LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Wilhelm Gantner

Überblick

Geb.: 29.04.1949, Nenzing
Beruf: Elektroniker

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    15.09.1992 – 18.10.1994

Politische Funktionen

  • Gemeindevertreter in Schruns seit 1985
  • Mitglied der Bezirksparteileitung der ÖVP Montafon seit 1985
  • Mitglied des Landesparteivorstandes der ÖVP Vorarlberg seit 1987
  • Mitglied des Landesparteipräsidiums der ÖVP Vorarlberg 1990–1994 sowie seit 1995
  • Klubobmann der ÖVP in der Gemeindevertretung Schruns seit 1990
  • Finanzreferent der ÖVP Vorarlberg 1990–1992 sowie seit 1995
  • Obmann des Österreichischen Wirtschaftsbundes (ÖWB) Schruns seit 1986
  • Mitglied des Vorstandes des Österreichischen Wirtschaftsbundes (ÖWB) Vorarlberg seit 1991
  • Obmann der Jungen Wirtschaft Vorarlberg 1982
  • Mitglied des Präsidiums der Wirtschaftskammer Vorarlberg 1996
  • Kurator des Wirtschaftsförderungsinstitutes (WIFI) Vorarlberg seit 1990

Beruflicher Werdegang

  • Inhaber/Gesellschafter/Geschäftsführer einer Elektronik-Firmengruppe in Schruns, Götzis und Salzburg seit 1982
  • Geschäftsführer 1974–1982
  • Betriebsleiter einer Radio- und Fernsehabteilung 1972–1974
  • Techniker in der Elektronikentwicklung in einem Elektronikinstitut 1969–1972

Bildungsweg

  • Meisterprüfung 1971
  • Oskar-von-Miller-Polytechnikum München, Fachrichtung Nachrichtentechnik/Elektronik 1969–1970
  • Technische Akademie in Esslingen 1968–1969
  • Lehre als Radio- und Fernsehtechniker in Frastanz 1964–1967
  • Musisch-pädagogisches Realgymnasium in Feldkirch 1963–1964
  • Hauptschule in Nenzing 1959–1963
  • Volksschule in Nenzing 1955–1959
  • Präsenzdienst 1978
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.