LETZTES UPDATE: 26.09.2018; 18:39
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Heidemaria Onodi

Überblick

Geb.: 23.08.1957, Doppel
Beruf: Lehrschwester

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XIX.–XX. GP), SPÖ
    15.12.1994 – 31.03.1998
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XVIII. GP), SPÖ
    01.12.1992 – 06.11.1994

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Landeshauptstadt St. Pölten 1989–1993
  • Vorsitzende des Bezirksfrauenkomitees der SPÖ St. Pölten
  • Abgeordnete zum Niederösterreichischen Landtag 1998
  • Zweite Präsidentin des Niederösterreichischen Landtags 1998–2001
  • Landeshauptmann-Stellvertreterin von Niederösterreich seit 2001
  • Landesparteivorsitzende der SPÖ Niederösterreich 2001–2008

Beruflicher Werdegang

  • Akademisch geprüfte Lehrerin der Gesundheits- und Krankenpflege - Lehrschwester an der Krankenpflegeschule bzw. am Krankenhaus St. Pölten 1980
  • Diplomkrankenschwester 1977–1980
  • Kaufmännische Angestellte 1973–1974

Bildungsweg

  • Beamtenaufstiegsprüfung 1987–1989
  • Universitätslehrgang für leitendes Krankenpflegepersonal 1989–1990
  • Universitätslehrgang für lehrendes Krankenpflegepersonal 1985–1987
  • Krankenpflegeschule 1974–1977
  • Hauswirtschaftsschule 1971–1973
  • Hauptschule 1967–1971
  • Volksschule 1963–1967
Stand: 11.03.2008
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XX. GP

Reden in Plenarsitzungen

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIX. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XVIII. GP