LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 17:43
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Johann Blöchl

Überblick

Geb.: 12.07.1895, Siegelsdorf (Oberösterreich)
Verst.: 04.04.1987, Siegelsdorf
Beruf: Landwirt

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), CSP
    26.06.1931 – 02.05.1934

Politische Funktionen

  • Funktionär des Bezirksbauernbundes Freistadt 1919
  • Bezirksschulrat 1922
  • Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag 1931
  • Mitglied des ständestaatlichen Bundeswirtschaftsrates 1934–1938
  • aller Funktionen enthoben 1938
  • Staatsbeauftragter für das Mühlviertel 1945
  • Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag 1945–1966
  • Landesrat 1945–1955
  • Landesobmann des Oberösterreichischen Bauern- und Kleinhäuslerbundes 1953–1965
  • Präsident der Oberösterreichischen Landwirtschaftskammer 1953–1958
  • Vizepräsident des Österreichischen Bauernbundes 1954–1965
  • Landeshauptmann-Stellvertreter von Oberösterreich 1955–1966

Beruflicher Werdegang

  • Übernahme des elterlichen Dornachhofs 1919

Bildungsweg

  • Zwei Klassen Bürgerschule am Marianum in Freistadt
  • zweiklassige Volksschule in Lasberg

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: Kontakte zu Widerstandsgruppen - 1941 Verhaftung wegen Hochverrats, 1943 entlassen, 1944 neuerlich für kurze Zeit festgenommen.

Stand: 02.01.1990