament am Ring. Politisch ist das Ende des 19. Jahrhunderts eine Zeit der nationalen Spannungen, im Abgeordnetenhaus gehen die Wogen hoch. Mark Twain sitzt mittendrin, auf der Pressetribüne – beobachtet, notiert und schreibt. Zwei Reportagen Twains zu Parlamentarismus entstehen in dieser Zeit, bis heute sind sie spannend und aktuell zu lesen.

In Kooperation mit dem Residenz Verlag veröffentlicht die Parlamentsdirektion nun diese Texte im englischen Original und in einer deutschen Übersetzung von Jacqueline Csuss und Werner Richter. Erläuternde und weiterführende Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren ergänzen den Band.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist das der Publikation beigelegte Hörbuch: Hermann Beil liest die Reportage „Bewegte Zeiten in Österreich“ von Mark Twain und wird auch bei der Präsentation Auszüge daraus vortragen.

Programm

Begrüßung

Doris Bures
Präsidentin des Nationalrates

Zur Genese des Buches

Dr.in Elisabeth Dietrich-Schulz
Direktorin der Parlamentsbibliothek

Lesung

Hermann Beil
Dramaturg, Regisseur und Schauspieler

Moderation

Mag.a Zita Bereuter
Journalistin, ORF