X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Julius Kampitsch, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Julius Kampitsch

Überblick

Geb.: 19.09.1900, Payerbach
Verst.: 14.05.1974, Wien
Beruf: Hotelbesitzer

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), HB
    01.07.1932 – 02.05.1934

Politische Funktionen

  • Mitglied der GdP
  • Organisator des Steirischen Heimatschutzes im niederösterreichischen Industrie- und Semmeringgebiet 1927
  • Landesleiter des Heimatschutzes in Niederösterreich 1930
  • Landesrat von Niederösterreich (für Fremdenverkehr, Gewerbe und Verkehr) 1934
  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1934–1938
  • Vizepräsident des Österreichischen Gewerbebundes
  • Bundesinnungsmeister des Gastgewerbes

Beruflicher Werdegang

  • Hausverwalter
  • Sekretär der Handelskammer 1951
  • Hotelbesitzer in Payerbach

Bildungsweg

  • Gymnasium in Seitenstetten
  • Volksschule

Sonstiges

Parteiverfahren - rehabilitiert 1942, Volksgerichtsprozeß: zu 20 Jahren Kerker verurteilt 1946, begnadigt 1949 und nach einjähriger Verwahrungshaft freigelassen.